Forum: Politik
US-Anfrage: Deutschland beteiligt sich nicht an Golf-Mission - sagt Maas
Michael Sohn/ AP

Absage an die USA: Jetzt hat auch Bundesaußenminister Maas eine deutsche Beteiligung an einer Militärmission am Golf von Hormus abgelehnt.

Seite 1 von 5
titzck 31.07.2019, 18:07
1. Kanzler bestimmt die Richtlinien der Politik

Nach meinem Verfassungsverständnis bestimmt die Kanzlerin die Richtlinien der Politik. Weil sie im Urlaub ist hat der Vizekanzler das Wort. Weil sie aber ein Telefon hat, hätte ich Herrn Scholz empfohlen, Frau Merkel kurz anzurufen. Von den Mullas können wir uns nicht auf der Nase rumtanzen lassen.

Beitrag melden
Ruhrsteiner 31.07.2019, 18:10
2. ...eng abgestimmt mit Paris, die Absage:

Na bitte, es geht doch auch koordiniert. Die direkte Abstimmung mit Paris war/ist entscheidend, was diesen abgelehnten Wunsch der Trump-Administration angeht.

Beitrag melden
at.engel 31.07.2019, 18:15
3.

"Die Bundesregierung lehnt es ab, bei einer von den USA geführten Militärmission "Operation Sentinel" in der Straße von Hormus mitzumachen."
Ich bin jetzt aber auch nicht so sicher, ob das die Iraner so beidruckt hätte - bis die Gorch Fock überhaupt erst mal einsatzfähig ist... Ok, ich lästere auch nur. Aber ehrlich gesagt, wer sich heute auf irgendwelche Abenteuer mit Typen wie Trump oder Johnson einlässt, muss irgendwie suizidär veranlagt sein. Ich würde bei solchen Typen nicht einmal auf dem Beifahrersitz sitzen wollen...

Beitrag melden
poseidon111 31.07.2019, 18:19
4. Sehr gut ....

Soll doch wer will seine Steuergelder verschwenden, Menschen töten, Waffenkäufe ankurbeln, Völkerrecht missachten und seine eigenen Söhne in den Kampf ggf. auch in den Tod schicken.
Deutschland hat keine Verträge einseitig, dümmlich und Kompromisslos gekündigt.
Peace.

Beitrag melden
Traumfrau 31.07.2019, 18:21
5. Danke ...

danke für die klare Haltung. Wir müssen ja nicht jeden Schwachsinn dieses Präsidentendarstellers aus Amerika mitmachen. Besser wir behalten einen kühlen Kopf.

Beitrag melden
claus7447 31.07.2019, 18:23
6. Zurück auf Los ....

Zitat von titzck
Nach meinem Verfassungsverständnis bestimmt die Kanzlerin die Richtlinien der Politik. Weil sie im Urlaub ist hat der Vizekanzler das Wort. Weil sie aber ein Telefon hat, hätte ich Herrn Scholz empfohlen, Frau Merkel kurz anzurufen. Von den Mullas können wir uns nicht auf der Nase rumtanzen lassen.
... da die Regierung eine Koalition hat, ist es üblich und der Brauch, diese dinge zwischen den Parteipartnern abzusprechen. Und da Herr Scholz sich sicher mit SEINEN derzeitigen Parteikollegen sowie dem kommissarischen Vorstand abgesprochen hat - ist eine Konsultation der BK nicht nötig. Die BK - bzw. die CDU hat jetzt die Wahl:

"zähneknirschend das Ganze abzublasen" - oder den Koalitionsbruch einleiten!

Beitrag melden
draco2007 31.07.2019, 18:25
7.

Zitat von titzck
Von den Mullas können wir uns nicht auf der Nase rumtanzen lassen.
Aber von Trump oder was?
Das ganze Spektakel ist auf seiner Idiotie gewachsen.

Beitrag melden
OhMyGosh 31.07.2019, 18:28
8.

Magnifique, cette "entente cordiale" entre la France et l'Allemagne! Da wird Toupet-Tuppes wieder ausrasten. Wenn et klapp, dann klapp et.

Beitrag melden
BoMo_UAE 31.07.2019, 18:34
9. Gut so

Den anglo-amerikanischen Populisten wurde zumindest von den SPD-Ministern Einhalt geboten. AKK hat da bei ihrerem ersten wichtigen Auftritt keine gute Figur gemacht. Aber das war ja zu erwarten.

Beitrag melden
Seite 1 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!