Forum: Politik
Unruhen in Bahrain: Polizei geht mit Tränengas gegen Demonstranten vor
AFP / Wifaq

Im arabischen Golfstaat Bahrain hat die Polizei mit Tränengas eine Kundgebung zum ersten Jahrestag der Proteste aufgelöst. Dabei kam es erneut zu Unruhen. Polizisten setzten Tränengas und Blendgranaten ein.

Seite 1 von 3
rundertischdgf 14.02.2012, 12:21
1. Sanktionen?

Zitat von sysop
Im arabischen Golfstaat Bahrain hat die Polizei mit Tränengas eine Kundgebung zum ersten Jahrestag der Proteste aufgelöst. Dabei kam es erneut zu Unruhen. Polizisten setzten Tränengas und Blendgranaten ein.
Jetzt greifen Westerwelle und Merkel ein und beschließen Sanktionen gegen die Golfstaaten einschließlich Saudi-Arabien? Vielleicht doch nicht, denn die dortigen islamischen Parteien sind so demokratisch wie die CSU. Man muß ihnen einfach mehr Zeit geben. Westerwelle vergleicht CSU mit arabischen Islamparteien « rundertischdgf

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meinlieber 14.02.2012, 12:22
2. Schlächter von Bahrein

Zitat von sysop
Im arabischen Golfstaat Bahrain hat die Polizei mit Tränengas eine Kundgebung zum ersten Jahrestag der Proteste aufgelöst. Dabei kam es erneut zu Unruhen. Polizisten setzten Tränengas und Blendgranaten ein.
60 Unbewaffnete Demonstranten umbringen zeugt nicht gerade von Nächstenliebe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bobbysky1 14.02.2012, 12:24
3. Keine Sorge..

Zitat von sysop
Im arabischen Golfstaat Bahrain hat die Polizei mit Tränengas eine Kundgebung zum ersten Jahrestag der Proteste aufgelöst. Dabei kam es erneut zu Unruhen. Polizisten setzten Tränengas und Blendgranaten ein.
...Das werden die saudischen Brüder schon regeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herr_kowalski 14.02.2012, 12:32
4. Zukünftig finanzieren die USA

Zitat von sysop
Im arabischen Golfstaat Bahrain hat die Polizei mit Tränengas eine Kundgebung zum ersten Jahrestag der Proteste aufgelöst. Dabei kam es erneut zu Unruhen. Polizisten setzten Tränengas und Blendgranaten ein.
Tränengas und Blendgranaten aus dem Fond für den arabischen Frühling.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wkilikidoo 14.02.2012, 12:50
5. Na...

Zitat von sysop
Im arabischen Golfstaat Bahrain hat die Polizei mit Tränengas eine Kundgebung zum ersten Jahrestag der Proteste aufgelöst. Dabei kam es erneut zu Unruhen. Polizisten setzten Tränengas und Blendgranaten ein.
...hoffentlich sind die Terroristen alle tot bis die Formel1 dort hinkommt. Sonst müsste das Rennen wieder abgesagt werden, oh nein...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thom-d 14.02.2012, 13:19
6.

Zitat von sysop
Im arabischen Golfstaat Bahrain hat die Polizei mit Tränengas eine Kundgebung zum ersten Jahrestag der Proteste aufgelöst. Dabei kam es erneut zu Unruhen. Polizisten setzten Tränengas und Blendgranaten ein.
Sind es wirklich nur 60 Tote gewesen? Dafür brauchten die wohl kaum die Unterstützung saudiarabische Truppen. Oder sind es in Wirklichkeit tausende oder zehntausende von Toten. Ach, ich hatte vergessen, Bahrain ist ja ein Verbündeter der USA. Das erklärt natürlich einiges. Da darf die Anzahl der gemeldeten Toten ein bestimmtes Maß nicht überschreiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Barath 14.02.2012, 13:37
7. ...

Zitat von Thom-d
Sind es wirklich nur 60 Tote gewesen? Dafür brauchten die wohl kaum die Unterstützung saudiarabische Truppen. Oder sind es in Wirklichkeit tausende oder zehntausende von Toten. Ach, ich hatte vergessen, Bahrain ist ja ein Verbündeter der USA. Das erklärt natürlich einiges. Da darf die Anzahl der gemeldeten Toten ein bestimmtes Maß nicht überschreiten.
Das wird aber beim nächstenmal ein Problem: Wenn die saudischen Panzer aus deutscher Produktion keine bessere Quote bringen könnte das unserem Ruf als Hersteller von Tötungswerkzeugen schaden.
Dann sind deutsche Arbeitsplätze in Gefahr und das nächstemal liefert dann womöglich jemand anders die Panzer...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BurnOut_Generation 14.02.2012, 13:48
8. 34r

Zitat von sysop
Im arabischen Golfstaat Bahrain hat die Polizei mit Tränengas eine Kundgebung zum ersten Jahrestag der Proteste aufgelöst. Dabei kam es erneut zu Unruhen. Polizisten setzten Tränengas und Blendgranaten ein.
Da werden jede Woche Demos auseinander geschossen...man hört hier nur nichts...das Bericht von März,als die Demos grösser wurden hat man berichtet,dass gegen eine einmalige Zahlung und Essen-marken alle friedlich zu ihren Baustellen zurückgekehrt sind...und jetzt das...die Menschen in Bahrein kämpfen gegen dieses System und in Nord Afrika will man dieses System der Wahhabiten und Salafisten,als eine Revolution der Massen verkaufen.
P.S.Als in Benghasi die ersten Tote gab,hat Gaddafi jeder Familie 140000 euro Entschädigung angeboten aber die Flüsterer der NATO haben mehr versprochen....und jetzt wundert man sich,dass der Soldat mit 500 dollar nicht zufrieden ist...deswegen tägliche Kämpfe in Libyen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BurnOut_Generation 14.02.2012, 14:11
9. 34rt

Zitat von sysop
Im arabischen Golfstaat Bahrain hat die Polizei mit Tränengas eine Kundgebung zum ersten Jahrestag der Proteste aufgelöst. Dabei kam es erneut zu Unruhen. Polizisten setzten Tränengas und Blendgranaten ein.
Hat Gaddafi das auch nicht versprochen oder Assad? Reformen.die Gefangenen wurden freigelassen...nichts hat gebracht..und in Bahrein stürmen die Demonstranten das "Parlament",hier wird es nur kurz wahrgenommen und schnell zum Assad..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3