Forum: Politik
"#Unteilbar"-Kundgebung in Dresden: 35.000 demonstrieren gegen Ausgrenzung
John MacDougall/AFP

Sonne, Eis und Olaf Scholz: Bei der Demonstration des "#Unteilbar"-Bündnisses zogen Tausende Menschen durch die Dresdner Innenstadt. Von der zuvor befürchteten Randale war nichts zu spüren.

Seite 2 von 12
netbla 24.08.2019, 20:32
10. 35.000 ja schon richtig!

War selbst dabei. 35.000 kommt schon hin. Die gesamte Demoroute war voll. Als die ersten am Ziel vor dem Hygienemuseum ankamen sind die letzten am Postplatz losgelaufen. Ein schöner Beleg für die Vielfalt der Gesellschaft und die gesamtdeutsche Solidarität gegen rechte Scharfmacher und Schwarzseher.

Beitrag melden
bernhardk.teinzer 24.08.2019, 20:35
11. Schummeln

Schummeln find ich doof und außerdem nützt es keinem. Sind wir jetzt schon so weit, dass wir mit den Teilnehmerzahlen einer Demo lügen müssen. Es ist einfach nur noch beschämend und die Presse macht mit. Bitte nicht wundern wenn die Auflagen rückläufig sind und die Agenturen die Etats ständig kürzen. Übrigens auch bei den Auflagen wird aus besagtem Grund geschummelt.

Beitrag melden
andre_36 24.08.2019, 20:35
12.

Ein geschickter Schachzug; mit Silbermond und Prinzen verjagt man die Antifa. Schade, dass hauptsächlich die Interessenvertreter der gehobenen Mittelschicht den Protest für ihre Selbstdartstellung missbrauchten.

Beitrag melden
telis 24.08.2019, 20:36
13.

Nach dem Bild würde ich auf 350000 Teilnehmer tippen. lol

Beitrag melden
MT98 24.08.2019, 20:39
14. Ich kann nicht beurteilen,

ob es nun viele Menschen waren oder nicht so viele. Dresdner waren es sehr wenige. Die Meisten wurden herangefahren, obwohl ja weniger Verkehr besser wäre. Was es bringen wird, werden wir am Wahltag sehen. Ich war als Urdresdner nicht dabei und mir fehlt auch nichts!

Beitrag melden
Der Sheldon 24.08.2019, 20:49
15. Stimmt es,

dass Schwarz-Rot-Gold verboten war? Dann ist das nicht meine Demo!

Beitrag melden
susie.soho 24.08.2019, 20:50
16. 35 000 Bürger fotografieren?

Zitat von Jan-Christian_Lewitz
Die Guten sind in Massen nach Dresden geströmt, so vermeldet das selbsternannte "Sturmgeschütz der Demokratie". Nur die Dresdner Augenzeugen haben keine 35.000 Teilnehmer gesehen, nicht einmal die Hälfte, vermutlich weniger als ein Zehntel. Aber dieser Beitrag wird ganz sicher nicht durchgelassen.
Normalerweise teilt die Polizei die Anzahl der Teilnehmer/innen einer Demonstration an. Der Veranstalter sieht in aller Regel mehr.
Für Dresden kann ich nur hoffen, dass es mehr waren als hier kolportiert. Erst recht nach dem Skandalurteil gegen Alaa S., das glücklicherweise noch nicht rechtskräftig ist!

Beitrag melden
holyowly 24.08.2019, 20:51
17. Eigentlich

ist es klar und deutlich unzulässige Wahlbeeinflussung:
"Wahlen können unter dem Einfluss von Personen oder Interessengruppen stehen, indem versucht wird, Wähler mit unliebsamen Meinungen an der Wahl zu hindern und genehme Wähler möglichst zu unterstützen oder sogar Scheinwähler zu erzeugen."
Aber was bedeutet schon 'Recht' wenn es um 'Haltung' geht?

Beitrag melden
Stereo_MCs 24.08.2019, 21:05
18. Pfeifen im Walde

Zitat von bernhardk.teinzer
Schummeln find ich doof und außerdem nützt es keinem. Sind wir jetzt schon so weit, dass wir mit den Teilnehmerzahlen einer Demo lügen müssen. Es ist einfach nur noch beschämend und die Presse macht mit. Bitte nicht wundern wenn die Auflagen rückläufig sind und die Agenturen die Etats ständig kürzen. Übrigens auch bei den Auflagen wird aus besagtem Grund geschummelt.
Was erzählen sie denn da im Chor mit #1 und #2 einfach bar jeder Realität vor sich hin?
Ist das jetzt die AFD Ortsgruppe "Vladimir" die hier zum Agitieren hin beordert wurde?
Ich habe ihnen doch schon Bilder gebracht, obwohl gerade erst geschehen, die Augenzeugen der Medien und Kommentare dieser hier gerade.

Oder schauen sie einfach heute Abend Tagesthemen oder Heute Journal wenn ihnen bei so viel echtem Journalismus der Fernsehen vor lauter Filterblase nicht kollabiert. Da sehen sie dann Bewegtbilder.

Beitrag melden
mhuz 24.08.2019, 21:06
19.

Das ist schön aber wieviel 35 % sind das ? Wir glauben immer wenn wie hier 35 000 auf der Straße sind, dann ist alles klar, was die Mehrheit will.

Beitrag melden
Seite 2 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!