Forum: Politik
US-Ermittlungen zur Wahleinmischung: Putin strikt gegen Auslieferung von Russen
REUTERS

13 russische Staatsbürger sind in den USA wegen Wahlbeeinflussung angeklagt. Russlands Präsident Putin erteilte einer Auslieferung der Angeklagten nun eine klare Absage.

Seite 1 von 7
oschn 05.03.2018, 00:38
1. Welches Land tut das?

Auch die USA liefern keine eigenen Staatsbürger aus. Deutschland übrigens auch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Racer2017 05.03.2018, 00:54
2. Ein wahrhaftiger Präsident

Da kann man nur tiefsten Respekt zollen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
casiopea 05.03.2018, 01:52
3. Auslieferung?

gibt es denn wirklich jemanden das das " Zwergel in Moskau " einer Auslieferung zustimmen würde? Seht euch doch einfach die letzten Jahre ( UN-Resolutionen, Syrien und die Krim) an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
caheid 05.03.2018, 03:54
4. Wie war das

mit wegen Kriegsgreueln angeklagten US Soldaten mit Den Haag? Logische Konsequenz, mehr nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rosinci 05.03.2018, 04:16
5. 38 seiten für 13 russen

Ist nicht viel für details. Daher wäre doch gut, wenn man akteneinsicht hätte.
Aber die amerikanische seite sagt wie immer, wenn sie das zeigen würden Sie Geheimnisse. Veraten, WIE sie zin den beweisen gekommen sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Racer2017 05.03.2018, 04:26
6. Deutschland liefert ja auch nicht aus

Sonst wäre der VW-Vorstand nicht mehr hier.
Wieso sollte also Russland jetzt ausliefern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ekatus Atimoss 05.03.2018, 05:17
7. Dann werden die Beschuldigten wohl...

...bis ans Ende ihrer Tage im russischen Einflussbereich versauern, sonst droht Verhaftung. Sofern die Vorwürfe nicht fallen gelassen werden, natürlich.

Nicht wirklich schade drum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wasserläufer 05.03.2018, 05:25
8. Wo er recht hat,

Man stelle sich vor, betroffene Staaten würden Ermittlungen gegen NSA Mitarbeiter einleiten. Mit fadenscheinigen Anschuldigungen und wirr zusammen gesuchten sogenannten Beweisen. Sicherlich würde Herr Trump ohne zu zögern die Auslieferungen veranlassen. Per Dekret und mit vorheriger Ankündigung über Twitter...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Chatzi 05.03.2018, 05:41
9. Warum sollte auch jemand...

...der in Syrien Zivilisten bombardiert und Frauen, Kinder, Greise tötet, um Assad an der Macht zu halten, denn auch seine Untergebenen an die USA ausliefern. Das wäre ja absurd. Destabilisuerung der Sicherheit auf der Wekt hat einen Namen: Putin. Und Trump ist sein Produkt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7