Forum: Politik
US-Abhörskandal: Deutschland, Verbündeter 3. Klasse
DPA

Die Amerikaner überwachen rund 500 Millionen deutsche Datenverbindungen im Monat, sie behandeln uns wie einen Feind. Wir alle sind Opfer des größten Spionageskandals aller Zeiten. Und was sagt die Kanzlerin? Nichts.

Seite 43 von 65
frundsberg45 01.07.2013, 17:59
420. Nö

Zitat von Maya2003
Die armen Hells Angels ! Sind Sie in diesem "Club" Mitglied ?
Aber Sie wissen schon was ich damit meine? Nein? Auch gut.Dann will ich es Ihnen schreiben. Es ist schon grotesk, wie bundesweit gegen die Hells Angels zu Felde gezogen wird, arabische Großfamilien aber unter der weißen Kapitulationsfahne der deutschen Polizei tun und lassen können was sie wollen:
BIW - Bürger in Wut
Kriminalität: Schwerer Kampf gegen Familienclans | NDR.de - Regional - Niedersachsen
Sehr empfehlenswert:
Richter ohne Gesetz: Islamische Paralleljustiz gefährdet unseren Rechtsstaat von Joachim Wagner
Joachim Wagner (Journalist)
DamitSie keinen falschen Eindruck bekommen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meinnameseihase 01.07.2013, 18:02
421. Doch!

Zitat von gog-magog
Zum Wesen der Demokratie gehört es, berechtigte Kritik anzunehmen und die Freiheit des anderen zu respektieren. Die Freiheit der USA wird nämlich nicht auf einem deutschen Uni-Server oder durch Abfangen einer EU-Diplomatenmail verteidigt....
Genau dort wird sie verteidigt! Spurensuchen an der TU Harburg - Nachrichten DIE WELT - DIE WELT

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lupenrein 01.07.2013, 18:03
422. ............

Merkel wird natürlich auch ständig überwacht und kontrolliert, ob sie ihren Verpflichtungen aus der 'Kanzlerakte' nachkommt.
All die illusionen, die sich die Deutschen seit mehr als 60 Jahren machten sind jetzt plötzlich zerstoben.
Die BRD war nie souverän und wird auch nie mehr souverän werden.
Vom Ausland überwacht, von den Medien zensiert, das ist der momentane Status der BRD......... und die Zukunft `? Liegt in den Händen der Überwacher.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Anthrophilus 01.07.2013, 18:05
423. Right or wrong, your country?

Zitat von Dirk Ahlbrecht
Möglicherweise haben die US-Amerikaner, Herr Augstein, ja ganz einfach Ihre bisherigen Kommentare hier bei SPON zum Thema USA zum Anlass genommen, uns in Gänze in die Kategorie "Feind" zu stecken. Ihre diesbezüglichen Kommentare haben diese Klassifizierung wohl in jedem Fall gerechtfertigt. Nun werden Sie von jenen so behandelt, wie Sie es sich immer gewünscht haben, und dies ist Ihnen nun auch nicht recht. Wie man es macht, macht man es falsch.
Da nimmt mal jemand wie Herr Augstein Bürgerrecht / Menschenrecht wie die Meinungsfreiheit an Anspruch, und sofort springt der Wilde aus dem Bush ...

Aber trösten Sie sich, der Bush hat's in Wirklichkeit auch nicht so sehr mit amerikanischen Werten wie Demokratie, Wahrheitsliebe usw., da sind Sie in guter Gesellschaft.

(Lassen Sie aber besser nicht durchblicken, daß Sie Augsteins Kolumnen gelesen haben, u.U. gelten Sie dann sofort als Kommunist ... oder schlimmeres ... ach nein, was schlimmeres gibt's ja garnicht ...)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
to5824bo 01.07.2013, 18:05
424. Sie fragen, wo die Kanzlerin sei?

Zitat von togral
Ich glaube das ist die Schutzfunktion die die Deutschen schon durch das 3. Reich gebracht hat. Nichts sehen wollen, nichts hören wollen, nichts sagen wollen. Man konnte die ganze Zeit über sehen in was sich die USA verwandelt haben. Aber es wurde nichts unternommen. Für mich sind diese USA, die Angelsachsen insgesamt getorben. Für die geht es nur um die Frage die oder wir. Da bringt es nichts mehr sich sklavisch anzubiedern. Weg mit den US-Truppen aus Europa.
Sie fragen, wo die Kanzlerin sei?

Nun, sie weilt wohl in Berlin, lässt Untersuchungen anstellen und sich beraten, wägt Für und Wider ab, telefoniert vielleicht auch ab und zu mal über den Ärmelkanal und den Atlantik mit den "Angelsachsen" und denkt intensiv nach, bevor sie an die Öffentlichkeit tritt.
Letzteres hätte auch Ihrem öffentlichen Beitrag keinesfalls geschadet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jaakow 01.07.2013, 18:11
425.

Zitat von hulkster2
Man sollte sich doch mal lieber überlegen warum Deutschland im Partnerranking nur auf Platz 3 kommt! Ein verlässlicher Bündnisspartner innerhalb der NATO ist Deutschland ja schon lange nicht mehr. Vielmehr lehnt man sich im Sonnenstuhl der Gutmenschen weit zurück und überlässt die Arbeit überall wo man schmutzige Hände bekommen kann seinen Freunden. Bei aller auch zu Teil sicherlich berechtigten Kritik muss man aber auch sehen das wir uns durch unsere Untätigkeit auch selbst in diese Situation gebracht haben.
Das impliziert, dass Deutschland bei jedem Krieg, den die USA auf Grundlage nicht vorhandener Beweise und schwacher Argumentationen anfängt, mitziehen muss, eigene Menschenleben auf's Spiel setzt, unschuldige Menschen richtet, um hinterher noch mehr Chaos zu schaffen (wie es nachweislich in den verschiedensten Ländern geschehen ist)? Warum schreiben Sie noch hier, wenn Sie sich am liebsten selbst an der Front die "Hände schmutzig" machen wollen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chockemeyer 01.07.2013, 18:13
426. Eigentlich nicht wirklich viel Neues

2001 gab's den ECHELON-Skandal - dieselben fünf Länder haben nicht nur sicherheitsorientiert sondern vor allem auch wirtschaftsspionierend auch ihre EU-Verbündeten abgehört. Dabei ging es (i.w.) um Satellitenkommunikation.
Hat denn wirklich auch nur irgendwer ernsthaft geglaubt, daß diese "UKUSA"-Gruppe ihre Finger von kabelgestützten Vefrbindungen lassen würde?

Abgesehen davon hat "3rd party state" eigentlich absolut nichts mit "drittklassig" zu tun, sondern "3rd party" ist ein ganz normaler (juristischer) begriff für Verträge - in deutschsprachigen Verträgen spricht man da einfach von "Dritte[n]".

MfG, CHockemeyer

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rudolfbayer 01.07.2013, 18:18
427. Welch ein Blödsinn

Zitat von Dirk Ahlbrecht
Möglicherweise haben die US-Amerikaner, Herr Augstein, ja ganz einfach Ihre bisherigen Kommentare hier bei SPON zum Thema USA zum Anlass genommen, uns in Gänze in die Kategorie "Feind" zu stecken. Ihre diesbezüglichen Kommentare haben diese Klassifizierung wohl in jedem Fall gerechtfertigt. Nun werden Sie von jenen so behandelt, wie Sie es sich immer gewünscht haben, und dies ist Ihnen nun auch nicht recht. Wie man es macht, macht man es falsch.
Ich bin in vielen Fragen nicht der Meinung Augsteins, aber seine Kommentare sind lesens- und bedenkenswert. Er mag links sein, aber er würde die Freiheit Andersdenkender nie beschneiden, höchstens deren Inhalt bekämpfen. Ich ziehe meinen Hut vor seinem Kommentar zu diesem unsäglichen Treiben der Amerikaner. Kann es sein, dass das Staatsvolk USA noch gar nicht weiß, dass es seine Freiheit längst an der Kasse Furcht und Vorurteil abgegeben hat? Die Amerikaner haben nach 1945 hohe Verdienste um die Demokratisierung Deutschlands. Ich bin im Zweifel, ob sie zu solcher Hilfe heute noch in der Lage wären. Da haben Reagan, Bush und Obama zuviel an den Bürgerrechten gesägt. Schade und - lassen Sie uns neue Freunde suchen - die USA sind es längst nicht mehr. (und jetzt bin ich auch auf irgendeiner Liste, die meine Einreise in die USA möglicherweise behindert).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adrianralle 01.07.2013, 18:19
428.

Zitat von Rolf Schmid
besetzte Bundesrepublik Deutschland KEIN SOUVERÄNER Staat wie so ziemlich alle anderen ist!
Was heißt das genau? Dass man sich an unser Grundgesetz nicht halten braucht?

Zitat von Rolf Schmid
Darüber hinaus weiss Frau Merkel, ebenso wie die allermeisten ihrer Vorgänger, dass die nicht souveräne Bundesrepublik in der UNO noch immer bei den "Feindstaaten" aufgeführt wird UND, noch wichtiger, mit keinem der ehemaligen Kriegsgegner einen Friedensvertrag abgeschlossen hat!
Und warum nennt man uns dann Freunde? Wenn wir Feinde sind, warum machen die Feinde gemeinsame Sache? Warum kaufen die Feinde untereinander Produkte? ...

Zitat von Rolf Schmid
ein gesteigertes Interesse an möglichst umfassender Ausspähung.
Nur weil Interesse besteht, muss man es noch nicht machen.

Zitat von Rolf Schmid
Wer wie die Kanzlerin diese Fakten verinnerlicht hat, der weiss - ebenso wie einige Spitzenpolitiker und gewiss auch einige Journalisten, dass die Bundesrepublik mit allen verfügbaren Mitteln von Anderen, auch sogenannten Befreundeten, ausgespäht wird!
Also kann jeder jeden ausspionieren und das ist auch in Ordnung?

Zitat von meinnameseihase
Ick bin schon als Kind angeworben worden. Mit Kaugummis von den GIs bestochen. Ick durfte ooch uffn Jeep rumklettern. Und hab den janzen Tach AFN gehört. Voll die Gehirnwäsche! Och die Grenztürme und den Stacheldraht ham nur die Amis uffjebaut, wenn ick mal aus Berlin rausjefahren bin. Nee, natürlich is keena an der Mauer erschossen worden. Allet Propajanda! KaJeBe? Hats nie jejebn. Det war nur 'n Spiel "Kannste jut bescheißen?" Putin hat immer jewonnen dabei. Desdawejn issa jetzt Präsi.
Deshalb dürfen Sie uns jetzt ausspionieren? Was darf die US-Regierung noch mit uns machen? Gibt es eine Grenze oder ist alles in Ordnung, was man sich vorstellen kann und darüber hinaus?

Zitat von gog-magog
Und genau das ist die Ursache, warum die USA auf der ganzen Welt keinen einzigen Staat als wirklichen Freund haben,
Und warum sprechen das die US Präsidenten nicht an oder lassen das Wort Freundschaft weg? Sie könnten doch sagen, dass sie die anderen Staaten nur ausnutzen wollen für ihre eigenen Zwecke? Weil sich die Wahrheit nicht so gut anhört?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gegenrede 01.07.2013, 18:20
429. Au weia, wer sich etwas mit der Materie

Zitat von robertkreitmeier
Ich bin emtsetzt auf welcher Wissenbasis hier abschließende Urteile gefällt werden. Unser Kenntnisstand beruht auf den Aussagen dieses ominösen Herrn Snowdon. Dass der uninformierte Laie, die Storys des Mr. Snowdon als bare Münze nimmt, ist vielleicht dem Unwissen dieser Gruppe geschuldet. Ein Skandal ist jedoch, wenn die sog. seriöse Presse auf dieser fragilen Basis eine Hetzkampagne veranstaltet. Die fassem die Chinesen und Russen den feinen Herrn Snowdon nur mit der spitzigen Kneifzange an. Vieleicht weil sie den feinen Herrn als pathalogischen Betrüger erkannt haben. Doch es ist ein Verfall der Sitten, wenn die westlichen Medien, die im Moment nicht nachprüfbaren Aussagen des Herrn als bare Münze weitergeben.
beschäftigt hat in den letzten Jahren (Echelon), der wusste oder konnte zumindest ahnen welche Sauereien die NSA veranstaltet, diese Empörung kann nicht ein 30 jähriger Computerfachmann hervorrufen, Sie sind doch bestimmt einer von denen die 911 VTs hassen und jetzt fabrizieren Sie selber eine, lach....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 43 von 65