Forum: Politik
Unterstützung für Assad: Putin rechtfertigt Luftangriffe in Syrien
AP

Seit Ende September fliegt Russland Luftangriffe in Syrien - und erntet dafür international heftige Kritik. Jetzt hat Präsident Putin den Einsatz erneut verteidigt: Ohne die Hilfe aus Moskau laufe Syrien Gefahr, "von terroristischen Gruppen" überrannt zu werden.

Seite 5 von 6
wahrsager23 12.10.2015, 13:14
40.

Zitat von Niederbayer
Nein, lieber Forist, so einfach darf man es sich nicht machen. Es begann 2011 als syrische Bürger im Zuges arabischen Frühlings gegen die verhaftung mehrerer Kinder protestiert haben. Gegen diese Menschen wurde kurz darauf die Armee eingesetzt und die Lage eskalierte bis zum heutigen Chaos. Sicher haben westliche Regierungen durch verschiedene Aussagen auch Syrische Bürger ermutigt für absolut elementare Menschenrechte einzustehen und zu protestieren. Das kann aber niemals als Rechtfertigung dienen mit der Armee gegen diese Menschen vorzugehen. Die eigentliche Ursache für diesen Konflikt liegt in der Art und Weise wie das Assad Regime mit den eigenen Bürgern umgeht und in nichts anderem.
Ja und?

In Bahrain hat auch die Bevölkerung mehr Demokratie gewollt, nur waren das Schiiten, die Todfeinde der Sunniten aus Saudi-Arabien. Da ist es ok, wenn die Armee gegen die Schiiten in Bahrain massiv vorgeht.

Also kommen sie mir nicht mit Menschenrechten und Demokratie, der Westen paktiert mit Saudi-Arabien, welches Phillipinos im eigenen Land wie Sklaven hält, Menschen werden bestialisch gefoltert und bestraft, Frauenrechte nicht eingehalten und noch besser, reiche Saudis finanzieren al-Qaida und den IS-Staat.

Da wird gar nichts gemacht, im Gegenteil, den Saudis schicken wir noch reichlich Waffen um im Jemen Krieg zu führen oder eben in Bahrain die Unterdrückung des Volkes durchführen zu können.

Ergo, alles pure Heuchelei. In Wahrheit stehen strategische Interessen von Washington und Riad im Vordergrund. Dass allerdings Washington "sleeping with the devil" betreibt, also sich mit den radikalsten Menschenschlächtern, den Saudis verbündet, die dann zum Danke Terroranschläge auf westliche Bürger verüben, ist völliger Wahnsinn.

Wie kann man nur so dumm, seinem eigenen Mörder noch die Waffe in die eigene Hand zu geben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wahrsager23 12.10.2015, 13:26
41.

Zitat von Beat Adler
Was haben die Luftangriffe der Anti-IS-Koalition bisher erreicht? Wie wird das gemessen? Woher ist bekannt, dass die Angriffe der Anti-IS-Koalition nicht viel erreicht haben? Ohne Luftangriffe der Anti-IS-Koalition waere der IS bereits in Baghdad und in Damaskus einmarschiert. Das ist genau so wenig zu beweisen, wie, dass die Angriffe gegen den IS keine Wirkung haben. Um festzustellen, was diese Luftangriffe nuetzen, ob von Russland oder von der Anti-IS-Koalition, muessen Soldaten vor Ort sein. Am Ort, wo die Bomben einschlugen. Erst, wenn das der Fall ist, kann darueber diskutiert werden, ob diese Luftangriffe richtig und noetig waren oder nicht. Die Zahlen zu den Luftangriffen der Anti-IS-Koalition sind hier nachzulesen: http://www.defense.gov/News/Special-Reports/0814_Inherent-Resolve Fast 200 zerstoerte Erdoelanlagen haben dazu gefuehrt, dass der IS heute kaum noch Erdoelprodukte verkaufen kann. mfG Beat
Woran kann man das messen?

Ganz einfach, ist der IS-Staat noch aktiv oder nicht. Ist er es nicht, war es erfolgreich ansonsten war es für den Popo.

An wen verkauft der IS-Staat denn sein Öl und wie kommt das aus dieser Gegend an die Käufer?

Schauen sie doch mal genau hin, da muss eine riesige Logistik dahinter stehen und die kann nicht aus dem Nichts daherkommen, es muss unterstützende Staaten in dieser Region für den IS geben. Und der Verdacht und die Beweislast geht auf Saudi-Arabien zurück, dem "Wächter" der Menschenrechte, das irrigerweise mit den Predigern der Menschenrechte und der Demokratie, Dtld. und den USA, verbündet ist.

Die westliche Heuchelei ist an nichts zu überbieten, aber sie wird uns teuer zu stehen kommen, wenn die Irren der IS, die von Saudi-Arabien, der Türkei und der USA Unterstützung erhalten haben, dann nach Europa gehen und sich rächen wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beat Adler 12.10.2015, 13:35
42. Saudi Arabien ist nicht Saudi Arabien

Zitat von wahrsager23
Ja und? In Bahrain hat auch die Bevölkerung mehr Demokratie gewollt, nur waren das Schiiten, die Todfeinde der Sunniten aus Saudi-Arabien. Da ist es ok, wenn die Armee gegen die Schiiten in Bahrain massiv vorgeht. Also kommen sie mir nicht mit Menschenrechten und Demokratie, der Westen paktiert mit Saudi-Arabien, welches Phillipinos im eigenen Land wie Sklaven hält, Menschen werden bestialisch gefoltert und bestraft, Frauenrechte nicht eingehalten und noch besser, reiche Saudis finanzieren al-Qaida und den IS-Staat. Da wird gar nichts gemacht, im Gegenteil, den Saudis schicken wir noch reichlich Waffen um im Jemen Krieg zu führen oder eben in Bahrain die Unterdrückung des Volkes durchführen zu können. Ergo, alles pure Heuchelei. In Wahrheit stehen strategische Interessen von Washington und Riad im Vordergrund. Dass allerdings Washington "sleeping with the devil" betreibt, also sich mit den radikalsten Menschenschlächtern, den Saudis verbündet, die dann zum Danke Terroranschläge auf westliche Bürger verüben, ist völliger Wahnsinn. Wie kann man nur so dumm, seinem eigenen Mörder noch die Waffe in die eigene Hand zu geben?
Saudi Arabien ist nicht Saudi Arabien

Das OFFIZIELLE Saudi Arabien, Koenigshaus, Regierung, Verwaltung, Sicherheitskraefte bekaempfen Al Kaida und der daraus entstandene IS mit Allem was sie haben.

Ein anderes Saudi Arabien zeigt sich hier, (lesenswert):
http://english.alarabiya.net/en/News/middle-east/2015/10/05/Fifty-two-Saudi-clerics-scholars-call-for-fight-against-Russian-forces-in-Syria.html
Zitat: The invitation to join the conflict conflicts with a Saudi decree announced in March 2014 which listed ISIS and the Al-Qaeda-linked Nusra Front, the Muslim Brotherhood, the Saudi Hezbollah, the Houthi group, AQIP, and Al-Qaeda in Yemen and Iraq. Zitatende

Nicht vergessen das Saudi Arabien der Modernen, die so leben wollen, wie die Menschen im freien Westen, den American way of life.

Der IS ist heute die absolut gefaehrlichte Bedrohung fuer das offizielle Saudi Arabien. Die IS-Metastase innerhalb Saudi Arabiens ist eine der Virulentesten des IS weltweit. Wenn der Koenig stuerzt, dann uebernimmt der IS die Macht. Ein vorrangiges Ziel jedes Kalifen ist Hueter und Waechter der zwei heiligen Staette Mekka und Medina zu werden.
mfG Beat

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MatthiasSchweiz 12.10.2015, 14:05
43.

Zitat von Niederbayer
Nein, lieber Forist, so einfach darf man es sich nicht machen. Es begann 2011 als syrische Bürger im Zuges arabischen Frühlings gegen die verhaftung mehrerer Kinder protestiert haben. Gegen diese Menschen wurde kurz darauf die Armee eingesetzt und die Lage eskalierte bis zum heutigen Chaos. Sicher haben westliche Regierungen durch verschiedene Aussagen auch Syrische Bürger ermutigt für absolut elementare Menschenrechte einzustehen und zu protestieren. Das kann aber niemals als Rechtfertigung dienen mit der Armee gegen diese Menschen vorzugehen. Die eigentliche Ursache für diesen Konflikt liegt in der Art und Weise wie das Assad Regime mit den eigenen Bürgern umgeht und in nichts anderem.
Ja, und dann gab es Verhandlungen die aber scheiterten, weil die USA und syrische "Auslandsoppositionelle" darauf bestanden, dass Assad weg muss, mit welchem Recht eigentlich fragt man sich da. Und dass Saudi-Arabien, Katar, USA + Co. die Unruhen geschürt haben darf auch nicht unerwähnt bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bammy 12.10.2015, 14:48
44.

Zitat von Architectus
Putin ist der einzige Vernünftige im Syrienkonflikt. Assad unterstützen um endlich wieder eine staatliche Ordnung.....
Wo bombt denn in Syrien die NATO ein "failed state" herbei?
Das übernimmt doch Assad selbst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bammy 12.10.2015, 14:52
45.

Zitat von MatthiasSchweiz
Ja, und dann gab es Verhandlungen die aber scheiterten, weil die USA und syrische "Auslandsoppositionelle" darauf bestanden, dass Assad weg muss, mit welchem Recht eigentlich fragt man sich da. Und dass Saudi-Arabien, Katar, USA + Co. die Unruhen geschürt haben darf auch nicht unerwähnt bleiben.
Mit dem Recht, das sich jeder seinen Verhandlungspartner aussuchen darf. Finden Sie nicht auch?
Und es gibt nun mal Menschen die wollen nicht mit einem Tyrannen und Massenmörder am eigenen Volk verhandeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bammy 12.10.2015, 14:59
46.

Zitat von cum infamia
Könnte mir bitte einmal die NR. der UNO- Resolution genannt werden, nach der die USA, Frankreich und England in Syrien rumbomben ? Russland braucht die übrigens nicht, da es vom -noch- von der UNO anerkannten Staat Syrien eingeladen worden ist ! Die anderen Staaten begehen einen Völkerrechtsbruch...
Da USA. England und Frankreich für den Irak "rumbomben" und dieser von Syrien aus angegriffen wird, braucht es keine UNO-Resulotion. Zumal Syrische Truppen gar nicht angegriffen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wahrsager23 12.10.2015, 16:17
47.

Zitat von bammy
Wo bombt denn in Syrien die NATO ein "failed state" herbei? Das übernimmt doch Assad selbst.
Aha, wieso versinkt dann Syrien erst seit ein paar Jahren durch Hilfe der USA, Saudi-Arabien und der Türkei im Chaos?

Wenn sie Assad weg haben wollen, aufgrund der Menschenrechte usw., warum dann nicht auch Saudi-Arabien und die ganzen Golfmonarchien, die auf Demonstranten schießen, Foltern, Sklaverei haben, nach der Scharia richten, Andersgläubige nicht akzeptieren usw.?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Politikernachwuchs 12.10.2015, 19:01
48. Putin

Warum der Hass auf Putin? Ist Frau Merkel die Anfüherin?
Putin ist gegen den Islam = Tötet Andersgläubige! Wer gegen Putin ist, wie viele westliche Politiker, ist für das Abschlachten, Ermorden vieler Menschen. Beihilfe war früher einmal doch verboten. Heute das oberste Ziel in der Bundesrepublik: Tötet Andersgläubige mit Unterstützung unserer Politiker, Juristen! Deshalb holt Frau Merkel alle Islamgläubige ins Land. Diese sind erfahren im Bürgerkrieg!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerBaske 12.10.2015, 20:52
49. Verbalerotik

Gemäßigte Rebellen, Anti-IS-Koalition, Völkerrecht und Demokratie auf de einen Seite (natürlich unsere), Kindermörder, Autokrat Putin und sein Diktatorenfreund, Streubomben und Isolation auf der andren Seite. Findet ihr das nicht langsam so richtig lächerlich? In meinem Bekanntenkreis verdrehen alle nur noch die Augen, wenn ich solche Phrasen absondere.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 6