Forum: Politik
Uno-Rede: Steinmeier verspricht deutsches Krisen-Engagement
DPA

Ebola, "Islamischer Staat", Ukraine-Konflikt: Bundesaußenminister Steinmeier hat der Uno-Vollversammlung ein stärkeres Engagement bei der Bewältigung internationaler Krisen versprochen. Die Frage ist, inwiefern Deutschland dazu überhaupt in der Lage ist.

Seite 3 von 12
franz.urbanek 27.09.2014, 23:37
20.

Steinmeier macht es wie Mutti. Viel heiße Luft und wenn es konkret wird ein paar Worthülsen absondern.Unser ganzes Parlament scheint nur aus Luftpumpe zu bestehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
einwerfer 27.09.2014, 23:37
21. Bravo, Herr Steinmeier

Sie werden jetzt wahrscheinlich das gesamte Diplomatische Korps für Einsätze in den größten Krisengebieten entsenden. Denn Soldaten z.B. unterstehen gar nicht Ihnen, sondern Ursula. Und mit dem Scheckbuch winken können Sie auch nicht, denn da ist nur Herr Schäuble zeichnungsberechtigt. Also müssen Sie Ihre Grundsatzabteilung in den Kampf gegen IS schicken und den medizinischen Dienst des AA zur Bekämpfung der Ebola-Epidemie. Und, jetzt mal ehrlich, wenn Sie das schaffen würden, dann hätte ich Hochachtung vor Ihnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ulrike E. 28.09.2014, 00:00
22. Lachhaft!

Bruch des Völkerrechts wegen Krim und Ostukraine?

Tja, scheinbar hat Steinmeier ein schlechtes Gedächtnis, sonst wüsste er dass 2008 Nato und Westen *ebenfalls* das Völkerrecht gebrochen hatte. Damals ging es um Kosovo.

Man knappst einfach ein Stück eines souveränen Staats ab, *ohne* den serbischen Staat zu fragen, zu dem es gehörte.

Aber, stimmt, sofern es der Westen macht, ist so ein Vorgehen ja legal.

Konnte man auch im Ukrainekonflikt lernen.

Sinnvoller wäre es, wenn Steinmeier *ernsthaft* dafür sorgen würde, dass sich die *neue Kiewer* Regierung an die *Verträge* halten würde, sofern es beabsichtigt ist.

Er kann ja meinetwegen für *neue Militäreinsätze* sein, aber nur, wenn er sich dann selbst für die Kampfeinsätze zur Verfügung stellt.

Würde natürlich *mehr Mut* erfordern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brucewillisdoesit 28.09.2014, 00:09
23. Mehr Geld ???

Zitat von karend
"Die Frage ist, inwiefern Deutschland dazu überhaupt in der Lage ist." Da die Ausrüstung der Bundeswehr marode ist, wird wohl Geld fließen.
Mehr Geld ? Sie sie irre ? Deutschland hat eine der weltweit teuersten Armeen. Es gibt nur 8 Staaten weltweit, die mehr für Sicherheit ausgeben. Die Ausgaben der Bundesrepublik liegen bei ca. 45 Mrd USD p.a. das ist mehr als das Militärbudget von Italien und Spanien zusammen (und sie Spanier haben wenigstens noch 2 Flugzeugträger und iirc auch deutlich mehr Kampfflugzeuge). 45 Mrd, das sind ca. 55% des Militärbudgets Rußlands. Es ist bei weitem ausreichend Geld vorhanden, es wird nur (wie bei allen staatlichen Stellen) sinnlos verschwendet. Mehr Geld für staatliche Stellen heißt nur mehr sinn- und hirnlose Geldverbrennung, anstatt mehr Leistung.
Mehr Geld wäre also das letzte was mal tun sollte (dann belohnt man nämlich ineffizienz).
Sinnvoller wäre es der Führungsspitze genau 1 Jahr Zeit zu geben den Laden mit Fokussierung auf Kampfkraft auf Vordermann zu bringen, oder Sie anderenfalls ggf. massiv zu degradieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Quetzal2012 28.09.2014, 00:25
24. Deutsches Krisen-Engagement

Wenn das alles stimmt was geschrieben wird, dann ist unsere Bundeswehr noch nicht mal oder nur bedingt in der Lage uns gegen die IS zu schützen.

Liebe Bundesregierung, setzt euere Prioritäten nicht in Chicki micki oder wie das aus heißt, sondern in die wirklichen Themen. Neben diesem gehören noch eine ganze reihe. Aber das ist eine andere Geschichte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DenkZweiMalNach 28.09.2014, 00:31
25. Deutschland geht es zu gut

Um eine Firma zu ruinieren genügt ein neuer Mnager und mit Deutschland schaffen es SPD und CDU gemeinsam. Schröder hatte das Land immerhin aus dem unseligen Irakkrieg herausgehalten, Leute wie Steinmeier wollen aber überall dabei sein.
Der Erfolg wird sich in der Ukrainekrise zeigen: Aufschwung abgewürgt, Euro wieder ganz marode und eine neue Meinungsdiktatur. Bravo!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KingTut 28.09.2014, 00:37
26. Mehr Engagement

Das ist zu begrüßen angesichts des erheblichen Gewichts Deutschlands als Wirtschaftsmacht. Allerdings gebührt uns auch ein ständiger Sitz im Weltsicherheitsrat. Die Weltpolitik Deutschlands war stets konstruktiv und vorbildlich. Ein stärkerer Einfluss Deutschlands kommt deshalb der gesamten Menschheit zugute.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
papayu 28.09.2014, 00:38
27. Wie viele Sternenkaempfer( Made in USA)

sind abgestuerzt? Mehr Piloten verloren ihr Leben als die "Kaempfer" in Afganistan und warum???
Wer sich bestechen laesst wird abhaengig!

Und diese Gurken der SPD! Herr Helmut Schmidt hat sich zurueckgezogen, er konnte es nicht mehr ansehen, was aus der alten SPD geworden ist. Schmuddelkinder, Abhaengige die nicht mehr zurueckkoennen!!

Ich kann es einfach nicht glauben! Sind die Deutschen
total verbloedet, dass sie immer wieder denselben
..... waehlen?????

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark@mailinator.com 28.09.2014, 00:56
28. Gegenwert ?

Wo ist der Gegenwert ? Deutschland steht mit einer Billion im Target 2 und hat endlos Geld überwiesen, wird aber von all den Südstaaten nun mehr gehaßt als davor. Deutschland kommt nicht in den UN-Sicherheitsrat, muß sich die NSA-Spionage gefallen lassen wie irgendeine Bananenrepublik, aber soll für den Westen "Verantwortung übernehmen". Nur - wenn dann mal wieder was zu verteilen ist, seien es Ölfelder, EU-Schlüsselpositionen, Airbus-Anteile, EU-Stimmrechte oder was auch immer, dann dürfen wir uns wieder ganz hinten anstellen ... Also WOZU ? Ich sage JA, wenn es um Ebola geht. DAFÜR hätten wir das Geld geben sollen, was wir statt dessen sinnlos in der Ukraine versenkt haben. Denn bei Ebola geht es um etwas, was mit etwas Pech extrem schnell extrem viel schlechter werden kann - UND es sind in diesem Fall wirklich unschuldige Menschen, die schnell selbstlose Hilfe verdienen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jw.puh 28.09.2014, 01:03
29. Fliegt er jetzt selber?

Blödsinn Herr Steinmeier!
Wer soll das denn leisten geschweige bezahlen. Der Ihrer Budgetplanung?
Ich würde die Leistungen überall kürzen vor allem in der Infrastruktur! Das haben es die anderen schwieriger ins Land zu kommen....,,lach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 12