Forum: Politik
US-Botschafter in Deutschland: Grenell fordert Stopp des Bargeld-Flugs nach Iran
Getty Images

Iran will 300 Millionen Euro aus Deutschland ausfliegen - in bar. Der US-Botschafter in Berlin appelliert nun an die Bundesregierung, das Vorhaben zu unterbinden.

Seite 5 von 11
Joachim Kr. 10.07.2018, 07:29
40. Guthaben = Eigentum

Es ist ein Hauptmerkmal und Fundament kapitalistischer Systeme, dass Eigentum geschützt wird.
Ob man das jetzt politisch opportun findet, tritt in seiner Bedeutung und Wichtigkeit hinter dieses Grundprinzip zurück.
Unsere Banken müssen das Geld auszahlen und somit zu grundlegenden Prinzipien stehen - ich sehe keine legale Alternative.

Die USA dürfen das gern anders machen - sie müssen dann mit rechtlichen Konsequenzen rechnen, die, wenn sie diese ignorieren, weitere Konsequenzen nach sich ziehen.

Beitrag melden
biesi61 10.07.2018, 07:32
41. Auch ein Herr Grenell muss halt lernen,

dass sich Deutschland an internationale Abkommen hält. Für einen stramm rechten Trump Fan aus den USA sicherlich ein komplett fremder Gedanke! Aber was der Iran mit seinem Geld macht, ist nunmal Sache des Iran.

Beitrag melden
skurilla 10.07.2018, 07:38
42. Geb Dein Geld nie in fremde Hände.

Das beste Geld ist das unter dem Kopfkissen. Das weiß niemand. Und das ist das allerwichtigste! Deswegen wollen "DIE" das Bargeld auch abschaffen. Nicht, weil bargeldlos bequemer ist. Wir sind dann besser zu kontrollieren.

Beitrag melden
olivervöl 10.07.2018, 07:41
43. Was ist ein Guthaben wert?

Wenn die Bundesregierung die Auszahlung iranischer Bankguthaben ohne internationale Rechtsgrundlage verweigern würde, wäre das Vertrauen in Deutschland hin, wie schon jetzt gegenüber den vertragsbrüchigen USA. Dann wäre der Iran gezwungen, sich im Handel auf China, Indien und Russland zu konzentrieren. Schmerzhaft, aber möglich.

Beitrag melden
BeatDaddy 10.07.2018, 07:51
44. Der

soll sich doch um sienen eigenen chaiss kümmern...So langsam gehen die Amis ganz gewaltig auf den Zeiger, als ob sie jedem sagen könnten, was derjenige zu tun und zu lassen hat.

Beitrag melden
dermarkusb 10.07.2018, 08:01
45. Stop!

Ich empfehle Herrn Grenell einen Sitzstreik auf dem Rollfeld. Alternativ kann er sich ja auch einfach auf das Geldpaket setzen. Ich finde es wirklich niedlich und es macht mir schon fast Hoffnung, dass die Iraner so sehr an die Zukunft des Euro glauben. Dabei wird es wohl dank der Italiener nicht mehr lange dauern, bis die ausgeflogenen Euro-Scheine nur noch den Wert von Konfetti haben.

Beitrag melden
ladida1970 10.07.2018, 08:05
46. und auf welcher rechtlichen Basis?

Soso, die USA "ermutigen" also die deutsche Regierung, mal eben das verfassungsmäßig verbürgte Recht auf Eigentum auszusetzen. -Man muss das iranische Regime nicht mögen, aber das Geld ist immerhin ihr Eigentum.

Beitrag melden
noworriesmate 10.07.2018, 08:06
47. Deutscher Recht

Es wird immer absurder was der Trump‘ sche Statthalter in Deutschland aufführt. Die USA brechen ein geschlossenes Abkommen und fordern dann von anderen Ländern ihrem Weg zu folgen. Ob der Geldtransport stattfinden kann entscheiden alleine deutsche Behörden oder ggf. Gerichte.

Beitrag melden
gunpot 10.07.2018, 08:08
48. Die Bundesregierung könnte ja von Iran

eine Erklärung verlangen, dass diese 300 Mio € nicht für Raketen-und Nuklearprogramme ausgegeben werden, wenn auch eine endgültige Überprüfung schwer fallen würde, und dann sollen doch die Mullahs das Geld im Flugzeug nach Teheran verfrachten. Am besten noch eine Garantie, dass die 300 Mio ohne Ausnahme für Importe aus Deutschland ausgegeben werden. Nun Spaß beiseite und Ernst auf den Tisch. Gebt Ihnen das Geld, ich möchte Trump mal wieder im Quadrat springen sehen. Er ist ja bereit, dem Leader Nordkoreas Glauben zu schenken, obwohl seine Geheimdienste davon abraten. Er sollte es auch mal mit Iran versuchen. Wird wohl nie geschehen, da Iran weiterhin mit der Vernichtung Israels droht, nach Yemen Waffen liefert und nun Syrien unterstützen will, damit es den Golan zurückerobert. Zu welcher Entscheidung die Bundesregierung nun auch kommen mag, sie wird nichts zum Frieden beitragen, sicherlich aber zur Aufrechterhaltung des Handels mit dem Iran, wenn wir nicht auf Trump hören.

Beitrag melden
kurpfaelzer54 10.07.2018, 08:09
49. Befehlsempfänger der Amis ?

Dieser sog.Botschafter führt sich auf, als wäre er der Generalgouverneur Trumps für Old Germany der dessen Orders in Berlin ausführt. Normalerweise gehört er zur unerwünschten Person erklärt. Man mag die Mullahs mögen oder nicht, bisher haben sie sich im Gegensatz zu Trump an den Vertrag gehalten. Wenn sie Geld, dass ihnen gehört, zurück in den Iran transferieren, ist das ihr gutes Recht. Ich bin gespannt ob die Bundesregierung wieder mal einen Bückling vor den "US-Freunden" macht oder internationales Recht achtet. Der Fall könnte zur Nagelprobe werden ob Deutschland und die EU sich nun seinerseits an die Verträge mit dem Iran hält und international glaubwürdig ist.

Beitrag melden
Seite 5 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!