Forum: Politik
Unionsstreit: Merkel muss gewinnen
DPA

Im Unionsstreit geht es nicht nur um Kanzlerin Merkel und Innenminister Seehofer. Eine "Germany First"-Politik à la CSU wäre das Ende der Europäischen Union, wie wir sie kennen.

Seite 8 von 9
hersp58 28.06.2018, 14:59
70. logische Folge

Wer will es den anderen verdenken, dass sie erst einmal an ihr eigenes Land denken, statt Europaträumen nachzuhängen. Die Checkbuchpolitik der vergangen Jahre und damit verbundenen Nötigungen der Südländer hat Deutschland erst in diese fatale Lage gebracht. Jetzt hört keiner mehr auf Merkel. Sie ist dafür die allein Verantwortliche und muss diese auch übernehmen. Seehofer fordert "nur", was schon längst Recht und Gesetz ist, aber im Rahmen einer Notstandsregelung irgendwie verdrängt wurde. Damit ist jetzt Schluss.

Beitrag melden
mullex 28.06.2018, 15:00
71. Merkel hat sich über jedes

EU und deutsches Gesetz hinweggesetzt und so Deutschland und die EU zerstört. Zurück zu Rechtsstaat und Demokratie ob in Deutschland oder der EU geht es nur ohne Merkel. Die Unrechtssysteme wie wir sie heute in Deutschland und der EU kennen, müssen überwunden werden.

Beitrag melden
nickleby 28.06.2018, 15:02
72. Man muss an Deutschland denken

Die Bereitschaft, helfen zu wollen, darf nicht zum Selbstmord einer Nation führen, sei es durch inneren Unfrieden oder durch Überfrachtung mit Problemen, die nicht von uns zu verantworten sind. Die Menschen kommen zu uns, weil in ihren Länden Bürgerkrieg herrscht und weil sie durch die offene Politik Deutschlands fälschlich im Glauben gehalten werden, hier sei das Land voll Mich und Honig. Dass die Einheimischen dafür Jahrtzehnte unter Verzicht geschuftetet haben, bleibt außen vor. Darum muss man nun an das Wohl der Deutschen denken und auch danach handeln, so , wie es die CSU vorschlägt.

Beitrag melden
helle_birne 28.06.2018, 15:02
73. Die unkritische Bewunderung für Macron und vor allem Trudeau in

Deutschland ist nicht nachvollziebar: Beide Länder fahren auch unter diesen beiden Präsidenten bzw. Premierministern unverändert eine wesentlich agressivere Anti-Flüchtenden-Politik als Deutschland. Hier wirkt wohl der Sunnyboy-Effekt ...

Beitrag melden
oliver_kreuzzer 28.06.2018, 15:02
74.

Zitat von ned divine
Wenn man das immer liest: "Merkel muss weg, muss abtreten" . wie dumm muss man sein, so eine Parole zu bringen, es gibt doch keine Alternative, aus keiner anderen Partei, selbst aus der CDU nicht, niemand hat das Charisma derzeit, diesen Job zu machen. ABSOLUT NIEMAND.
Es gibt keine Garantie dafür, dass sich mit einem Abtritt Frau Merkels die Dinge bessern. Er ist aber eine grundlegende Voraussetzung für eine Verbesserung. In der Mathematik nennt man das eine "notwendige aber nicht hinreichende" Bedingung.

Als Alternativen zu Frau Merkel fallen mir schon ein paar geeignete Leute ein. Ihnen sicher auch, wenn Sie mal ernsthaft darüber nachdenken.

Gestatten Sie mir bitte noch die Frage, von welchem Charisma Sie sprechen?

Beitrag melden
Semmelbroesel 28.06.2018, 15:02
75. Ich kreide Frau Merkel...

..vornehmlich an, nicht genug für innenpolitische Themen getan zu haben. Wir haben nun wirklich genug Reformbedarf und Baustellen hier in Deutschland, die erst großartig zur Chefsache erklärt werden und dann irgendwann sang- und klanglos im Sande verlaufen. Angefangen von der Energiewende, über das Bildungssystem (Stichwort "Bildungsrepublik Deutschland"), Klimaschutz ("Klimakanzlerin), über eine Rentenreform, die den Namen auch verdient, Pflegereform, sozialer Wohnungsbau, Sanierung der Infrastruktur (besonders hervorzuheben sind hier Schulen mit maroden Sanitäreinrichtungen). Das scheint aber alles nicht zu interessieren, lieber wird von Gipfel zu Gipfel gestürmt. Das Einzige, was in diesem Land ohne weiteres klappt, ist die Verschärfung von Sicherheitsgesetzen und Raub (ab)bau von Bürgerrechten. Und dafür gibt es von den Medien auch noch Beifall.

Beitrag melden
enzio 28.06.2018, 15:03
76. Brüsseler Blase

Germany first, fordert die CSU gar nicht, sondern sie möchte ebenfalls eine europäische Lösung. Nur wenn die nicht kommt, soll Deutschland zu einer Praxis zurückkehren, wie sie vor dem Herbst 2015 angewandt wurde. Wieso sollte die EU dann an einer Praxis scheitern, die zigtausendmal von Frankreich genutzt wird? Warum davon auch noch Orban und Co. profitieren würden, bleibt ihr Geheimnis. Sie behaupten es keck, ohne dies belegen zu können. Alles aufgebauscht wie auch die schöngefärbte Positionierung Deutschlands gegenüber den USA. Ob Sie an den Folgen der Brüsseler Blase leiden?

Beitrag melden
Fricklerzzz 28.06.2018, 15:04
77. Merkel kann garnicht gewinnen

Europa ist eine Gemeinschaft der Scheinheiligkeit. Merkel braucht aber Solidarität, die sie aber nur gegen bares erhalten könnte. Migranten kosten leider Geld. Macron stimmt ja auch nur wegen Geld (an anderer Stelle) zu. Die Europäischen Staaten handeln durchweg opportunistisch. Solidarität ja, aber nur wenn es sich auch rechnet und der Vorteil beim eigenen Land liegt.
Letztenlich gibt ves die XXX-First Einstellung schon seit der Gründung der EU. Griechenland hat sogar betrogen um zu profitieren. "Solidarität" bedeutet "Deutschland zahlt dafür" kein neues Geld - keine neue Solidarität.
Daher ist eine "europäische Lösung" der Flüchtlingskriese unmöglich es gibt nur eine deutsche Lösung: Deutschland nimmt die Flüchtlinge selbst auf oder zahlt dafür das die anderen "Solidarpartner" welche aufnehmen.
Unter der Hand ist XXXX-fist schon immer die Devise.

Fricklerzzz

Beitrag melden
oliver_kreuzzer 28.06.2018, 15:04
78.

Zitat von Kurt-C. Hose
... auf der Einhaltung von Regeln zu bestehen, die die Mehrheit der Deutschen bis dato für selbstverständlich hielt (wir lassen keinen rein, er kriminell ist, schon mal abgelehnt wurde, woanders Asyl beantragt hat oder keine Papiere hat) hat nichts mit "Germany first!"
Ich kann Ihnen dazu nur den Artikel "Die Umkehrung des Selbstverständlichen" ans Herz legen.

Beitrag melden
marcnu, 28.06.2018, 15:04
79. Ein "Weiter so" darf es nicht geben.

Daher ist jede Änderung willkommen, auch eine EU, so wie wir sie bisher nicht kennen.

Beitrag melden
Seite 8 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!