Forum: Politik
Unruhe in der SPD: Die Zombie-Partei
DPA

Was läuft falsch mit der SPD? Immer wieder treten führende Sozialdemokraten ihre eigene Partei mit Füßen. Warum bloß? Wenn dahinter ein heimlicher Todeswunsch liegt - den werden die Wähler erfüllen.

Seite 64 von 64
Listkaefer 02.08.2015, 14:44
630. Wer schwadroniert denn hier?

Zitat von turbomix
Der Mann hat's drauf! Wieso sind seine Thesen krude und aufgesetzt? Beispiele bitte und nicht einfach so daher schwadronieren. Wer versteht die heutige SPD überhaupt? Die verstehen ja nicht mal selbst was sie tun.
Wieso hat es der Mann denn drauf? In welcher Hinsicht weiß denn die SPD nicht, was sie tut? Beispiele bitte! Immerhin fast 25% der potentiellen Wähler verstehen die heutige SPD. Könnte es sein, dass Sie etwa schwadronieren?

Beitrag melden
genius1 02.08.2015, 15:40
631. Danke für Ihre Qualifizierte Antwort, Rio Tokio

Zitat von RioTokio
Woaruf wollen Sie denn hinaus? Wer fleißig gelernt hat und viel Wissen hat, dass er Frimen anbieten kann, verdient mehr. Unsere Gesellschaft ist auf solche high potentials angewiesen. Deshalb gibt es z.B. auch Exzellenzinitiativen an Unis. Wei im Fußball verdienen gute Leute mehr Geld. Wer nichts gelernt hat, hat der Gesellschaft, bzw. den Firmen wenig anzubieten. In vielen Bereiche konkurrieren diese Leute mit den vielen Menschen in Drittweltstaaten. Der Verdienst ist dann mau. Es ist ja nett, dass Sie verkünden es gäbe keine überflüssige Arbeit. Stapeln Sie mal 100 leere Bierkästen, schmeißen Sie alles um und stapeln Sie neu. Kredite und Zins sind ja hier gerade kein Thema. Am besten ist es übrigens man leiht sich nichts. Dann braucht man hinterher auch nicht über den dreisten Geldgeber jammern der Zins und Tilgung will.
Ich werde Sie nicht mehr belästigen, wegen Ihrem fundiertem Wissen.

Mfg Reinhard Peda

Beitrag melden
hjoburg 02.08.2015, 15:45
632. Das ist schon zynisch von

@:D witzig "nicht zu vergessen retter afrikas und des balkans. eigene wähler sind schon lange nur noch wähler, nicht mehr und nicht weniger."

Wahrnehmungsstörung? Genau das ist eines der Gründe, weil weil man glaubt, Deutschland sei "Zahlmeister" der Welt? Genau umgekehrt wird ein Schuh daraus.

Man zerstört erst mit einer aggressiven menschenverachtenden Außenpolitik viele Regionen der Welt um dann im Anschluss mit Peanuts zu behaupten man hilft?

Der Westen mit gerade einmal 10% der Weltbevölkerung, betrachtet den "Rest" der Welt, als seine Kolonien und behandelt sie auch so. DER WESTEN EIN IMPERIUM DER SCHANDE

Beitrag melden
RioTokio 02.08.2015, 17:10
633.

Zitat von hjoburg
.. Man zerstört erst mit einer aggressiven menschenverachtenden Außenpolitik viele Regionen der Welt um dann im Anschluss mit Peanuts zu behaupten man hilft? Der Westen mit gerade einmal 10% der Weltbevölkerung, betrachtet den "Rest" der Welt, als seine Kolonien und behandelt sie auch so. DER WESTEN EIN IMPERIUM DER SCHANDE
Welche Aussenpolitik meinen Sie denn?
Wir bemühen uns um Frieden - wie in Afghanistan oder gerade bei den Verhandlungen im Iran.

Der Westen hat keine Kolonien mehr.
Allerdings kommt der technische Fortschritt aus dem Westen. Medkamente, Internet etc.
Facebook will Afrka z.B. über Drohnen mit Internet verbinden.
Eine Quelle für Wissen und Handel.

So wird vielleicht auch das größte Problem der Menschen vermindert - die Überbevölkerung.

Beitrag melden
RioTokio 02.08.2015, 17:11
634.

Zitat von genius1
Ich werde Sie nicht mehr belästigen, wegen Ihrem fundiertem Wissen. Mfg Reinhard Peda
Ein bisschen mehr Substanz bzw. Diskussionsfreude hätte ich Ihnen zugetraut Herr Peda.

Beitrag melden
hotgorn 02.08.2015, 17:14
635.

Zitat von RioTokio
Eine Familie mit zwei Kindern erhält durch H4 mit Miete und Krankenversorgung rd. 1900 bis 2000€ an Transferleistung. Sonderzahlungen Teilhabepaket, Öffis etc. kommen hinzu. Wenn nur ein Verdiener in der Familie ist, der zudem wenig qualifiziert ist und Briefe oder Pakete austeilt, Wache hält oder an der Kasse sitzt ist Ihre Forderung schon schwierig. Damit die Leute mit Arbeit nicht schlechter gestellt sind gibt es das Aufstocken. Ein Unternehmer der 2000 € brutto zahlt, hat noch 20% Arbeitgeberanteil zu zahlen. Insgesamt also 2400€. Arbeitsplatz, PKW, Verwaltung, Auftragsaquisition etc. kosten zustätzlich, so dass netto jeden Monat für so einen Mitarbeiter rd. 5.000 € reinkommen müssen, damit man nicht pleite geht. Bei 38h / Woche arbeitet man (ohne Urlaub und Krankheit) rd. 150 Stunden pro Monat. Ein Handwerker muss für diesen Mitarbeiter also mindestens 33,--€ pro Stunde nehmen. Da nicht jeder Handwerker alle 8 Stunden seines Tages in Rechnung stellen kann - es mag ja auch Auftragsflauten geben, wird er einen höheren Stundensatz benötigen. Sagen wir 36€/h. Hinzu kommt die Mehrwertsteuer - macht: 42,84€. Wenn Sie Handwerker beschäftigen werden Sie solche Sätze auch kennen. Und jetzt erzählen Sie mir wie Sie solche Stundensätze als Arbeitgeber mit Leuten verdienen wollen, die keine Ausbildung in einem Lehrberuf z.B. haben....
2000€ netto müssen für einen Singel schon drin sein, frischlinge die aus dem Studium kommen und praktisch keine Berufserfahrung mitbringen verdienen mehr. Der Inginieur der Banker alle bekommen doch für Ihre Arbeitsleistung mehr vom Kuchen. Außerdem sinkt mit schlechten Verdienstaussichten der Wille sich oder seine Kinder aus- und weiterzubilden. Aber man macht lieber ein komplexes gefecht aus Aufstockung, Sanktionen, Mindestlohn als das man sich um die Bedürfnisse der Bevölkerung kümmert.

Beitrag melden
turbomix 02.08.2015, 22:02
636.

Zitat von Listkaefer
Immerhin fast 25% der potentiellen Wähler verstehen die heutige SPD.
Sind Sie da sicher? Könnte es nicht auch einfach nur aus Gewohnheit bzw. Tradition sein? Mit verstehen und nachdenken hat das nicht das Geringste zu tun. Denn wenn diese Leute nämlich das Gehirn einschalten würden, könnten sie die SPD nicht mehr wählen!

Beitrag melden
Seite 64 von 64
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!