Forum: Politik
Unionsstreit: Merkel muss gewinnen
DPA

Im Unionsstreit geht es nicht nur um Kanzlerin Merkel und Innenminister Seehofer. Eine "Germany First"-Politik à la CSU wäre das Ende der Europäischen Union, wie wir sie kennen.

Seite 9 von 9
shaboo 28.06.2018, 15:05
80. Mir ist wirklich nicht klar, ...

... was Herr Müller meint, wenn er von dem Ende der EU, "so wie wir sie kennen", spricht? Haben wir die EU denn tatsächlich jemals richtig gekannt oder haben wir uns nicht vielmehr all die Jahre gegenseitig etwas vorgemacht? Die Volkwirtschaften dieser Länder sind zu unterschiedlich als dass der Euro jemals hätte funktionieren können und bei humanitären oder rechtsstaatlichen Themen zeigt sich ebenfalls eine breite Divergenz in generellen Wertefragen. Vielleicht ist das "Ende der EU, so wie sie kennen" nichts anderes als der Tod der Vision von dem Europa wie es in der idealsten aller Welten hätte sein können, und die Rückkehr auf den kalten, harten Boden der Realitäten und Sachzwänge - und auch der nationalen Identitäten und Egoismen, die eben doch schier unüberwindbar zu sein scheinen.

Beitrag melden
chlorid 28.06.2018, 15:05
81.

Zitat von butzibart13
Merkel sollte trotzdem abtreten, sie hat in der Politik der letzten Jahre zu viel Fehler gemacht. Der in diesem Jahr verstorbene Philipp Jenninger, ehemaliger Bundestagspräsident in den 80-Jahren ist wegen einer verunglückten Rede, die .....
Welche Fehler denn? Das sind doch Einzelmeinungen! Fakt ist: Wen der deutsche Bundestag zum Kanzler wählt, der ist es. Und den deutschen Bundestag wählt die Bevölkerung indirekt. Bei der letzten Bundestagswahl hätte das Ergebnis anders ausfallen können, wenn noch mehr Bürger nicht ihrer Politik einverstanden gewesen wären. Dann wäre Angela Merkel nicht Kanzlerin geworden. Das war aber nicht so. Viele sehen das mit den Fehlern eben anders.

Beitrag melden
prologo 28.06.2018, 15:15
82. Merkel übernimmt doch die volle Verantwortung?

Zitat von mullex
EU und deutsches Gesetz hinweggesetzt und so Deutschland und die EU zerstört. Zurück zu Rechtsstaat und Demokratie ob in Deutschland oder der EU geht es nur ohne Merkel. Die Unrechtssysteme wie wir sie heute in Deutschland und der EU kennen, müssen überwunden werden.
Hallo Mullex,
das sagte Merkel öffentlich bei Anne Will. Für Merkel heißt das also weiter so? Was hat uns Merkels Politik denn gebracht? Das ist doch das, was zählt. Ich nenne dabei nur die AfD, die Spaltung der EU, der Politiker und der Bürger. Der soziale Frieden ist dahin, und vor allem die Sicherheit im Land ist zerstört. Drei Jahre hat Merkel in der EU gar nichts erreicht, außer dem teuren Deal mit Erdogan.

Merkel übernimmt doch die volle Verantwortung für all das, auch für Bamf. Was soll also diese neue herum eierei?
Rücktritt Frau Merkel, das sind zwei Fliegen mit einer Klappe.
Wenn Merkel geht, dann nimmt sie die AfD auch gleich mit.

Beitrag melden
haarer.15 28.06.2018, 15:16
83. Wenn jeder sein eigenes Süppchen kocht, ist EUR verloren

Zitat von Andraax
Vielleicht verschätzen Sie sich ja auch welche Konsequenzen die Ideen der Nationalisten (CSU) für die EU bedeuten, und was ein Scheitern der EU für uns bedeutet.
Diese Gefahr sehe ich ebenso. Ein Scheitern der EU würde ja vorallem Deutschland bitter zu bezahlen haben, denn D war nunmal der größte Profiteur. Der Brexit ist jetzt schon der Vorgeschmack darauf, was auf uns zukommen wird.

Beitrag melden
Seite 9 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!