Forum: Politik
Uno-Bericht zu Giftgas in Syrien: "Schüttelkrämpfe, Vernichtungsgefühl, Bewusstlosigk
DPA

Es ist ein Report des Grauens: In ihrem Bericht an den Sicherheitsrat bestätigen die Uno-Inspekteure den Giftgaseinsatz in Syrien. Die Schuldfrage umgehen sie dezent. Doch die von ihnen gesammelten technischen Details lassen kaum Zweifel, dass das Assad-Regime verantwortlich ist.

Seite 18 von 18
merenlähellä 17.09.2013, 18:53
170. Tja ...

Zitat von tschautsen
Ja, das ist aber nicht der Artikel, der in diesen Foren dauernd angeführt wird, und dieser hier beweist doch, auch wenn er tendenziös ist, da es darin um die Ausgangsstoffe für Sarin ging, nicht um den Kampfstoff selbst, dass die Rebellen doch wohl bis dato nicht im Besitz dieses Giftes waren.

Was ich aber viel erstaunlicher finde, ist, dass einige geneigte Leser irgendwelchen Behauptungen irgendeines Journalisten sofort Glauben schenken. Niemand stellt infrage, dass hier ein eventueller Giftgaseinsatz quasi offen über Skype diskutiert worden wäre, und die Rebellen dann auch noch so dämlich gewesen sein müssen, ihre Geisel mithören zu lassen. Das scheint alles ganz natürlich zu sein.

Hört aber beispielsweise ein professionell ausgestattetes Spionageschiff der Bundesmarine mit Spezialisten an Bord syrische Funksprüche und Telefonate ab, dann sind das auf einmal nur BND-Trottel, die keine Ahnung haben und von der NSA kommandiert werden. Deren Aussagen schenkt man keinen Glauben.

Sehr traurig, so etwas.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beat Adler 17.09.2013, 19:04
171. Es waere fuer die Diskssion hilfreich, wenn Sie ein paar belege, Hinweise, oder gar

Zitat von gr89
Grotesker noch das die Amerikaner mehr oder weniger direkt die Al-Kaida unterstützen, die doch der Grund dafür sind das ihr Geheimdienst den gesamten Planeten abhören muss. Was vom Wetsen unterstützte Diktatoren angeht: in Bahrain wurde der Aufstand der shiitischen Mehrheit mithilfe Saudi Arabischer Panzer niedergeschlagen. Und keinen hat´s gestört, auch nicht die USA die ihre Basen in Bahrain haben.
Es waere fuer die Diskssion hilfreich, wenn Sie ein paar Belege, Hinweise, oder gar Beweise dafuer haetten, dass die USA, wer auch immer in den USA, Al Kaida und Artverwandtes direkt oder indirekt unterstuetzen.

Es war die US Regierung unter Obama, welche die Al Nusra Front auf die Liste der Terrororganisationen gesetzt hat.
mfG Beat

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kasparHauserGesellschaft 17.09.2013, 20:25
172. Sie scheinen den UN-Bericht ...

Zitat von pigtime
Also wenn diese Leute (Rebellen) in der Lage sind, einen Laster mit Sprengstoff vor scharf bewachten Regierungsgebäuben zu parken, dann sollten sie auch in der Lage sein, zwei Kleintransporter jeweils ein kleinen (4) Werferbatterie (das wären dann insgesamt 436 Liter Sarin) in ein unübersichtliches Gebiet zu bringen. Einfacher wird das vor allem dadurch, wenn ein befreundeter Dienst die aktuellen Positionen syrischer Einheiten durchgibt. Das sollte rein theoretisch zumindest kein Problem sein.
... noch nicht richtig verstanden zu haben. Es handelt sich überwiegend um solche Raketen wie in diesem Video gezeigt, die von den in diesem Video dargestellten "Werfern" abgeschossen werden müssen. Mit dem entsprechenden Vorbereitungsaufwand. https://www.youtube.com/watch?featur...&v=y6CZtF6pGvQ

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kasparHauserGesellschaft 17.09.2013, 21:31
173. Noch eine kleine Ergänzung ...

Zitat von kasparHauserGesellschaft
... noch nicht richtig verstanden zu haben. Es handelt sich überwiegend um solche Raketen wie in diesem Video gezeigt, die von den in diesem Video dargestellten "Werfern" abgeschossen werden müssen. Mit dem entsprechenden Vorbereitungsaufwand.
... nach genauer Ansicht des Videos: Im Brown Moses Blog wird erläutert, dass nur Hisbollah, syrische Militärpolizei und Mahers vierte Elitedivision die in diesem Video erkennbaren roten Barette trägt. Nach allen Vergleichsbildern, die ich bei Google gefunden habe, tragen nur Militärpolizei und die 4. Division ein goldenes Emblem am Barett. Die Hisbollah nicht. Wenn man sich dieses Video genau ansieht, kann man häufiger etwas golden aufblitzen sehen, wenn die Barettträger sich im Sonnenlicht bewegen. Damit scheidet die Hisbollah aus. Es dürfte also kaum noch Zweifel geben, dass Assads Bruder Maher den oder die Raketenwerfer befehligt, von denen aus die Mehrzahl der Giftgas-Raketen abgeschossen wurden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dieter.koester 17.09.2013, 22:48
174. optional

Die rebellen erhalten doch schon seit langem modernste waffen aus qatar, saudi arabien, usa.. daher ist due behauptung, nur das regime habe die fuer einen solchen angriff erforderlichen waffen, hanebuechen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beat Adler 18.09.2013, 08:29
175. Die Schlinge zieht sich zu.

Die Schlinge zieht sich zu.

Gestern habe ich folgendes geschrieben:
http://forum.spiegel.de/f22/uno-beri...l#post13763846

Heute moechte ich ergaenzen, dass im Bericht der UNO http://www.un.org/disarmament/conten...estigation.pdf steht, dass 2 verschiedene Tatorte untersucht wurden. An einem der Orte wurden Raketen vom Typ M14 gefunden. Die leeren Giftgasbehaelter fassten etwa 9 Liter Sarin pro Geschoss und diese wurden aus dem Gebiet der 4. Division abgefeuert. Am anderen Tatort wurden Raketen vom Kaliber 330 mm gefunden. In ein Behaelter fuer chemischen Kampfstoff diesen Typs passen etwa 50 bis 60 Liter Sarin. Diese Geschosse wurden aus Richtung der republikanischen Garden abgefeuert.

In Syrien gibt es nur einen Befehlshaber, der sowohl der republikanischen Garde sowie der 4. Division den Befehl zum Einsatz von Giftgas geben kann: Maher Al Assad. Der Mann muss dringend Fragen beantworten. Z.B. Folgende: “Warum haben sie den Befehl zum Einsatz von Sarin gegeben, obwohl sie wussten, dass ihr aelterer Bruder Bashar strikt dagegen ist?”

Hoffentlich verstehen Iran, Russland und China, dass ein solches Verbrechen nicht ungesuehnt bleiben kann.

Selbstverstaendlich darf hier jeder und jede im Blog schreiben, dass Assadgegner sich mit in paar Dutzend M14 Raketen ins Gebiet der 4. Division geschlichen haben und Diese von dort auf die eigenen Leute abgeschossen haben. Gleichzeitig haben sich Assadgegner in den Ort unter Kontrolle der republikanischen Garden begeben und von dort diese 330mm Geschosse auf die eigenen Zivilisten abgefeuert.

Anzunehmen, dass dies stimmen koennte, ist allerdings absurd.
mfG Beat

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kasparHauserGesellschaft 18.09.2013, 10:33
176. Die Antwort würde Maher ...

Zitat von Beat Adler
Die Schlinge zieht sich zu. Gestern habe ich folgendes geschrieben: Heute moechte ich ergaenzen, dass im Bericht der UNO steht, dass 2 verschiedene Tatorte untersucht wurden. An einem der Orte wurden Raketen vom Typ M14 gefunden. Die leeren Giftgasbehaelter fassten etwa 9 Liter Sarin pro Geschoss und diese wurden aus dem Gebiet der 4. Division abgefeuert. Am anderen Tatort wurden Raketen vom Kaliber 330 mm gefunden. In ein Behaelter fuer chemischen Kampfstoff diesen Typs passen etwa 50 bis 60 Liter Sarin. Diese Geschosse wurden aus Richtung der republikanischen Garden abgefeuert. In Syrien gibt es nur einen Befehlshaber, der sowohl der republikanischen Garde sowie der 4. Division den Befehl zum Einsatz von Giftgas geben kann: Maher Al Assad. Der Mann muss dringend Fragen beantworten. Z.B. Folgende: “Warum haben sie den Befehl zum Einsatz von Sarin gegeben, obwohl sie wussten, dass ihr aelterer Bruder Bashar strikt dagegen ist?” Hoffentlich verstehen Iran, Russland und China, dass ein solches Verbrechen nicht ungesuehnt bleiben kann. Selbstverstaendlich darf hier jeder und jede im Blog schreiben, dass Assadgegner sich mit in paar Dutzend M14 Raketen ins Gebiet der 4. Division geschlichen haben und Diese von dort auf die eigenen Leute abgeschossen haben. Gleichzeitig haben sich Assadgegner in den Ort unter Kontrolle der republikanischen Garden begeben und von dort diese 330mm Geschosse auf die eigenen Zivilisten abgefeuert. Anzunehmen, dass dies stimmen koennte, ist allerdings absurd. mfG Beat
... wohl nicht einmal in Den Haag geben. Wenn, würde sie lauten: Wir musten uns gegen Terroristen verteidigen und dabei kommt es auf ein paar Frauen und Kinder nicht an. Mein Bruder ist ein Weichei. Ich musste die Entscheidungen für ihn fällen.
Maher Assad shooting protesters in Barzeh-Damascus.avi - YouTube

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolf-wolf 18.09.2013, 11:17
177. die erste Regel der Kriminalistik einwenden!!!

Zitat von sysop
Es ist ein Report des Grauens: In ihrem Bericht an den Sicherheitsrat bestätigen die Uno-Inspekteure den Giftgaseinsatz in Syrien. Die Schuldfrage umgehen sie dezent. Doch die von ihnen gesammelten technischen Details lassen kaum Zweifel, dass das Assad-Regime verantwortlich ist.
Was soll den Bericht bewirken. Die ganzer Beschreibung der folgen einen Giftgas Einsatz sind doch bekannt und dass es dazu Kamm ist und war auch bekannt und unbestritten die einzige frage ist WER hat`s gemacht: und hier musste man nur die erste Regel der Kriminalistik einwenden!!! also der der das nutzen hat!! Und hier liegt das doch auf der Hand! Und übrigens, ich glaube so blind keiner Seite deswegen die ganze Rede von wir halten…, wird zugewiesen…, äußern sich… usw. ist lächerlich: wen man auf solche Entscheidungen nicht auf Grund eindeutige bewiese trieft dann Gott hüte uns!! Und jeder Untersuchung an den nicht Russland und China experten teil nehmen ist sowieso zwecklos!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kasparHauserGesellschaft 18.09.2013, 11:41
178. Das vielgequälte "qui bono" ...

Zitat von wolf-wolf
Was soll den Bericht bewirken. Die ganzer Beschreibung der folgen einen Giftgas Einsatz sind doch bekannt und dass es dazu Kamm ist und war auch bekannt und unbestritten die einzige frage ist WER hat`s gemacht: und hier musste man nur die erste Regel der Kriminalistik einwenden!!! also der der das nutzen hat!! Und hier liegt das doch auf der Hand! Und übrigens, ich glaube so blind keiner Seite deswegen die ganze Rede von wir halten…, wird zugewiesen…, äußern sich… usw. ist lächerlich: wen man auf solche Entscheidungen nicht auf Grund eindeutige bewiese trieft dann Gott hüte uns!! Und jeder Untersuchung an den nicht Russland und China experten teil nehmen ist sowieso zwecklos!!!
... ist in erster Linie die erste Regel aller Verschwörungstheoretiker. Die Kriminalistik stellt vor allem die Frage, ob der Täter das Motiv, die Waffe und die Möglichkeit hatte. Und diese Fragen beantworten der UN-Bericht, die Geheimdienstberichte von 5 Staaten und die Umstände unzweifelhaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 18 von 18