Forum: Politik
Urteil in Augsburg: Schreiber muss acht Jahre wegen Steuerhinterziehung in Haft

Der ehemalige Waffenlobbyist Karlheinz Schreiber ist zu einer Gefängnisstrafe von acht Jahren verurteilt worden. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der 76-Jährige von 1988 bis 1993 insgesamt 7,5 Millionen Euro an Steuern hinterzogen hat. Die Verteidigung hatte Freispruch gefordert.

Seite 2 von 6
nici2412 05.05.2010, 11:37
10.

Zitat von sysop
Der ehemalige Waffenlobbyist Karlheinz Schreiber ist zu einer Gefängnisstrafe von acht Jahren verurteilt worden. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der 76-Jährige von 1988 bis 1993 insgesamt 7,5 Millionen Euro an Steuern hinterzogen hat. Die Verteidigung hatte Freispruch gefordert.
Steuerhinterziehung...da versteht die deutsche Justiz keinen Spass. Bei Körpverletzung gibs nach zig Vorstrafen noch Bewährung, bei Tötungsdelikten paar Jahre nach dem Jugendstrafrecht. Aber hier werden ja nicht nur Menschen, sondern der deutsche Staat geschädigt.

Ich begrüße eine hohe Strafe für Steuerhinterziehung, aber leider stehen in Deutschland Vermögensdelikte in keinem Verhältnis zu Gewaltdelikten.

Beitrag melden
Klartext007 05.05.2010, 11:37
11. gerechte Strafe für Schreiber

Zitat von sysop
Der ehemalige Waffenlobbyist Karlheinz Schreiber ist zu einer Gefängnisstrafe von acht Jahren verurteilt worden. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der 76-Jährige von 1988 bis 1993 insgesamt 7,5 Millionen Euro an Steuern hinterzogen hat. Die Verteidigung hatte Freispruch gefordert.
Doch wenn man bedenkt, dass beispielsweise ein mehrfacher Kindervergewaltiger mit einer 2-jährigen Haft-(oder gar Bewährungs-) strafe davonkommen kann, sieht man, wie in unserem Rechtsstaat gewichtet wird!

Beitrag melden
Han62 05.05.2010, 11:38
12. O! Sankta Justitia

Der eine bekommt 2 Jahre auf Bewährung, der andere 8 Jahre Knast: Dem einen konnte man das Klar beweisen, bei dem andren reichten Indizien. FJS lächelt vom Himmelstor !

Beitrag melden
Pnin_ 05.05.2010, 11:41
13. Hatte er jeman umgebracht,

waere durch umwandlung in totschlag nach 5 jahren raus.

wann muss merkel zum richter?: 25 Milliarden Steuern vernichtet=Lebenlaenglich.

Beitrag melden
kdshp 05.05.2010, 11:43
14.

Zitat von sysop
Der ehemalige Waffenlobbyist Karlheinz Schreiber ist zu einer Gefängnisstrafe von acht Jahren verurteilt worden. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der 76-Jährige von 1988 bis 1993 insgesamt 7,5 Millionen Euro an Steuern hinterzogen hat. Die Verteidigung hatte Freispruch gefordert.
Hallo,

kommt mir was viel vor wenn ich an den fall zumwinkel denke.

26.01.2009
Steuerhinterziehung
Zumwinkel zu 24 Monaten auf Bewährung verurteilt
Milde Strafe für Deutschlands prominentesten Steuersünder: Klaus Zumwinkel wurde vom Landgericht Bochum zu zwei Jahren Haft auf Bewährung und einer Geldstrafe von einer Million Euro verurteilt.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,603534,00.html

Beitrag melden
Kapnix 05.05.2010, 11:49
15.

Zitat von Flatterleine
Dass der Schreiber verurteilt wird, dagegen wird doch wohl niemand etwas einwenden. Wenn die Beweise so sind, wie sie sind. Dennoch wird man sich nicht des Eindrucks erwehren können, hier wurde politisch motivierte Rache mittels der bayrischen Justiz geübt. Dieser Rechtsstaat liegt am Boden.
Wieso? Glauben Sie wir Beiden würden für die gleiche Summe wesentlich geringer bestraft werden?

Beitrag melden
dieha 05.05.2010, 11:55
16. typisch

Zitat von sysop
Der ehemalige Waffenlobbyist Karlheinz Schreiber ist zu einer Gefängnisstrafe von acht Jahren verurteilt worden. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der 76-Jährige von 1988 bis 1993 insgesamt 7,5 Millionen Euro an Steuern hinterzogen hat. Die Verteidigung hatte Freispruch gefordert.
in dieser Gesellschaft wird ein Herr Schreiber nicht annähernd zu acht Jahren Haft verurteilt werden

wetten !!! ?

Beitrag melden
Eisbär 05.05.2010, 11:56
17. Stimmt

Zitat von ProPolizei
8 Jahre ohne Bewährung für Steuerhinterziehung. 3 Jahre Haft für sexuellen Missbrauch von Kindern. Es ist was krank in unserem Staat!
Stimmt - offener als durch diese Diskrepanz kann Links-Populismus in unserem Staat und inzwischen auch in unserer ach so unabhängigen Justiz nicht mehr dokumentiert werden.

Gruß Eisbär

Beitrag melden
JaguarCat 05.05.2010, 11:57
18. Es kommt auch auf die Höhe an!

Zitat von ProPolizei
8 Jahre ohne Bewährung für Steuerhinterziehung.
Im konkreten Fall ist eine hohe Haftstrafe draus geworden, weil:

- kein Penny zurück- bzw. nachbezahlt wurde

- es um zig Millionen geht

Der durchschnittliche Fall von Steuerhinterziehung oder Schwarzarbeit, wenn es um ein paar tausend Euro geht, enden mit einer niedrigen Geld- oder Bewährungsstrafe.

Zitat von ProPolizei
3 Jahre Haft für sexuellen Missbrauch von Kindern.
In der Tat werden Sexualdelikte bei uns vergleichsweise lasch geahndet. Der Täter muss schon rohe Gewalt anwenden, oder über Jahre hinweg verschiedene Opfer missbrauchen, damit es zu einer langjährigen Haftstrafe kommt. Immerhin ist eine Tendenz der Gerichte erkennbar, in diesem Bereich zumindest Haftstrafen über zwei Jahre auszusprechen, so dass der Täter nicht gleich wieder auf Bewährung freikommt.


Jag

Beitrag melden
durchblick 05.05.2010, 11:58
19. Nicht einen Tag hinter Gittern, garantiert

Zitat von sysop
Der ehemalige Waffenlobbyist Karlheinz Schreiber ist zu einer Gefängnisstrafe von acht Jahren verurteilt worden. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der 76-Jährige von 1988 bis 1993 insgesamt 7,5 Millionen Euro an Steuern hinterzogen hat. Die Verteidigung hatte Freispruch gefordert.
Glaubt irgendjemand das Herr Schreiber auch nur einen Tag hinter Gittern muss?

Beitrag melden
Seite 2 von 6
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!