Forum: Politik
US-Demokraten: Bill Clinton verneigt sich vor Obama
AFP

Die US-Demokraten haben Barack Obama offiziell zum Kandidaten für die Wahl im November gewählt. In einer kämpferischen Rede warb Ex-Präsident Bill Clinton für eine zweite Amtszeit Obamas: "Niemand hätte all den Schaden, den er vorgefunden hat, in nur vier Jahren reparieren können."

Seite 1 von 3
micha-mille 06.09.2012, 06:58
1. Recht hat er

Clinton trifft es auf den Punkt, wobei "völliges Durcheinander" noch sehr milde ausgedrückt scheint.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
henrypimpernell 06.09.2012, 07:00
2. clinton verneigt sich vor obama...

... und obama lacht ihn aus. recht hat er. ist ja auch wirklich albern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dabinichjetzt 06.09.2012, 07:45
3. Mr. Clinton spricht,

mir klingt es wie Hohn. Schaden sei aufgearbeitet. Perspektiven gesetzt.
So lange wirkt seine Amtszeit eben nach. Lehman läßt grüßen. Patriots akt sei Dank.
I had no sex.......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sgritheall 06.09.2012, 08:07
4. Auf SPON an erster Stelle...

...Obama und Romney. Habe ich etwas verpasst? Ist Deutschland den USA beigetreten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KuGen 06.09.2012, 08:08
5. Niemand hätte den Schaden......

Wohl war. Aber hat Obama es ernsthaft versucht ?

Wichtig wäre es gewesen, die irrsinnigen Ausgaben für das Militär zu halbieren. Dazu braucht es aber Durchsetzungsvermögen gegen den faschistisch- industriellen Komplex der USA ( und natürlich den Reps). Und Obama hatte weder die Einsicht noch den Willen.

Man würde den USA einen dritten , veernünftigen kanditaten wünschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hr_schmeiss 06.09.2012, 08:14
6. ...bin mir nicht ganz sicher...

...aber immer wenn ich in letzter Zeit morgens den Spon aufmache, dann denk ich, ich bin in Amerika...?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
drouhy 06.09.2012, 08:14
7. Der gute alte

Zitat von sysop
Die US-Demokraten haben Barack Obama offiziell zum Kandidaten für die Wahl im November gewählt. In einer kämpferischen Rede warb Ex-Präsident Bill Clinton für eine zweite Amtszeit Obamas: "Niemand hätte all den Schaden, den er vorgefunden hat, in nur vier Jahren reparieren können."
Bill Clinton - holt für einen Schaumschläger die Kastanien aus dem Feuer.
Vorallem war dieser Herr ein Mensch und wollte kein Gott sein, kein Messiahs, wählt lieber Bill als Barack - er kann es und hat es bewiesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Traumschau 06.09.2012, 08:31
8. Naja,

Zitat von sysop
Die US-Demokraten haben Barack Obama offiziell zum Kandidaten für die Wahl im November gewählt. In einer kämpferischen Rede warb Ex-Präsident Bill Clinton für eine zweite Amtszeit Obamas: "Niemand hätte all den Schaden, den er vorgefunden hat, in nur vier Jahren reparieren können."
wer unter der Federführung der Wall Street, genauer Goldman Sachs, Präsident wird, ist doch letztlich zweitrangig. Romney und Ryan unterscheiden sich von Obama nur dadurch, dass sie offen sagen für welche Klientel sie Politik machen werden und wer das alles wodurch zu bezahlen hat. Die derzeit 46 Millionen Menschen, die sich mit Lebensmittelmarken über Wasser halten, sind noch lange nicht das Ende der Fahnenstange - genauso wenig wie die Steuersenkungsorgie für Reiche noch lange nicht das "Optimum" erreicht hat. Auch militärisch geht da noch einiges: Syrien, Iran! Aber in jedem Fall werden die USA weiterhin die Welt mit Dollars fluten und damit dafür sorgen, dass der Rest der Welt die Party der Reichen in den USA bezahlt. Und natürlich werden die Jungs von der Wall Street verhindern, dass die Finanzmärkte reguliert werden und ihren Einfluss in der europäischen Politik ausbauen. Darüber könnte man doch mal schreiben, oder?
Ich weiß nicht, warum man über die gekaufte Politik in den USA überhaupt noch berichtet. Dieses Land hat mit Demokratie und Menschenrechte soviel zu tun wie China mit Sozialismus.
Einfach nur noch lächerlich ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zaroo 06.09.2012, 08:35
9. Untertext

'Die US-Demokraten haben Barack Obama offiziell als Kandidaten für die Wahl im November nominiert. In einer kämpferischen Rede warb Ex-Präsident Bill Clinton für eine zweite Amtszeit Obamas: "Niemand hätte all den Schaden, den er vorgefunden hat, in nur vier Jahren reparieren können."'

Ist das absichtlich so formuliert dass man anhand des Untertextes nicht weiß dass sich der "Schaden" auf Bush und nicht auf Clinton oder Obama bezieht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3