Forum: Politik
Unkritische Parlamentarier - Gefahr für die Demokratie?

Der CSU-Abgeordnete Peter Gauweiler beklagt die zunehmende Stromlinienförmigkeit seiner Parlamentskollegen. Sind Volksvertreter zu angepasst?

Seite 1 von 39
Der Bruddler 10.04.2009, 09:47
1.

Zitat von sysop
Der CSU-Abgeordnete Peter Gauweiler beklagt die zunehmende Stromlinienförmigkeit seiner Parlamentskollegen. Sind Volksvertreter zu angepasst?
Herr Gauweiler soll sich mal selbst anschauen. Egal ob in Politik, Wirtschaft oder Gesellschaft, ohne eine schleimige Hülle, die eine glänzen und gleichzeitg griffig wie einen Fisch werden lässt kommt heute kaum noch jemand vorwärts.

Das ging Herrn Gauweiler genauso bevor er oben angekommen war.

Beitrag melden
RogerT 10.04.2009, 09:54
2. Das stimmt zwar, aber

Zitat von Der Bruddler
Das ging Herrn Gauweiler genauso bevor er oben angekommen war.
Das stimmt zwar, aber immerhin hat er das als Fehler erkannt und versucht es zu ändern. Andere schwimmen nur mit dem Strom, freuen sich über ihren Posten im Parlament und das Geld dafür - kaum Arbeit für viel Geld... wer will darauf schon freiwillig wieder verzichten?

Beitrag melden
Frank Bennesch 10.04.2009, 09:55
3. Recht haste

Zitat von Der Bruddler
Herr Gauweiler soll sich mal selbst anschauen. Egal ob in Politik, Wirtschaft oder Gesellschaft, ohne eine schleimige Hülle, die eine glänzen und gleichzeitg griffig wie einen Fisch werden lässt kommt heute kaum noch jemand vorwärts. Das ging Herrn Gauweiler genauso bevor er oben angekommen war.
Nun ist er aber älter und bald wird er ausscheiden, wegen dem Alter und sagt was er denkt. Immerhin einer der mal was sagt.

Die Medien sind ja genau so. Auch nur noch Duckmäuser und auf das Geld fixiert.

Wer soll uns Bürgern helfen? Das Ausland mal wieder?

Beitrag melden
Balu2 10.04.2009, 09:58
4. Aber er hat recht

Zitat von Der Bruddler
Herr Gauweiler soll sich mal selbst anschauen. Egal ob in Politik, Wirtschaft oder Gesellschaft, ohne eine schleimige Hülle, die eine glänzen und gleichzeitg griffig wie einen Fisch werden lässt kommt heute kaum noch jemand vorwärts. Das ging Herrn Gauweiler genauso bevor er oben angekommen war.
Egal wie Gauweiler ist er war nie mein Freund, aber was er sagt stimmt doch.
Wir können auch Automaten in den Bundestag setzten dann drückt der Fraktionschef nur noch auf den Abstimmungs Knopf.

Beitrag melden
blowup 10.04.2009, 09:59
5. vernünftig

Scheint ja ausnahmsweise mal was Vernünftiges, was Gauweiler da von sich gibt. Recht hat er. Was sich heute in der Politik rumtreibt, ist geradezu erbärmlich. Was waren das noch für Zeiten, als Urviecher wie Wehner und Strauss im Bundestag auf den Busch gehauen haben. Wo man Respekt und Anerkennug denen zollen konnte, deren Meinung man für grundfalsch hielt.

Das war ein Parlament, das den Namen verdiente. Die Macht der Parteien gehört heute entschieden beschnitten. Vielleicht kriegen wir dann wieder Vollblutpolitiker, die wir hassen oder verehren können. Die aber vor allem eines sind: überzeugt und authentisch.

Beitrag melden
Rainer Daeschler 10.04.2009, 09:59
6.

Zitat von Der Bruddler
Herr Gauweiler soll sich mal selbst anschauen. Egal ob in Politik, Wirtschaft oder Gesellschaft, ohne eine schleimige Hülle, die eine glänzen und gleichzeitg griffig wie einen Fisch werden lässt kommt heute kaum noch jemand vorwärts. Das ging Herrn Gauweiler genauso bevor er oben angekommen war.
(SPON): ... fügte mit Blick auf die damaligen Hinterzimmerabsprachen hinzu: "Manchmal haben wir vor Feigheit gestunken."


Ich denke Peter Gauweiler äußerte sich hier durchaus selbstkritisch.

Beitrag melden
Tango 10.04.2009, 10:02
7. Es ist das System...

Zitat von sysop
Der CSU-Abgeordnete Peter Gauweiler beklagt die zunehmende Stromlinienförmigkeit seiner Parlamentskollegen. Sind Volksvertreter zu angepasst?
Also, dass ich Gauweiler mal zustimmen würde, hätte ich ja nicht gedacht. Aber er hat vollkommen recht.

Die Profillosigkeit der Abgeordneten steckt bloss tief im System. Als Erfahrung aus der Weimarer Republik wurde bei uns die Gewaltenteilung zwischen Parlament und Regierung weitgehend abgeschafft: unsere Regierungen sind stets und immerdar auf eine parlamentarische Mehrheit angewiesen, und so kommt es zum Fraktionenzwang und so verkommen die MdBs zu bloßen Klaqueuren.

In den USA, wo Parlament und Regierung auf Bundesebene gesondert gewählt werden, ist die Regeierung in jeder Sachfrage darauf angewiesen, sich ihre Mehrheit mit Sachargumenten zusammenzusammeln. Dort hat tatsächlich jedereinzelne Konkressabgeordnete und Senator ein persönliches Profil und übernimmt für jedes Abstimmungsverhalten Verantwortung. (Ob das Ergebnis besser ist, lasse ich dahingestellt, zumindest das Verfahren ist besser!).

Dass die Abweichler in Hessen für ihre Ausübung der parlamentarischen Gewissensfreiheit ein Verfahren an den Hals kriegten, ist ein Skandal.

Beitrag melden
snowman 10.04.2009, 10:02
8.

Zitat von sysop
Der CSU-Abgeordnete Peter Gauweiler beklagt die zunehmende Stromlinienförmigkeit seiner Parlamentskollegen. Sind Volksvertreter zu angepasst?
Ich bin wahrhaftig kein Gauweiler-Fan (Gott bewahre), aber was Gauweiler da anspricht kann ich anhand eigener Beobachtungen nur bestätigen.
Und bei aller Kritik an Gauweiler, der ja Seinerzeit als Staatssekretär im bayerischen Innenministerium eher als etremer Hardliner (Supergau-weiler) aufgefallen war, ist es doch bemerkenswert, dass er die Stromlinienförmigkeit der Abgeordneten offen anspricht.
Leuterung im Alter?

Doch auch hier eine heftige und deutliche Kritik an der Berichterstattung der Medien, die sich ebenfalls lieber an die Mehrheitsmeinung hält, als öfter mal über Andersdenkende ud "Abweichler" zu berichten.
Die Feigheit ist doch auch schon längst bei den Medien angekommen, die ebenso stromlinienförmig geworden sind... mainstream Berichterstattung halt - quoten und auflagenbewusst.

Beitrag melden
almabu 10.04.2009, 10:02
9. Gauweiler hat Recht!

Stoiber von der Partei abgesetzt. Der Wähler wählt Beckstein und bekommt den abgehalfterten Seehofer der nicht zur Wahl stand und den keiner gewählt hätte. Demokratie?

Beitrag melden
Seite 1 von 39
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!