Forum: Politik
Urteil in Moskau: Gericht erklärt Kreml-Kritiker Nawalny für schuldig
AP/dpa

Der russische Dissident Alexej Nawalny wurde von einem Moskauer Gericht wegen Diebstahls für schuldig befunden. Er ist zu dreieinhalb Jahren Strafkolonie verurteilt worden - bleibt aber auf Bewährung frei.

Seite 12 von 22
Aegir 30.12.2014, 10:45
110.

Hmm, werden uns diese Proteste jetzt wieder als "von der Bevölkerung getragen", "zivilgesellschaftlich" und "pro-europäisch" verkauft? Navalny ist nämlich ein noch größerer Nationalist als Putin.
Naja, ich schätze das wäre kein allzu großer Sprung für unsere Presse jetzt russische Ultranationalisten zu Freiheitskämpfern hochzustilisieren. Man hat es in der Ukraine auf dem Maidan mit Bandera-Verehrern geschafft, dann schafft man es in Moskau mit Leuten, die die Flagge des russischen Kaiserreichs schwenken auch.

Beitrag melden
rotertraktor 30.12.2014, 10:50
111. Nawalny

Zur Person Nawalny empfiehlt sich ein Blick in Wikipedia:

https://de.wikipedia.org/wiki/Alexei_Anatoljewitsch_Nawalny

Dort findet man sowohl den Link zu dem Video, in dem er Kaukasier als Kakerlaken bezeichnet, die man nur nicht mit der Fliegenklatsche erschlagen, sondern mit der Pistole erschießen sollte:
https://www.youtube.com/watch?v=oVNJiO10SWw

...als auch weitere seriöse Quellen wie zb. die Bundeszentrale für politische Bildung: "..., er ist aber auch ein radikaler russischer Nationalist, der als Aktivist der Bewegung Narod [»Volk«. Nationale russische Befreiungsbewegung] rassistische Ausfälle gegen Kaukasier zu verantworten hat.
...
Zweifellos gibt es bei den Bolotniki auch radikale Kräfte, die an einer Eskalation der Proteste interessiert sind, weil sie nur darin eine Möglichkeit sehen, die Agenda umzusetzen. Dazu zählen sicherlich Udalzow und Nawalnyj;"
http://www.bpb.de/internationales/europa/russland/135752/kommentar-kampfrhetorik

Solche Typen sollen uns als heldenhafte Freiheitskämpfer schmackhaft gemacht werden? Solange es gegen Putin geht, ist man sich wohl nicht mal mehr für einen Pakt mit dem Teufel zu schade.

Beitrag melden
Wildes Herz 30.12.2014, 10:50
112.

Zitat von testi
Ich halte es für unwahrscheinlich, dass er ein "rechtsradikaler Aggressor mit sehr fragwuerdigen Ansichten ist", denn dass ist ja die Linie des Kremels. Ein mundtot machen wäre dann nicht mehr nötig.
Aber selbstverständlich ist Nawalny ein Rechtsradikaler; das ist allgemein bekannt und muss hier nicht diskutiert werden:

http://de.wikipedia.org/wiki/Alexei_Anatoljewitsch_Nawalny#N.C3.A4he_zum_Nation alismus

Die Tatsache, dass der Kreml selbst nationalistisch ist, spricht in keiner Weise gegen die Tatsache, dass Nawalny es ebenfalls ist. Nawalny kritisiert den Kreml ja nicht etwa wegen seines Nationalismus o.ä. - ganz im Gegenteil!

Beitrag melden
hman2 30.12.2014, 10:52
113.

Zitat von habgenugvondenlügen
Die Überschrift des SPON findet ich schon komisch, weil sie am Kern der Meldung vorbeigeht. Ist denn dieser Nawalny wegen Kreml-Kritik angeklagt und für schuldig befunden wurden oder wegen Diebstahl und Untreue und Geldwäsche.
War ja klar, dass das sofort die Putinversteher auf den Plan ruft...

Beitrag melden
klube47 30.12.2014, 10:56
114. Es ist einfach !

Zitat von Korf
Da haben wir es wieder: Putin = böse, Nawalny = Opposition = gut. So funktioniert westliche Propaganda. In diesem wie in anderen Fällen ist es die "Kunst" der Auslassung. Kein Wort über die nationalistischen und rechten Tendenzen in Nawalnys Aktivitäten, nichts über seine zuweilen rechtsradikalen Ausfälle. Tenor der Meldung: Putin hat wieder mal einen Kreml-Gegner mundtot gemacht. So einfach ist das.
Putin geht es nicht in der Anklage um nationalistische und rechte Tendenzen, den dann müsste er sich selber Anklagen, ein Lupenreiner Demokrat wie Putin, der den Hitler Stalin Pakt für gut hält, den interessiert es nicht ob Nawalny rechts oder links ist, Putin interessiert nur ob jemand für oder gegen ihn ist.
Wer gegen ihn ist wird Mundtod gemacht, dann wird irgendetwas konstruiert, egal ob wahr oder erfunden, die Justiz hat den Auftrag die Leute weg zu sperren.
Hier geht es nicht um eine Einstellung von Nawalny, hier geht es um ein rechtsstaatliches Prinzip. Das interessiert Putin nicht, so wie auch das Völkerrecht ihn nicht interessiert.
Ist nun mal so bei Lupenreinen KGB Demokratern.

Beitrag melden
verizon_inc. 30.12.2014, 11:00
115. Schrecklich schlecht argumentiert ...

Sie vergleichen eine Liste mit Terroristen ernsthaft mit Kreml-Kritikern? Nur mal für eine Sekunde nachgedacht? Erstaunlich schwer ihre Kritik am amerikanischen System ernst zu nehmen, wenn sie eine Liste mit unter anderem Mördern/ Vergewaltigern/ und Menschen jeglicher Art des Bösen vergleichen mit dem Kritikern des Kreml.
Sie wollen Differenzen aufzeigen?

Wenn dies der Fall ist, dann ist das von Ihnen genannte Beispiel ausgesprochen schlecht!

Warum? Was die vereinigten Staaten im Krieg gegen die Taliban machen ist vielleicht teilweise verwerflich, aber aus moralischer Sicht nicht gänzlich schlecht wie sie es darstellen.

Ich danke den Amerikanern, dass ich hier in einer relativ ausgeprägten Demokratie leben darf, in welcher ich meine Meinung jederzeit darstellen kann, ohne gleich in ein Gefängnis gesteckt zu werden, wegen meiner 'Tendenzen, welcher nicht jedermann entspricht'!

Im Gegensatz zu den deutschen übernimmt Amerika Verantwortung in dieser Welt. Aus Deutschland oder aus welchen Land sie auch hervorkommt mögen, und ihre Moral-Keule zu schwingen ist wahrlich einfach, oder? Wenn nur die Welt so rational denken könnte wir sie nicht(?), dann wäre doch alles viel besser!

Es ist sicher nicht schön, wenn man sich klarmacht, dass Menschen manchmal sterben in einem Krieg.
Doch zu bedenken sei auch, dass es sich bei den von Amerika 'gesuchten' Person um Menschen handelt, welche mitverantwortlich sind für Mord von Kindern (besonderer Focus liegt hier bei Mädchen) in den Schulen von Afghanistan und dem Irak. Es mag in ihren Augen so klingen, als ob der 'Westen' gegen seine eigenen Werte handelt, doch ist die Option nichts zu tun auch kaum nach diesen 'Werten' zu vertreten!

Das eine Tötungsliste existiert ist und war auch immer relativ klar. Der Tod von einzelnen ist bedauerlich, aber nichtsdestotrotz wesentlich humaner, als jegliche Form von Massenvernichtung. Es sollen möglichst Zivilisten geschützt werden, und wenn ihnen ein bessere Weg in den Sinn kommt bin ich offen für diesen... Aber diese ständige Hass-Parolen auf Amerika sind unangebracht! Ihr anti-Amerikanismus ist zwar ausgeprägt, aber weitestgehend nicht begründet!
Wirkliche Argumente wären ein Anfang für eine ernsthafte Diskussion.
Ein Vergleich wie der oben genannten, kann wohl kaum als Argument durchgehen.

Ps. Ich hab nichts gegen grammatikalisch Fehler in ihren Texten, und will auch mit Nichtigkeit den Deutschlehrer spielen, aber teilweise sollten Sie ihre Texte nochmals lesen bevor sie diese abschicken.

Mit freundlichen Grüßen

Beitrag melden
pigtime 30.12.2014, 11:02
116.

Zitat von Wildes Herz
Nicht ganz. Das eigentliche Problem besteht vielmehr darin, dass praktisch NUR Kreml-Kritiker für derartige Straftaten abgeurteilt werden. Gegenprobe: Fällt Ihnen der Name auch nur eines einzigen überzeugten, glühenden Putin-Anhängers ein, der je wegen Korruption, Steuerhinterziehung o.ä. Straftaten verurteilt wurde? Putin-Anhänger gibt es in Russland viel, viel mehr als Putin-Kritiker, folglich müsste auch - allein schon statistisch - die Zahl der verurteilten Putin-Anhänger um ein vielfaches höher liegen als die der verurteilten Gegner Putins. Tatsächlich fällt einem aber kaum ein einziger derartiger Fall ein.
Öhhmmm, allein die Schweiz und London ist voll mit russischen Wirtschaftsflüchtlingen der etwas anderen Art! Menschen, die aus gutem Grunde nicht mehr in ihre Heimat reisen, obwohl sie unpolitisch sind!

Beitrag melden
reuanmuc 30.12.2014, 11:03
117.

Zitat von Großer Bruder 1984
2. Vergehen: Öffentliche Selbstbefriedigung in einer Einkaufsstraße. 3 Vergehen: Selbstbefriedigung in einem Supermarkt.
Das sind doch alltägliche Erscheinungen des Kapitalismus, das ist geradezu der Sinn des Kapitalismus! Morgen werden in Deutschland wieder über 100 millionen Euro für Selbstbefriedigung mittels Feuerwerk ausgegeben, von den Ausgaben für Selbstbefriedigung mit Sekt und Kaviar ganz zu schweigen.

Beitrag melden
klube47 30.12.2014, 11:03
118. Machen Sie sich keine Gedanken darüber.

Zitat von Wildes Herz
Ihre Behauptung, dass sich der Wiki-Artikel heute "ganz anders liest", stimmt überhaupt nicht. Im aktuellen Wikipedia-Artikel zu Nawalny sind sämtliche von Ihnen zitierten Sätze unverändert (!) zu finden, ich zitiere: "2011 begann Nawalny nationalistische Slogans zu verwenden. In einem Video vergleicht er militante Kaukasier mit Kakerlaken, die anders als die Schabe nicht mit einer Fliegenklatsche oder einem Pantoffel, sondern nur mit einer Pistole zu bekämpfen seien. Nawalny schlug die Deportation der „zersetzenden Elemente“ vor", "Nawalny trat auf diversen Kundgebungen rechter Gruppierungen als Redner auf." http://de.wikipedia.org/wiki/Alexei_Anatoljewitsch_Nawalny#N.C3.A4he_zum_Nation alismus Die Angaben sind sogar noch erweitert und um weitere Beispiele für rechtsradikale Aktivitäten Nawalnys (Russische Märsche etc.) ergänzt. Warum versuchen Sie hier, den (nachweislich falschen) Eindruck zu erwecken, der Wikipedia-Artikel zu Nawalny sei zugunsten Nawalnys manipuliert worden?
Das ist bei den Putinisten einfach so. Die drehen sich das wie sie es gerade brauchen, ob wahr oder unwahr- egal, wie beim Meister.

Beitrag melden
Manu-40 30.12.2014, 11:04
119. Russischer Silvester-Cocktail: Krim-Sekt und Vodka-putin

Es ist absolut müssig über die Schuld des Herr Nawalny zu spekulieren. Die "Qualität" der Haftbedingungen seines Bruders Oleg ist jetzt Putins subtiles und perverses Faustpfand für die Steuerung Nawalnys politischer Zukunft:

"Liebe Alexei, du entscheidest jetzt ganz allein, wie gut es deinem Bruder gehen wird!"

Putins Russland hat sich von der Weltgemeinschaft disqualifiziert. Träumt der kleine Zar davon, dass in der freien Welt irgendjemand (die traditionellen Putin-Foristen zähle ich selbstverständlich nicht dazu) an die Schuld des charismatischen Oppositionellen wirklich glaubt?.

Wann wird die so qualerprobte Bevölkerung diese korrupte Oligarchie, die dem Volk vor Weihnachten nur den Vodka-Preis absenkt, abwählen? Von ihrer humanistischen Betäubung kann sie sich nur selbst befreien. Die Zeit dafür ist reif, denn der Kaiser geht schon seit langem nackt - nur in Russland "sehen" es nur wenige ...aber werden immer mehr.

Wir sind Nawalny!

Beitrag melden
Seite 12 von 22
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!