Forum: Politik
Unions-Politiker zu Steuererhöhungen: Geschwätz von gestern
DPA

Gift für die Konjunktur, aberwitzig, Todsünde: Mit drastischen Worten hat die Union immer wieder gegen Steuererhöhungen gewettert. Jetzt, auf der Suche nach einem Koalitionspartner, ändert sich der Ton. Eine Sammlung der schönsten Zitate aus Wahlkampfzeiten.

Seite 1 von 20
schonklar 26.09.2013, 13:20
1. Und Sie dreht sich doch

Steuererhöhungen vor ja immer noch möglichen Neuwahlen scheinen so Manchen nun doch kein so geeignetes Thema mehr zu sein. Schließlich, man weiß ja nie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
p_krauss 26.09.2013, 13:23
2. Nicht aus den Augen verlieren

Die Steuerdebatte ist verlogen. Es geht um sozialen Frieden. Hierfür brauchen wir Mindestlöhne, den Abbau der Hartz 4 Sanktionen, ein garantiertes Grundeinkommen oder wenigstens ein garantierte Grundrente.
Wenn ich mehr Steuern zahle, dann will ich von den anderen Punkten etwas sehen. Steuererhöhungen sind kein Selbstzweck.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
amnesiac 26.09.2013, 13:25
3. bin ich froh,

dass ich AfD gewählt habe. Diese verlogenen Unionsparteien sind inzwischen unwählbar für mich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fr€€w€&#12 26.09.2013, 13:25
4. Traurig

Das wirklich traurige an der Sache ist dass sich das Volk wieder alles gefallen lässt. Warum geht keiner auf die Straße? Ich kann sehr gut verstehen dass immer mehr Menschen aus Deutschland auswandern. Früher war ich mal stolz Deutscher zu sein. Heute schäme ich mich nur noch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stauss2 26.09.2013, 13:26
5. Der Spiegel spinnt

Es wird hier getan, als seien Steuererhöhungen beschlossenen Sache. Dabei gibt es noch nicht einmal eine Koalition oder einen Plan für die Gesetzesvorhaben der nächsten Legislaturperiode. Hier jagt doch der Spiegel selbst die Sau durch das Dorf und spielt den Paparazzo.

Will der Spiegel die Leser auf den Arm nehmen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cirus27 26.09.2013, 13:27
6. schnarch...

sind sie sicher, etwas umwerfend neues herausgefunden
zu haben? wir dürfen uns schon glücklich schätzen, wenn nur der spitzensteuersatz auf einkommen statt
der mehrwertsteuer um 2 oder 3 punkt erhöht wird!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
annanormal 26.09.2013, 13:27
7. Warum so viel Gehässigkeit?

Wir sind nicht mehr im Wahlkampf! Steuererhöhung wird doch von der SPD gefordert und wenn Parteien nicht aufeinander zugehen, gibt es gar keine Koalition. Die SPD hat nichts aus ihrem Wahlergebnis gelernt und SPON kann man auch nicht mehr lesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spot78 26.09.2013, 13:28
8.

Macht doch einfach rot-rot-grün dann haben Frau Merkel und Herr Schäuble einfach nichts mehr zu melden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
siehsmalso 26.09.2013, 13:28
9. Richtigstellung

gemeint waren natürlich Steuererhöhungen durch die Opposition falls diese die Wahl gewinnt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 20