Forum: Politik
Uno-Botschafterin der USA: Trump-Anklägerinnen sollten gehört werden
REUTERS

Mehrere Frauen werfen Donald Trump sexuelle Belästigung vor. Aus der US-Regierung heißt es dazu stets: alles Lügen, Thema abgehakt. Andere Worte fand nun die Uno-Botschafterin des Landes, Nikki Haley.

Seite 5 von 10
frenchie3 11.12.2017, 09:17
40. @15 Aber so was von falsch

In einer Demokratie dürfen Sie Ihren Vorturner wählen. Recht bekommen Sie on einem RECHTSstaat. Aber nix draus machen, da liegen Sie bei 70 Prozent der Foristen :-))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aliof 11.12.2017, 09:23
41. Was bitte ...

... hätte sie denn sonst auf eine solche Frage sagen können ???
Suggerieren Sie etwa, daß Ms. Haley die Position der Beschwerdeführerinnen in der Sache 'glaubt', oder gar für erwiesen hält ? - Gab es denn bisher ein Gerichtsurteil dazu ?? Nein !!!
Die Botschafterin wurde in dem Radio-Interview zu Regierungspositionen bzgl. der Verlegung der US-Botschaft in Israel, zu Nordkorea und einem aktuellen US-innenpolitischen Thema befragt. Zu letzterem hat sie den Mut jeder Person gewürdigt, gegen ihr angetanes Unrecht vorzugehen, natürlich auch gegen einen Präsidenten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aliof 11.12.2017, 09:25
42. Was bitte ...

... hätte sie denn sonst auf eine solche Frage sagen können ???
Suggerieren Sie etwa, daß Ms. Haley die Position der Beschwerdeführerinnen in der Sache 'glaubt', oder gar für erwiesen hält ? - Gab es denn bisher ein Gerichtsurteil dazu ?? Nein !!!
Die Botschafterin wurde in dem Radio-Interview zu Regierungspositionen bzgl. der Verlegung der US-Botschaft in Israel, zu Nordkorea und einem aktuellen US-innenpolitischen Thema befragt. Zu letzterem hat sie den Mut jeder Person gewürdigt, gegen ihr angetanes Unrecht vorzugehen, natürlich auch gegen einen Präsidenten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchie3 11.12.2017, 09:28
43. Wer hat den Film gesehen

"Und täglich grüßt das Murmeltier"? Wer hätte gedacht daß Hollywutz als Vorlage für eine amerikanische Regierung dienen kann..... Aber halt! Der Film ging ja gut aus, vielleicht können wir auf eine Entlassung von Donnie hoffen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moonstruckannalist 11.12.2017, 09:29
44. Werden Kommentatoren fuer den Schwachsinn

Zitat von St.Baphomet
Die Aussage: "Das amerikanische Volk habe sich im November vergangenen Jahres für Trump als Präsidenten entschieden und damit die - vor der Wahl geäußerten - Anschuldigungen zu den Akten gelegt" kann doch nicht wirklich Ernst gemeint sein. Ein Volk legt etwas zu den Akten? Auch der Präsident der USA lebt nicht in einem rechtsfreien Raum. Die Wahl zum Präsidenten wäre somit eine Generalamnestie für all bisher begangenen Straftaten? Wenn er gegrapscht und befummelt hat ist dies genauso zu ahnden wie bei John Doe. Sorry, ich hatte voll vergessen dass Trump der Meinung ist, er könne sich und seine Familie selbst begnadigen. Das wäre crazy hoch drei. Langsam frage ich mich in welchem Land Trump wohl Asyl bekommen würde. China oder Nordkorea sind meine Favoriten.
den sie hier ablassen eigentlich bezahlt.

Kommen sie mal wieder runter

Beitrag melden Antworten / Zitieren
santoku03 11.12.2017, 09:37
45.

"sitze doch im Weißen Haus jemand, der auf Tonband mit sexuellen Übergriffen geprahlt habe. Franken spielte damit auf frühere Äußerungen Trumps an. Er hatte 2005 gesagt, als Berühmtheit könne man sich Frauen gegenüber alles erlauben. "Wenn du ein Star bist, dann lassen sie dich. Du kannst alles machen. Ihnen an die Muschi fassen. Alles.""
Ich mag Trump und seinen Stil auch nicht, aber ich sehe nicht, was diese Äußerung mit "sexuellen Übergriffen" zu tun hat. Er bezieht sich eindeutig auf Fälle, wo die Frauen es zuließen, dass er sie anfasste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mundi 11.12.2017, 09:45
46.

Zitat von dereuropaeer
Ob die Frauen, die Trump belasten, lügen kann nicht die US Regierung entscheiden, sondern nur ein Gericht. Und wenn Klage eingereicht wird, muß dieser Klage auch nachgegangen werden, Präsident hin oder her
Das Nachgehen einer Klage ist Routine und kein Urteil.
Die schlechten Verlierer haben immer noch nicht aufgegeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dosmundos 11.12.2017, 09:47
47.

Zitat von RobertReintal
Jetzt holen die Demokraten die angeblich sexuell belästigten Frauen, die schon im Wahlkampf zum Einsatz kamen, wieder raus, weil keine ihrer bisherigen Hetzkampagnen erfolg hatte. Wie verzweifelt müssen die Demokraten sein, wenn ihnen anscheinend absolut nichts mehr einfällt, womit sie Trump inhaltlich stellen könnten. Kein Wunder, das sie diese lahme Ente ausgerechnet jetzt aus dem Hut zaubern, wo sich Trumps erste Erfolge abzeichnen und seine Beliebtheitswerte wieder steigen. Armselig!
Mir war nicht bewusst, dass Nikki Haley eine Demokratin ist, aber vielleicht liegt es ja auch daran, dass Ihresgleichen es mit der Wahrheit und Wirklichkeit nicht ganz so hat.
Die Frage, wer da armselig ist, erübrigt sich...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nic 11.12.2017, 09:48
48.

Zitat von morten_fuller
Macht euch nicht schon wieder lächerlich mit einer dieser "jetzt ist Trump aber geliefert" Geschichtchen. Das geht jetzt schon 2 Jahre schon so dass ihr den Leser mit diesem Quatsch der sich hinterher als völlige Luftnummer herausstellt für dumm verkauft. Ihr mögt Trump nicht, schon klar. Aber ihr habt euch im US Wahlkampf als einseitig für Clinton hingestellt, jetzt spielt ihr die schlechten Verlierer bis es der Leser nicht mehr ertragen kann. Werdet erwachsen, ihr macht euch einfach nur lächerlich!
Im Grunde richtig. Allerdings hat er, meine Meinung, bei Jerusalem die falsche Entscheidung getroffen. Was Obama alles an falschen Entscheidungen getroffen hat, wurde uns leider von den Medien nicht bekannt gegeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der.tommy 11.12.2017, 09:52
49.

Ist die Wahl zum Präsidenten aus sich von Ms. Sanders also ein blankoschein, der automatisch bedeutet, dass alle erhobenen Vorwürfe lügen sind? Seit wann ist Justiz denn eine Mehrheitsentscheidung, die bei einer Wahl mit der Gegenkandidatin Clinton getroffen wird? Völlig absurde Argumentation seitens des weißen Hauses. Aber das ist man ja mittlerweile gewohnt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 10