Forum: Politik
Unterstützung für Russland: Chinas Schatten über der Ukraine
AP

Während der Westen versucht, Russland zu isolieren, stellt sich China an die Seite Wladimir Putins. Hinter den Kulissen arbeiten Moskau und Peking bereits an Plänen für ein militärpolitisches Bündnis - eine Allianz, die die Kräfteverhältnisse auf der Welt dramatisch verändern kann.

Seite 31 von 31
r.mehring 22.03.2014, 08:20
300. Es ist auffällig ...

... wie in den letzten Jahren immer mehr versucht wurde Pegierungen mit "flashmobs", bezahlten Schlägern und Heckenschützen zu destabilisieren. Der euphemistische Name Arabischer Frühling kann nicht über die wirklichen Auswirkungen hinwegtäuschen. (Mord, Totschlag, Raub, Chaos, Anarchie). In der Ukarine war der Putsch erfolgreich. In Venezuela, Syrien und der Türkei läuft der Versuch noch. Russland, China, Indien steht er noch bevor.

Das Bestreben der Völker nach Unabhängigkeit in Frieden und Freiheit wird schamlos instumentalisiert denn am Ende stehen Unfreiheit, Anhängigkeit und Bürgerkrieg. China hat deutlich erkannt das auch ihm dieses Schicksal zugedacht ist. Es ist doch auch logisch das kleine Splitterstaaten der wirtschaftlich und militärischen Kraft der "Staatengemeinschaft" nichts entgegen zu setzen haben. Sie werden gefressen, bis auf die Knochen abgenagt und werden ihrer Rohstoffe beraubt und dürfen dann verhungern oder bekommen EU-Gammelfleisch. Das ist die von den USA erträumte "Neue Weltordnung".

Jetzt ist der Generalplan allerdings erkannt worden. Putin musste der Salami-Taktik entgegen treten und handeln bevor die Flagge der Nato über dem Kremel weht. Es ist geostrategisch völlig klar das China sich dem Widerstand anschliesst. Im übrigen, Erdogan der ja schon einen solchen Versuch überlebt hat, hat jetzt den Zugang zu twitter gesperrt. Die USA machen aus allem was gut und nett ist eine Waffe, das sollte man wissen. Manchmal muss man eben die schönen leckeren Torten meiden, wenn man gesund bleiben will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maya2003 22.03.2014, 10:59
301.

Zitat von saaman
Alleine der Begriff "Volksdemokratie" im Vergleich zur Realität macht solche Systeme wie in Russland und China wegen deren Hinterhältigkeit sehr gefährlich. In beiden Staaten kann von Demokratie nicht die Rede sein, weil die Menschen manipuliert und zur Anpassung und Unterordnung gezwungen werden. Weder Volk noch Demokratie spielen dort eine Rolle. Die Macht geht von Diktatoren aus, die Wahlen sind zum Schein.
"....In beiden Staaten kann von Demokratie nicht die Rede sein, weil die Menschen manipuliert und zur Anpassung und Unterordnung gezwungen werden."

Stimmt, aber werden WIR nicht auch permnent manipuliert ? Siehe Finanz-, Eurokrise, neoliberale Alternativlosigkeit etc.
Unsere "Medien" sind nicht so frei als daß sie objektiv informieren. Sie gehören reichen Leuten die IHRE Agenda und IHRE Weltsicht über die Medien transportieren; Skepsis und Distanz ist deshalb angebracht - DIE Wahrheit gibt es nicht; schon gar nicht in einer 24-Stunden-Medingesellschaft mit neuen "breaking news" alle 15 Minuten; und keiner Zeit mehr für tiefergehende Analysen und Berichte.

Wir wählen was uns vorgesetzt wird. Und diejenigen die "vorsetzen" sind die wahre Macht, und sie werden demokratisch NICHT kontrolliert.

Das Volk hat die "Macht" das (und die) zu wählen was "gefiltert" ist. Wer dagegen vorgeht spürt ganz schnell die Macht und Skrupellosigkeit der großen Konzerne und ihrer Besitzer. Man macht Politiker, man fällt sie aber auch - bei Bedarf.
SO groß ist der Unterschied zu den autoritären System dann am Ende doch nicht. Nur die Methoden die eigenen Ziele zu erreichen sind zivilisierter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Az. 24.03.2014, 19:02
302. Ich habe...

mich schon immer gefragt, wieso der Westen so kurzsichtig ist. Vor allem Europäer sollten lieber alles mögliche tun, um Russland als Freund zu gewinnen. Denn wenn Russland sich gänzlich vom Westen abwendet und sich mit China wirtschaftlich und vor allem militärisch zusammen tut, hat der Westen gegen diese Macht keinerlei Chance.

Aber was tun die Europäer? Die tun alles dafür, dieses Szenario zu verwirklichen. Wie dumm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
biber01 25.03.2014, 00:08
303. Ausdehnung der NATO nach Osten

Kann mich nicht erinnern, das z. B
Polen o. die baltischen Staaten aufgefordert wurden, der Nato beizutreten..War wohl eher so, das sie moeglichst schnell genug auf eigenen Wunsch aufgenommen werden wollten. Warum wohl?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
khem 25.03.2014, 06:52
304.

China und Russland sind die einzige Mächte die noch gegen die Totale westliche Diktatur in der Welt kämpfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
keinuntertan 28.03.2014, 17:21
305. Transatlantisches vs. Eurasisches Bündnis

Zitat von sysop
Während der Westen versucht, Russland zu isolieren, stellt sich China an die Seite Wladimir Putins. Hinter den Kulissen arbeiten Moskau und Peking bereits an Plänen für ein militärpolitisches Bündnis - eine Allianz, die die Kräfteverhältnisse auf der Welt dramatisch verändern kann.
Manchmal frage ich mich, ob China und Russland mehr auf dem Boden der Tatsachen stehen als der Westen.
Hier die Sicht Obamas auf die Krimkrise:
http://www.youtube.com/watch?v=E_PHLiLSf4s
Was soll man dazu noch sagen...?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerei 28.03.2014, 17:58
306. Wir haben die Russen noch mit Sanktionenin die Arme der Chinesen gerieben!

Wen wundert's, wir im Westen mit unserer dümmlichen Überheblichkeit haben es nie verstanden auf gleicher Augenhöhe mit Russland zu verhandeln.
Dazu unter amerikanischer Hoheit die Russen noch in die Arme der Chinesen getrieben. Das ist der Preis, wenn man Dilettanten als Spitzenpolitiker in die Regierung wählt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klausbaerbel 28.03.2014, 18:15
307. das ist alles so absehbar.

Warum sehen wir Buerger das, aber nicht unsere mit Macht ausgestatteten Politiker ? Sind die in ihrem Wunschdenken bereits versunken ?

Selten so einen realistischen Artikel zu dieser Sache gelesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 31 von 31