Forum: Politik
Unionsstreit: Schäuble verteidigt Kanzlerin gegen CSU-Attacken
DPA

Finanzminister Schäuble stellt sich im Konflikt mit der CSU hinter die Kanzlerin. "Die Formulierung 'Streit zwischen Merkel und Seehofer' weise ich zurück", sagt er im ZDF. "Es sind Attacken gegen Merkel."

Seite 2 von 7
clockwork-orange 01.06.2016, 05:31
10. Aufklärung

" Die CSU hält Merkel vor, mit ihrer Flüchtlingspolitik verantwortlich zu sein für die sinkenden Umfragewerte der Union. Aus der CDU verlautet, durch die ständigen Attacken von Seehofer auf Merkel kehrten Anhänger der Union den Rücken." Na dann wollen wir den Wolfi mal aufklären: ich kenne niemanden, der der CSU die Schuld am Rückgang der Wählerstimmen gibt. In meinem Umfeld steht niemand mehr hinter der "Politik" der Kanzlerin. Aber wen wundert's: seit wann haben Politiker wie der greise Schäuble denn das Ohr am Wähler... CDU, oder besser: DIE LINKE 2.0, unwählbar. Es blutet mir das Herz dies sagen zu müssen, als jahrzehntelanger CDU-Stammwähler!

Beitrag melden
power.piefke 01.06.2016, 06:12
11. allgemeines Problem

es ist grundsätzlich schwierig sich mit Populisten einzulassen. sie sind halt weder loyal noch berechenbar, höchstens berechnend. die CSU verhält sich mit ihrem ewigen vorpreschen und dann wieder zurückziehen genau wie NPD, fpö etc.
im Grunde ist es mir schleierhaft wie man mit denen seriös arbeiten kann...

Beitrag melden
frank57 01.06.2016, 06:25
12. Kein Wunder

das Schäuble und Merkel ihre Nibelungentreue zeigen. Wäre doch ohne das "Vertrauen" dieser Kanzlerin dieser Mann nach seinem vergessenen 100 000 er Deal schon lange in der Versenkung verschwunden, wo er auch hingehört! Das Video auf yt als der holländische Reporter die Frau Merkel fragte, zeigt diesen ganzen arroganten Sumpf!

Beitrag melden
stefan_sts 01.06.2016, 06:32
13. Die paar Monate wird es doch wohl noch möglich sein ,

sich einigermaßen gesittet zu verabschieden .
Natürlich könnte man die dann geschrumpfte große Koalition mit den Grünen , der FDP und den Linken auffüllen um die magische 50 % zu erklimmen , aber dieses Konstrukt hält nicht lange und wird weitere Stimmen kosten , daher würde ich die internen Streitigkeiten noch schnell klären .

Beitrag melden
Wolfgang Heubach 01.06.2016, 06:41
14. Anmassend

Die "Belehrungen" eines Herrn Schäuble sind anmassend. Ehe er glaubt, anderen die Leviten lesen müssen, soll er erst einmal seine Rolle in der CDU-Spendenaffäre aufklären. Hier sind schwerste menschliche Wunden gerissen worden. Darüber kann man sich nicht einfach rüde hinweg setzen.

Beitrag melden
rantzau 01.06.2016, 06:48
15. Klar ist es eine persönliche Attacke

denn Merkel hat einen Risenfehler gemacht, für den sie nix kann. Sie ist keine Europäerin (Helmut Schmidt). Sie ist eine DDR sozialisierte Machtperson, die keinerlei eigenes Gespür hat, was die Leute hier wollen und was nicht.

Beitrag melden
frankfurtbeat 01.06.2016, 06:52
16. diese ...

diese Garde hat längst ausgedient. Seehofer hat teilweise recht und Mutti hat´s eben noch nicht verstanden.
Jetzt hat es auch der Dalai Lama deutlich zum Ausdruck gebracht: "Deutschland kann kein arabisches Land werden"
Mutti braucht wohl manchmal etwas länger um die Auswirkungen ihrer Politik zu erkennen ... oder aber sie ist tatsächlich fremd gesteuert?
Schäuble ist noch Antworte offen was die Angelegenheit Panama betrifft - sollte sich besser zurückhalten.
Trauriges Bild die Charaktere unserer Pappnasen - ein schönes Bild für Deutscheland nach aussen ...

Beitrag melden
rmuekno 01.06.2016, 07:01
17. Nicht Seehofer ist das Problem

sondern Merkel. Auch wenn man Seehofer nicht ganz Ernst nehmen kann, Merkels Politik ist eine Katastrophe, angefangen von der Energiewende bis zur Flüchtlingspolitik, nichts als Fehler Fehler Fehler die dem Volk sowohl Steuergeld als bares (hohe Strompreise) kosten.

Laut Meldung gestern kosten der Strom an der Börse noch 2 Cent, die alternativen Energien Einspeiser bekommen garantiert 15 Cent und mehr, die Differenz zahlt der Stromkunde und da die Industrie Rabatte bekommt, der Bürger.

Der CDU bleib ja aktuell nichts anderes als hinet Merkel zu stehen, da sie leider noch beim blinden Volk zu beliebt ist, würde sich die CDU weiter von Merkel distanzieren, würden die Umfragewerte noch mehr in den Keller gehen.

Aber warte die nächsten Wahlen ab, sowohl für CDU als SPD wird 18+ nicht zu erreichen sein.

Die CSU sollte sich schnellstmöglich Bundesweit aufstellen, sonst gibt es bei den nächsten Wahle ein Disaster mit ein AfD jenseits der 40%

Beitrag melden
Fritz Bayer 01.06.2016, 07:05
18. Machtgeiles Bayern

Die Keimzelle des Dritten Reiches lag im wesentlichen in Bayern.
Eben dieses Bundesland ist als erstes aus der Lethargie nach 1945 erwacht und hat sich in hervorragender Weise dem alten Netzwerk bedient bzw. dieses um eigene Interessen durchzusetzen, in Position gebracht.
Das Ergebnis ist unverkennbar, jedoch das Ziel noch nicht erreicht.
Wo bleiben die Historiker, Professoren, Medienleute und und und, die dem Ziel Einhalt gebieten, bzw. deutlich darauf aufmerksam machen.
Wie dumm ist das deutsche Volk schon wieder und erkennt nicht die Brisanz der bayerischen Machtgelüste.
Die Vorgehensweise ist ganz einfach an den öffentlich rechtlichen Anstalten erkennbar, diese sind in der Zwischenzeit zur Werbegemeinschaft Bayerischer Interessen verkommen.
Bayern genießt und feixt über die Tatsache, das der Rest der Republik diese Werbung finanziert.

Beitrag melden
Stefan.Q. 01.06.2016, 07:05
19. die CSU kann sich Merkel nicht leisten

Für die CSU geht es um alles. Sie kann es sich nicht leisten in Bayern eventuell die Mehrheit zu verlieren. Merkel ist der CSU nicht mehr zumutbar. Ich verstehe die CDU sowieso nicht mehr. Wo ist denn da noch der Unterschied zu SPD und Grüne. So wie Merkel Politik macht könnten die 3 fusionieren.

Beitrag melden
Seite 2 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!