Forum: Politik
US-Experten zum Krim-Konflikt: "Wir sollten Putin nicht drohen"
Getty Images

Kurz vor dem geplanten Krim-Referendum erhöht der Westen den Druck auf Russland. Das könnte nach hinten losgehen, warnen Fiona Hill und Clifford Gaddy von Amerikas Brookings Institution. Hier erklären sie, wie Präsident Wladimir Putin tickt.

Seite 3 von 14
ghanima23 15.03.2014, 18:09
20.

Zitat von crossroads1958
Ich halte diese Analyse für falsch, denn wenn Putin für Diplomatie und Gespräche zugänglich wäre, wäre auf die Gesprächsangebote über ein Kontaktgruppe gerade von Merkel zumindest eingegangen.
Wozu? Gliedert er die Krim in die RF ein, gibt es nichts was Ru mit der EU dazu zu verhandeln hätte. Schafft er via Referendum ein Situation wie in Transnistrien, gibt es ebenfalls nichts was Russland und/oder die EU dazu zu verhandeln hätten. Das müssen dann die Ukrainer untereinander ausmachen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Verändert 15.03.2014, 18:09
21. Gottgleich !

Zitat von calvincaulfield
Nein, er weiß es. Und da hat er Recht. Niemand will ernsthaft die Ukraine in die EU aufnehmen. Und die NATO aber schon.
Wenn Putin so unglaublich klug und weise ist, warum entgeht ihm dann, dass die EU und die NATO keineswegs deckungsgleich sind ? Die EU ist nicht mal eine militärische Organisation. Finnland, Schweden, Österreich und Irland sind in der EU, aber nicht in der NATO.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wieerfährtmandiewahrheit 15.03.2014, 18:09
22. Endlich auch hier Sachlichkeit

Zitat von sysop
Kurz vor dem geplanten Krim-Referendum erhöht der Westen den Druck auf Russland. Das könnte nach hinten losgehen, warnen Fiona Hill und Clifford Gaddy von Amerikas Brookings Institution. Hier erklären sie, wie Präsident Wladimir Putin tickt.
Da müssen Amis als Vordenker auftreten, weder unsere Mitglieder in EU Menschenrechtskommission noch Leute aus der Wirtschaft und Wissenschaft wurden angehört; stattdessen drohen unsere Politiker, die EU führt sich unsäglich auf und vorneweg die Grünen. Sehr gutes Interview; Sachlichkeit ansonsten nur bei Zeit online und freie Diskussion.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
subcomandante_m 15.03.2014, 18:12
23. Ob da vielleicht manche nur nicht ...

Zitat von mehrhirnbitte
wichtig ist, dann soll er doch einfach sagen was er will. Das wäre etwas intelligenter. Er kalkuliert einfach so wie damals sein Vorgänger mit dem Schuh vor der UNO, und weil er mehr Chuzpe zu haben glaubt soll der Rest der Welt auf seine Befindlichkeiten eingehen. Frechheit siegt + der Klügere gibt nach = Russland macht was es will, weil der Westen es am Ende doch nicht so wichtig findet, ob die Ukraine und andere Anrainerstaaten gestückelt werden.
... zugehört haben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kaiserudo 15.03.2014, 18:15
24. Es ist egal was Putin glaubt oder vorhat

Zitat von VersteherX
Swoboda Radikale erschiessen Demonstranten Ersten Erkenntnissen zufolge hätten die pro-russischen Kräfte, die sich auf dem Swoboda-Platz von Charkow getroffen hatten, am späten Freitagabend ein Gebäude des rivalisierenden Lagers zu stürmen versucht. Zuvor waren aus einem Auto auf gleichgesinnte Demonstranten Schüsse abgefeuert worden, hieß es aus Polizeikreisen. Die Autoinsassen seien zu einem Gebäude verfolgt worden, aus dem heraus ukrainische Nationalisten weitere Schüsse abgegeben hätten. (t-online / reuters) Männer haben also aus einem Auto heraus auf Demonstranten das feuert eroeffnet...
Er darf nicht in ein souveränes Land einmarschieren weil Russen sich bedroht fühlen. Wenn das zulässig wäre könnten viele Armeen in viele Länder einmarschieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schreiberling7 15.03.2014, 18:18
25.

Das ist der erste Artikel der mit Verstand verfasst wurde seit Ausbruch der 'Krise'.Was Merkel und Co nicht verstehen ist das sie Putin maßlos provoziert haben und wie könnte Putin jemand ernst nehmen der ihm vorwirft das er ein Abkommen zum Anschluss mit einem durch Demonstranten geputschten Parlament annimmt wenn die EU mit ihrem Assoziierungsabkommen genau das gleiche macht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Miere 15.03.2014, 18:22
26. Sehe ich ähnlich.

Zitat von sysop
Das EU-Partnerschaftsabkommen, das seinem Wesen nach eine Entscheidung der Ukraine zwischen Russland und Europa forderte, war ein Fehler.
Habe ich ja auch vor Monaten schon gesagt. Das muss man nichtmal an der Person Putin festmachen. Die Ukraine grenzt nunmal an Russland, gehörte historisch zu Russland und bis vor nicht so furchtbar langer Zeit zur Sowjetunion. Man stelle sich mal vor, wie das abginge, wenn in Panama die Menschen gegen Korruption und Armut protestierten, und auf einmal tauchten haufenweise russische Politiker auf, die für eine Abkehr von den USA und eine Partnerschaft Panamas mit Russland werben würden. Da wär doch die Hölle los. Aber die Politiker aus EU und USA meinen, zeigen zu müssen, dass man mit Russland machen kann, was sie selber sich nicht bieten lassen würden. Das _kann_ Russland nicht hinnehmen. Und wir in Europa, die wir am russischen Gas hängen, sollten es gar nicht erst versuchen, denn, ja, das wird kolossal nach hinten losgehen. Das Traurige ist, dass Leute dafür gestorben sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lanzelot72 15.03.2014, 18:22
27. Genau !

Keine Drohungen !

Wir sollten ihn ganz einfach Konkurs gehen lassen!
Und das geht recht einfach !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
plleus 15.03.2014, 18:22
28. Entgangen

Zitat von Verändert
Wenn Putin so unglaublich klug und weise ist, warum entgeht ihm dann, dass die EU und die NATO keineswegs deckungsgleich sind ? Die EU ist nicht mal eine militärische Organisation. Finnland, Schweden, Österreich und Irland sind in der EU, aber nicht in der NATO.

Nun, da ist Ihnen wohl etwas entgangen. Die treibende Kraft dürfte wohl
hier die USA sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zickenschulze 15.03.2014, 18:29
29. Sehr vernünftige

Einschätzung der Lage. Dies sollten sich mehr Leute aus dem Westen zu eigen machen. Niemand will Krieg, ob kalt oder heiß. Meine Kinder sollen ähnlich wie ich, keine sorgenfreie aber eine friedliche Zeit erleben. Dafür gilt es alles zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 14