Forum: Politik
Urteil: Helfer der Sauerland-Gruppe erhält Pass nicht zurück

Attila Selek, einer der Helfer der "Sauerland-Gruppe",*bleibt ausgebürgert. Ein Gericht in Sigmaringen wies seine Klage gegen diese Entscheidung ab. Er hatte die kürzeste Strafe bekommen in dem Terrorprozess erhalten und ist bereits*wieder*frei. Nun ist er staatenlos.

Seite 1 von 6
spiegelmaus 21.07.2011, 11:25
1. und jetzt?

Zitat von sysop
Attila Selek, einer der Helfer der "Sauerland-Gruppe",*bleibt ausgebürgert. Ein Gericht in Sigmaringen wies seine Klage gegen diese Entscheidung ab. Er hatte die kürzeste Strafe bekommen in dem Terrorprozess erhalten und ist bereits*wieder*frei. Nun ist er staatenlos.
Und jetzt wird er als Staatenloser in unserem Sozialsystem schmarotzen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
syramon 21.07.2011, 11:30
2. Nun,

Zitat von spiegelmaus
Und jetzt wird er als Staatenloser in unserem Sozialsystem schmarotzen?
er müsste dann ausgeschafft werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fritz Motzki 21.07.2011, 11:31
3. Staatenlos?

Und ich dachte, dies sei in unserer Gesetzgebung verboten, jemanden staatenlos zu machen. Grundgesetz?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
n.holgerson 21.07.2011, 11:52
4. Wo steht denn das?

Zitat von Fritz Motzki
Und ich dachte, dies sei in unserer Gesetzgebung verboten, jemanden staatenlos zu machen. Grundgesetz?
Also, wo steht das denn im Grundgesetz? Im Grunde doch relativ einfach, nachschauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RAmonbudi 21.07.2011, 12:00
5. vielleicht heiratet ihn eine Schwester, aus Pierre Vogels Umfeld

er gründet eine Familie und dadurch kann er für immer bleiben. Wir können auf kein Talent verzichten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Reiner_Habitus 21.07.2011, 12:04
6. -

Zitat von syramon
er müsste dann ausgeschafft werden.
wohin denn? er ist staatenos........

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aeronaut79 21.07.2011, 12:07
7. Schön zu sehen

dass unser Rechtssystem alle paar Jahre mal das tut, was von ihm erwartet werden kann, nämlich den Schutz der Bürger vor verrückten Fundamentalisten oder sonstwelchen Mördern sicher zu stellen.

Blöd nur, dass der hier betreffende Moslem nun staatenlos ist und daher vermutlich sein Leben in Deutschland verbringen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Altesocke 21.07.2011, 12:08
8. Recht ist manchmal Recht, manchmal gerecht, manchmal ungerecht

Zitat von Fritz Motzki
Und ich dachte, dies sei in unserer Gesetzgebung verboten, jemanden staatenlos zu machen. Grundgesetz?
Erschlichene Staatsangehoerigkeit, sein Problem.
Wird aber bestimmt unseres, da die tuerkeu ihn vermutlich nicht aufnehmen werden will.
Wenn das doch mit anderen Erschlichenen Zugehoerigkeiten auch so einfach gehandhabt wuerde. Mir fiele da Griechenland wie Schuppen aus den Haaren!
Die kosten, obwohl der Betrug ofensichtlich ist/war.
Das wird auch das Todschlagargument der FDP-Schnalle in Bruessel, mit ihrem Doktor: Die haben es doch damals schon gewusst!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nataliadirks@gmail.com 21.07.2011, 12:17
9. Ach ja,

auch sehr interessant: Scheinbar ist der Werte Herr nicht wegen seiner Mitgliedschaft in einer Terroristischen Vereinigung nun Staatenlos geworden, sondern weil er beim Antrag ein laufendes Starfverfahren verheimlicht hat. Hm, Terroristen zu unterstützen allein langt für ein Enthebungsverfahren wohl nicht aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6