Forum: Politik
Urteil in Abhöraffäre: Berlusconi fühlt sich von Justiz verfolgt
AP

Ex-Premier Silvio Berlusconi sieht sich als Opfer der Justiz. In einem Statement klagte er, Italiens Ermittlungsbehörden verfolgten ihn seit 20 Jahren. Zuvor hatte ein Gericht den Skandalpolitiker in einem Abhörskandal zu einer Haftstrafe von einem Jahr verurteilt.

Seite 1 von 3
flusser 07.03.2013, 17:16
1. Es wäre ja auch noch schöner

wenn solche Verbrecher wie Berlusconi nicht von der Justiz verfolgt würden. Wann sitzer dieser Verbrecher denn endlich im Knast wo er seit 20 jahren hin gehört? Wie lange müssen wir Europäer dieses Ekelpaket das uns die offenscihtlich völlig verblödeten italienischen Wähler ständig zumuten denn noch ertragen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nurmalso2011 07.03.2013, 17:21
2. tja....

sagte er nicht, es sei ein Scheiß-Land ????

Aber vielleicht hat er ja noch genug Geld, um an den entscheidenden Stellen zu schmieren .....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hh.flow 07.03.2013, 17:24
3.

Jeder Kriminelle fühlt sich glaub ich von der Justiz verfolgt......

Den Clown am besten einsperren und den Schlüssel wegwerfen.......

Aber Mr Bunga-Bunga kommt garantiert wieder ohne Haft weg.....

Tja, das ist Italien !!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stelzi 07.03.2013, 17:24
4. Jaja...

Die Gefängnisse sind voll von unschuldigen und verfolgten - wäre gut wenn Bunga-Bunga Silvio sich wirklich dazugesellen würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
restauradores 07.03.2013, 17:28
5. Er sieht sich von Justiz

Zitat von sysop
Ex-Premier Silvio Berlusconi sieht sich als Opfer der Justiz. In einem Statement klagte er, Italiens Ermittlungsbehörden verfolgten ihn seit 20 Jahren. Zuvor hatte ein Gericht den Skandalpolitiker in einem Abhörskandal zu einer Haftstrafe von einem Jahr verurteilt.
verfolgt? Recht hat er! Fühlt sich jeder Krimineller, auf den Polizei, Staatsanwaltschaft und Justiz aufmerksam geworden ist.
Liegt hier das größte Justizirrtum Italiens vor? ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BaMargera 07.03.2013, 17:34
6. Sich noch als Opfer darzustellen, ist echt dreist

Wer sich seit 20 Jahren durch Korruption und Bestechnung sowie Mafia-Kontakte an der Spitze der italienischen Politik hält, darf sich nicht wundern, wenn Italiens Ermittlungsbehörden ihn seit 20 Jahren verfolgen. Der Typ glaubt wirklich, dass er aufgrund seines Kontostands über dem Gesetz steht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Carlo Nappo 07.03.2013, 17:36
7. Och Joh!

Ist ja putzig, da beschwert sich Berlusconi, das ausgerechnet seine ehemaligen Untergebenen aka Justiz das tun, wofür diese engagiert sind - ihren Job Kriminelle zu entlarven, anzuklagen und zu verurteilen, statt ständig nur Bunga-Bunga!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rolmol 07.03.2013, 17:37
8. Rund 30 %

der wahlberechtigten - also erwachsenen Italiener haben diesen Clown gewählt - das ist doch das eigentliche Übel. Schade, das dieser alte Mann mit seinem erfrischenden Haarwuchs lt. Gesetz nicht mehr in den Knast muss. Der Clown wird Europa noch lange unterhalten - wenigstens das wäre in Deutschland nicht möglich obwohl . . . . . mich die rote Dreiknopfjacke von Mutti inkl. Abtauch- u. Aussitzpolitik auch sehr an Circus Sarasani erinnert -

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zephyros 07.03.2013, 17:39
9. Berlusconi fühlt sich von Justiz verfolgt

an welche Adresse können die Kondolenzschreiben geschickt werden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3