Forum: Politik
Unstimmige Deklaration: USA besorgt wegen möglicher Chemiewaffen in Syrien
DPA/ Syrian Television

In Syrien lagern womöglich noch immer Chemiewaffen. Laut den Vereinten Nationen gibt es Unstimmigkeiten bei der Deklaration der Kampfstoffe. Die Uno-Botschafterin der USA fürchtet, dass Giftgas in die Hände der IS-Milizen gelangen könnte.

Seite 1 von 2
TICKundTOOF 05.09.2014, 03:07
1. Journalisten

Hätte, könnte, wäre, wenn, falls. Hat man im Irak eigentlich die Massenvernichtungswaffen schon gefunden?
Als laut Presse Daraa und Homs abgeschnitten von der Außenwelt waren, umstellt von Panzern, ohne Strom und Nahrung.... Ja da fuhren deutsche Journalisten in dieselbe Stadt und sahen nichts von all dem. Ein Assad wäre lieber wieder Augenarzt, musste aber durch den frühen Tod seines Bruders das Land führen.
Die IS sind ja auch so tragisch. Wie hier nicht unterschieden wird, dass es 3 verschiedene Sorten Taliban gibt, die sich teils gegenseitig umbringen und wie hier nicht berichtet wird wie der Ami mit Geheimoperationen Menschen umbringt und anschließend auch mal die Kugeln mit dem Messer aus den Leichen entfernt... Da soll man an Giftgas und IS glauben? Die einzigen erkennbaren Terroristen sind die Amis, die mit ihren Drohnen weltweit aus dem Hinterhalt morden. Auch präventiv, z.B. das Kind eines bösen Anführers - es könnte ja so werden wie der Papa!
Berichte über Verletzte stammen dann auch von Al-Jazeera wo Pro Assad Demos auch 10x kleiner dargestellt werden oder derselbe Typ mal Rebellenführer ist und mal Schwerverletzter. Und bei den Todesmeldungen beruft man sich auf einen in England, der sich als offizieller syrischer Bodycounter ausgibt. Dumm wenn dann deutsche Journalisten weder Verletzen noch Tote im Krankenhaus finden trotz gegenteiligen Berichten... Was soll man hier noch glauben. Was hier steht und der Ami sagt jedenfalls nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Knack5401 05.09.2014, 04:09
2. Unstimmigkeiten?

Diese Sesselpfurzer können nicht einmal eindeutige Deklarationen formulieren? Aber 8-10 Semester studieren. Es ist zum kotzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kay2342 05.09.2014, 06:15
3. auf einmal ???

Als die Schergen noch gut waren zum Image polieren gegen den bösen Assad, da war doch "eindeutig bewiesen" dass nur Assad und sein Militär an die Chemiewaffen kommen konnten.
Obwohl... die die Verschwörungstheorien haben damals schon genau das gesagt was hier im Artikrl steht. Unterstuetzt von ehemaligen Militärs ...
Man muss langsam echt glauben da steckt Methode hinter

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WernerT 05.09.2014, 06:28
4. Chlor findet man in jedem Schwimmbad

Und das war das erste Giftgas, auch sonst findet man viele tödliche Gase in der Industrie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
motzbrocken 05.09.2014, 06:53
5. Ich

Befürchte dass amerikanische Waffen in die Hände der Ukrainer und Europäer gelangen könnten. Ist äusserst besorgnis erregend. Und wer hat schon wieder Waffen an die Rebellen in Syrien geliefert? Unter anderem auch an die IS. Ja, die Amis. Ein verlogeneres, hinterhältigeres Pack als die Amis ist schwer zu finden. Ueberall wo dieses Unglück bringende Pack mithilft, seine freiheitlichen Werte, sein way of life durchzuboxen, endet es im Chaos. Siehe Irak, Afghanistan, Libyen, Syrien, Ukraine. Selbst die sogenannten Freunde werden lückenlos abgehört, überwacht, manipuliert. Schlimmer als es die Russen und Chinesen treiben. Nur, diese werden lauthals verurteilt, während den Amis für die gleichen Handlungen in den A... gekrochen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
humpalumpa 05.09.2014, 07:08
6.

Ich glaub, die USA sollte andere Sorgen haben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hugendubelsfranz 05.09.2014, 07:20
7. Habe ich etwa....

..."weapons of mass destruction" verstanden? Ging ja schon mal wirklich gut die Nummer ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
StörMeinung 05.09.2014, 07:21
8.

Ach wie praktisch, dann können die USA ja gleich Assad mit wegbomben, wenn man gegen die IS Angriffe fliegt.

Unseren engen Verbündeten in Katar würden vor Freude in die Luft springen.

Und habe ich nicht vor kurzem sogar vermutet, man hat die IS wachsen und gedeihen lassen, um aus diesem Grund den regime change in Syrien voranzutreiben?

Das Schwert des Islam de-facto in der Hand des State Departement, das wird noch einmal böse enden für die "Achse des Guten."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tinosaurus 05.09.2014, 07:22
9. Assad

ist ein Verbrecher und es war schon sehr naiv, zu glauben, dass er sich von allen Chemo-Waffen trennen würde. Obama hat bald keine Wahl. Er wird in Syrien eingreifen müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2