Forum: Politik
Urwahl: Grüne mischen sich in Kandidatenkür der SPD ein
DPA

Gabriel, Schulz oder doch Scholz? Die SPD hat ihren Kanzlerkandidaten noch nicht gekürt. Jetzt schalten sich auch die Grünen in die Suche ein. Und geben gute Ratschläge.

Seite 8 von 10
K.Hexemer 02.12.2016, 16:42
70. man muss jetzt nicht die AfD in Schutz nehmen

Zitat von karlheinz-hesse
So wie in NRW, wo bei Wahlen der AFD Wahlzettel verschwinden oder ausgetauscht werden. Das nennen Sie "Das Volk will Teilhaben". Tolles Verständnis von Demokratie. Jeder der Ahnung hat weise das, dass die AFD mit Demokratie nichts am Hut ab, nur Ihre Wähler nicht.
aber Tatsache ist dass sich Schulz grade in NRW selbst auf Platz eins der Landesliste gesetzt hat! Früher wurde über sowas mal abgestimmt! Wieviel hat Herr Schulz mit Demokratie am Hut?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reflektiert_ist_besser 02.12.2016, 16:47
71. woher wissen sie das? Bitte Beleg

Zitat von K.Hexemer
aber Tatsache ist dass sich Schulz grade in NRW selbst auf Platz eins der Landesliste gesetzt hat!
woher wissen sie das? Bitte Beleg

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derjonny 02.12.2016, 16:51
72.

Zitat von K.Hexemer
aber Tatsache ist dass sich Schulz grade in NRW selbst auf Platz eins der Landesliste gesetzt hat! Früher wurde über sowas mal abgestimmt! Wieviel hat Herr Schulz mit Demokratie am Hut?
Ich denke nicht, dass er das einfach so ohne weitestgehende Zustimmung der NRW-SPDler getan hat. Ansonsten sind das parteinterne Entscheidungen. Würde es von den Parteimitgliedern nicht mitgetragen, wäre in der NRW-SPD sicher längst das Chaos ausgebrochen. Und Parteiinterna gehen den Rest der Welt nichts an (so lange keine Straftaten vorliegen)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mostly_harmless 02.12.2016, 16:55
73.

Zitat von reflektiert_ist_besser
Ich denke, in der zweiten Klasse Grundschule lernt man den Unterschied zwischen "empfehlen" und "vorschreiben". Schade um die vertane Lebenszeit, wenn man sich auf diesem Niveau unterhalten muss.
Nun, was der konservativen Kampfpresse erlaubt ist, darf der Bürger natürlich auch- Ich empfehle einen Blick in das Wahlprogramm der Grünen 2013, die Passage zum Veggie-Day. Da stand irgendwo dazwischen die Passage

"Angebote von vegetarischen und veganen Gerichten und ein "Veggie Day" sollen zum Standard werden"

Und dann gucken Sie sich mal an, was "WELT", "BILD" FAZ & Co daraus gemacht haben

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reflektiert_ist_besser 02.12.2016, 16:55
74. genau diese Vorgehensweise von ihnen finde ich ...

Zitat von K.Hexemer
aber Tatsache ist dass sich Schulz grade in NRW selbst auf Platz eins der Landesliste gesetzt hat! Früher wurde über sowas mal abgestimmt! Wieviel hat Herr Schulz mit Demokratie am Hut?
genau diese Vorgehensweise von ihnen finde ich ... na, nennen wir es mal diskussionswürdig. Einfach mal was behaupten, keinen Beleg, und damit jemanden diskreditieren. Finde ich nicht fair, sie etwa?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mostly_harmless 02.12.2016, 16:56
75.

Zitat von K.Hexemer
aber Tatsache ist dass sich Schulz grade in NRW selbst auf Platz eins der Landesliste gesetzt hat!
Und jetzt aus der Post-Fact-Area zurück in die reale Welt: Tatsache ist, dass sich Schulz NICHT auf diesen Platz gesetzt hat, da die Landesliste NRW noch gar nicht existiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skeptikerjörg 02.12.2016, 17:01
76.

Zitat von K.Hexemer
aber Tatsache ist dass sich Schulz grade in NRW selbst auf Platz eins der Landesliste gesetzt hat! Früher wurde über sowas mal abgestimmt! Wieviel hat Herr Schulz mit Demokratie am Hut?
Also als politisch gut informierter Forist sollten Sie eigentlich wissen, dass es noch gar keine NRW-Landesliste der SPD für die BT-Wahl 2017 gibt. Zur Zeit wählen die Bezirke ihre Kandidaten, die sie auf die Landesliste bringen möchten. Die haben gerade erst über ihre Liste zur Landtagswahl im Mai 2017 abgestimmt.
Ich will nicht ausschließen, dass der Parteitag der NRW-SPD Schulz an die Spitze der Liste wählen wird, aber dann hätte er sich nicht selbst auf Platz eins gesetzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwarzwald67 02.12.2016, 17:36
77.

Zitat von reflektiert_ist_besser
genau diese Vorgehensweise von ihnen finde ich ... na, nennen wir es mal diskussionswürdig. Einfach mal was behaupten, keinen Beleg, und damit jemanden diskreditieren. Finde ich nicht fair, sie etwa?
Hier der gewünschte Beleg:
"..."Im kommenden Jahr werde ich den Platz eins der Landesliste Nordrhein-Westfalen für den Bundestag einnehmen" so Schulz...."
[Quelle: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/martin-schulz-ich-kaempfe-fuer-europa-jetzt-auf-nationaler-ebene-a-1122861.html]
Dieser Information ist gerade einmal eine Woche alt und sie erinnern sich daran bzw. sind in völliger Unkenntnis. Und dabei noch Belege für einen allseits bekannten Sachverhalt fordern.
Aber dieses Verhalten ist man ja von den modernen Diederich Heßlings gewohnt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jeby 02.12.2016, 17:44
78.

Zitat von competa1
..32% für CDU sehen allerdings auch nicht gut für eine angeblich Volkspartei aus.
Stimmt, aber reicht leider immer noch, um klar als Sieger aus der Wahl rauszugehen. Wen die SPD dagegen stellt, ist wirklich unwichtig. Eine Regierung ohne die CDU wird es nicht geben und daher wir auch keiner von der SPD Kanzler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FocusTurnier 02.12.2016, 18:00
79. Die Auswirkungen der Quote

Zitat von santoku03
Die Grünen sind ja witzig: Eine Urwahl, bei der eine Kandidatin bereits gesetzt ist, das hat es auch noch bei keiner Partei gegeben.
Das Frauenstatut der Grünen gibt es aber schon einige Jahrzehnte. Das ist jetzt nichts Neues. Welcher Mann wählt sowas?

In Berlin konnte man vor kurzem erkennen, wie sich die Auswirkungen der Quote äußern. Nach der Senatswahl und der Koalitionsbildung von RRG fanden die GRÜNEN keinen Verkehrssenator – weil es eine Frau sein muss:

http://www.tagesspiegel.de/berlin/nach-berlin-wahl-suche-nachverkehrssenatorin-bei-den-gruenen/14879486.html

http://www.tagesspiegel.de/berlin/senatoren-suche-der-gruenen-bedingt-regierungsfaehig/14879898.html

Nun hat man wohl doch jemanden (also eine Frau) gefunden:

http://www.tagesspiegel.de/berlin/verkehrssenatorin-berlin-das-klima-bei-den-gruenen-wird-besser/14885196.html

Währendessen verzweifelte die LINKE im Bezirk Lichtenberg, da dort vor einigen Tagen die Bürgermeisterkandidatin bei der Wahl durchgefallen ist:

http://www.tagesspiegel.de/berlin/bvv-berlin-lichtenberg-linke-chefin-evrim-sommer-tritt-nach-schummelvorwuerfen-zurueck/14873144.html

Nun steckt auch die LINKE in dem Dilemma. Da aufgrund der Frauenquote der Bezirksbürgermeisterposten mit einer Frau besetzt werden MUSS, sich aber keine findet, kann derzeit das Amt des Bürgermeisters nicht besetzt werden:

http://www.tagesspiegel.de/berlin/nach-rueckzug-von-evrim-sommer-lichtenberger-linke-in-der-krise/14879484.html

Und das gleiche Szenarion gibt es auch in der Privatwirtschaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 10