Forum: Politik
Ursula von der Leyen: Die Angreiferin
DPA

Sie ist eine Kämpferin: Arbeitsministerin Ursula von der Leyen hat Angela Merkel im Streit um die Frauenquote herausgefordert und einen Kompromiss durchgesetzt. Nun fragen sich viele in der Union: Will sie die Kanzlerin beerben?

Seite 16 von 18
69er 17.04.2013, 23:54
150. Mutti

muss sägen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.b.once 18.04.2013, 00:02
151.

Zitat von stoiker1.9
Hier sehen wir, dass Wohlhabenheit/Reichtum nicht zwangsläufig negativ sein muss. Diese Frau ist nicht von CDU - Amt und Würden abhängig. So kann sie stark für Ziele eintreten, die sie für richtig hält. Deshalb hat sie keine Angst vor "Liebesentzug" der Kanzlerin. Im Gegensatz zu dieser hat sie eine Familie, die ihr auch menschlich Kraft und Halt gibt / geben wird.
Jeder darf seine Träume und Phantasien genießen.

Einige Politiker genießen wie Schauspieler die Bühne und Sie sollten nicht alles glauben, was diese in die Öffentlichkeit hinaus tragen, auch wenn es dann mehr Volksnähe suggeriert.

Eine gute reiche Mehrfachmutter ist nicht automatisch unabhängiger. Macht kann teilweise auch zur Sucht nach Geltungsbedürfnis führen. Wenn man dann noch theoretisch wirtschaftlich unabhängig ist, kann der Bezug zur Massenrealität verloren gehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chrima 18.04.2013, 00:06
152.

Zitat von misr35
Quote aus Ihrem Beitrag der genau beweist dass U.v.d. Leyen die richtigen Leute, AUCH die Waehler hinter sich haben kann --- Sie selbst ist doch ohne Quote in ihr Amt gekommen, weil sie die richtigen Leute überzeugen konnt Unquote Muss man mehr koennen als ueberzeugen, ist das nicht das Grundprinzip der Politik.
Sie kennen den Werdegang der Zensursula offensichtlich nicht.

Wenn sie überhaupt jemanden überzeugt hat, dann höchstens ihren Papa den ehemaligen Ministerpräsidenten Niedersachsens.
Der setzte damals all seine Macht und Verbindungen ein, um sein Töchterchen in den Bundestag zu hieven.
Das sichere Direktmandat für Hannover hatte sie auf demokratischem Weg schon gegen einen Konkurenten verloren, da setzte Papa Albrecht entgegen allen demokratischen Gepflogenheiten eine Wiederholungswahl durch die das Töchterchen Ursula - welch ein Wunder - knapp gewann.

So und nicht durch Überzeugungskraft - von der auch im Folgenden nie etwas zu sehen war - begann die politische Karriere der vdL.

Übelste Demagogie (wer gegen ihr lächerliches und dennoch gefährliches Internetstoppschild war wurde mindesten zu einem Symphatisanten von wenn nicht gleich zum Kinderschänder erklärt), dümmlicher Populismus und angesichts der vielen Minderleistungen durch nichts begründete Arroganz ist was folgte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CobCom 18.04.2013, 00:15
153.

Zitat von adam68161
wird niemals meine Stimme kriegen.
Richtig!
Diese Person hat sich spätestens durch ihre Lügenkampagne und dummdreiste Starrsinnigkeit bei der Zensurdebatte aus dem Kreis wählbarer Personen verabschiedet... die aktuelle Quotentussi-Debatte ist da nur das Sahnehäubchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cassandra106 18.04.2013, 00:26
154.

Zitat von hjka
sie bringt wohl eher sozialistische Gepflogenheiten in die CDU. Die Frage ist doch: weshalb benötige ich dann noch eine SPD wenn die schwarzen sich nun mit vdL als sozialistische Volkspartei präsentieren? Ich persönlich hoffe nur, dass uns diese Person als Kanzlerkandidationoder Kanzlerin erspart bleibt.Im Endeffekt ist sie doch Steinbrück 2. Medienpräsenz, Effekthascherei und was schert mich mein Geschwätz von gestern können diese beiden doch am Besten
Für Sie ist auch alles einfach sozialistisch, was Ihnen nicht passt, ohne irgend einen Sinn, kann das sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chrima 18.04.2013, 00:37
155.

Zitat von cccatch
Wieso muß genau diese Frau weg ??? Diese Frau ist eine der letzten in der CDU , die das S im Parteinamen noch einigermaßen versucht hochzuhalten ..... also S für sozial ... Matthias
Welches "S" im Parteinamen meinen Sie genau?
Das "C", das "D" oder doch das "U"?

Aber vielen Dank für das kleine Lächeln welches Sie in mein Gesicht zaubern konnten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chrima 18.04.2013, 00:50
156.

Zitat von Schweijk
anders kann ich mir ihre meinung nicht erklären.
Ein Wklärungsversuch: Vulgär Feminismus. Noch die übelste Frau ist in den Augen der vulgär Feministen und -innen immer noch besser als eines dieser behaarten Wesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
exterminate 18.04.2013, 02:57
157.

Zitat von analyse
Das hat natürlich auch damit zu tun,daß beide nicht durch sozialistische Ideologie-Reste aus dem vorvorigen Jahrhundert im Denken behindert werden!
Was völlig klar ist, weil "Konservative" von vornherein auf das Denken verzichten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ganzgeber 18.04.2013, 03:59
158.

Zitat von Schweijk
anders kann ich mir ihre meinung nicht erklären.
Nee, sie arbeitet wahrscheinlich für vdL. Drogenkonsum führt i.d.R. nicht zur völligen Zersetzung des Gehirns.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sitiwati 18.04.2013, 05:50
159. naja,

Frau vL mag die Spitze des Eisbergs sein-aber ich finde, kein/e MinisterIn ist ihr Geld wert, herrscht doch nur Chaos und Mutti schwebt lächelnd über allem !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 16 von 18