Forum: Politik
US-Fundamentalisten: Clinton nennt Pläne zur Koran-Verbrennung schändlich

Die US-Regierung müht sich, ihre Landsleute gegen die geplante Koran-Verbrennung im Bundesstaat Florida zu mobilisieren. Außenministerin Clinton nannte das Vorhaben schändlich, ihr Sprecher appellierte an die Besinnung auf amerikanische Werte. Die Fundamentalisten in Gainesville stört das wenig.

Seite 18 von 32
namiman 08.09.2010, 12:03
170. unfassbar

Hätte ich manche Kommentare, die hier veröffentlicht werden, in einem BILD-Forum gelesen, würde ich mir vlt. keinen so großen Gedanken machen. Es zeigt aber, wie einfach das ist, die Menschen ,egal in welcher sozialen Schicht, durch Medien zu beeinflußen. Leider.

Da hat alles angefangen, am 11.09.2001 oder hat der Sache zumindest einen gewaltigen Schwung gegeben. Seitdem ist Islam eine Bedrohung und der Muslim eine Gafahr für die Menschheit und Weltfrieden. Alles nur weil, irgendwelche durchgedrehten Fanatiker und Mörder im Namen des Islams so einen Mist gebaut haben.

Aber jetzt Mal ehrlich, welches islamisches Land hat Mal eine Karikatur von Jesus veröffentlicht? oder welcher muslimischer Autor hat das Christentum oder dieBibel als Werk Satans oder was weiß ich auch immer bezeichnet und noch Bücher drüber geschrieben, wie Salman Ruschdi damals oder der Ami-Opa jetzt?

Wenn man die beiden Seiten vergleichen will, muss man leider feststellen, dass die Schuld auf der Seite des Westen viel mehr Gewicht hat als auf der Seite der "islamischen Welt", was eine Gefährdung der Menschheit und des Weltfriedens anghet. Jetzt abgesehen von Kreuzzügen, wer hat den 1. und 2. Weltkrieg mit über 60 Mio Toten durchgeführt? Wer hat in der Geschichte der Menschheit Atombomben auf die Menschen geworfen? Wer hat im Nahosten Krieg geführt oder ihn hinter den Kulissen unterstützt?

Wer ist streit- und machtsüchtiger?
http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_d...nigten_Staaten

Beitrag melden
Herz_aus_Stahl 08.09.2010, 12:03
171. So ein Quatsch

Ich versteh gar nicht wo das neue daran ist:

http://www.youtube.com/watch?v=1qq4gue6TO0

Der gute Mann verbrennt neben Bibel, Verfassung, Flagge eben auch einen Koran. Ich bin prinzipiell auch gegen Bücherverbrennung, aber diese Demonstration ist wichtig und richtig.

Beitrag melden
fatherted98 08.09.2010, 12:04
172. Unterstellung..

Zitat von h3li05exe
Außer jedesmal?
Unterstellen Sie mir keine Lügen - erstens ist das unverschämt (was wahrscheinlich zu Ihrem Stil gehört), zweitens nicht richtig. Nur ein Beispiel:
Vor knapp 5 Monaten gab es einen Ausführlichen Bericht im Weltspiegel über Christenmorde in verschiedenen Ländern der Elfenbeinküste. Daraufhin gabe es weder:
- ein Forum bei SPON
- keine Pressereaktion in TV oder Print
- keine Reaktion aus der Politik (weder aus D noch aus der EU)
- keinen Aufschrei irgendwelcher Gutmenschen die beim geringsten Anlass jeden Moslem bis aufs Blut verteidigen
Überlegen Sie sich nächstens wen Sie einen Lügner nennen oder ist das bloße Demagogie ohne jeden Hintergrund?

Beitrag melden
zuendedenker 08.09.2010, 12:06
173. Koranverbrennung und die Wechselwirkungen...

Zitat von worldwatch
... evangelikanen Sektenspinner nichts uebrig. Ich verabscheue ihre Rueckstaendigkeiten und Ignoranzen gegenueber den NaturwissenschaftenWie liesse sich der -m.A.n. wachsende- Wahnsinn der unterschiedlichen "Bekenntnishardliner", und vor allem dessen denkbaren, grausamen Auswirkungen auf Unbeteiligte, hier wie dort, nachhaltig begrenzen, am besten aufloesen? .... Die Politik, national wie international, sowie die relevanten Fachwissenschaften hierzu, bieten -offensichtlich- keinerlei sachgerechte Loesungen und Handhaben an. Die -vorgeblich weltanschaulich verursachte- Terrorproblematik aber, so mein Eindruck, waechst mit den hilflosen Versuchen, den Duldungshinnahmen und den diversen Akzeptanzen u. dem Wegschauen d. nationalen u. intern. Politik.
Das habe Sie richtig analysiert, unser aller Problem ist allerdings, wir können aufgrund mißverstandener Sozialromatik, und daraus folgender Wertung durch unsere Gesetze, diesen Gefahrenherd nicht effektiv neutralisieren ohne unserern Anspruch auf Menschlichkeit aufzugeben.

Und, durch die Maßgeblichkeit verklärter MuKurelativisten jeglicher politischer Coleur kommen wir dem gewaltaffinen und vorzivilisatorischem Verhalten aus der Politideologie der Unterwerfung nicht bei. Auch werden wir es nicht schaffen, diese archaischen Gewalt- und Clankulturen in unsern Wertekanon einzubinden, da die Gegensätzlichkeiten nicht zu überbrücken sind, wie die Diametralwelten in unserem Land dies deutlichst aufzeigen und mittlerweile auh nicht mehr totzuschweigen sind.
Will heißen, der "Clash of Zivilsation", wie in S.P. Huntington trefflich beschrieb wird weiter eskalieren, und die Folgen solcher Eskalationen haben wir hinreichend in der Geschichte beobachten müssen und erleben sie tagtäglich aufgrund mutimedial vernetzer Welt, ohne dass die MSM dies kontrollieren können. Ein wesentlicher Unterschied ist allerdings, dass in den westlichen Kulturen keine Massendemonstrationen mit Menschenopfern gemäß islamischer Tradition zu verzeichnen sind, auch wenn die Christen in den durch den Islam kontrollierten Ländern umgebracht, deren Glaubensstätten verbrannt oder deren Schriften dort verboten sind....

Beitrag melden
Kashrlyyk 08.09.2010, 12:10
174. 95%

Ich denke mal, dass jede Gruppe aus Anführern, Unterstützern, Mitläufern und schweigender Gruppe (Mehrheit?) besteht. Das reicht aber völlig aus, um z.B. im Fall des Islams in vielen Ländern diskriminierende und unmenschliche Sharia-Gesetze zu erreichen und um Gewalt und Terrorgruppen hervorzubringen.

Und was die Prozentzahlen betrifft, wäre ich vorsichtig. Es ist (denke ich) sicher nur ein kleiner Prozentsatz, der Gewalt anwenden möchte. Aber wenn es um Anderes geht, z.B. den Islam zu verbreiten, die Sharia einzuführen, oder als wütender Mob durch die Straßen zu ziehen, sind die Prozentzahlen sicher jeweils unterschiedlich. Ich frage mich gerade, ob man nicht Puuh`s und Schwarzwälder`s Aussagen 1:1 auf Nazideutschland übertragen könnte? Wären es auch 95% friedliebende, schweigende(!!!) und damit still zustimmende Deutsche, oder nur 80% oder was?

Beitrag melden
Puuh 08.09.2010, 12:10
175. Menschenverachtende Ideologien

Zitat von acitapple
so ist es eben NICHT. die 95% lassen die 5% gewähren, weil sie irgendwo schon im gleichen boot sitzen und man ja zusammengehört. das ziel ist ja das gleiche. oder wurde auch nur einmal in der geschichte ein radikaler moslems von seinen glaubenbrüdern gesteinigt oder sonstwas, weil er menschenleben gefährdet hat im sinne des glaubens, und damit das ansehen der gemeinschaft geschändet hat ???? nein, sie nehmen alles in kauf, solange das islam-etikett dranhängt. ich frage mich, wie lange soll die welt noch menschenverachtende ideologieen unter dem deckmantel der religionsfreiheit tolerieren ? mir ist dazu die lust vergangen !!!!
Weil eine menschenverachtende Ideologie nicht mit der Gewalt und Provokation bekämpft, sondern mit der Vernunft aufgeklärt werden kann. Übrigens, die Religionen als “menschenverachtende Ideologien” zu bezeichnen ist realitätsfremd, denn es gibt genug Menschen, die ihre Religion mit der Vernunft vereinbaren können.

Beitrag melden
xiout 08.09.2010, 12:19
176. was ist mit diesem Hassprediger ?

Zitat von eulenspiegel 47
Da Sie vermutlich in Deutschland leben, fangen Sie doch gleich mal hier bei uns in den Moscheen damit an.
oder er informiere sich hier :

http://www.gainesville.com/article/2...CLES/907191005

oder was dieser Terry so in Köln alles veranstaltet hat.

Beitrag melden
marifu 08.09.2010, 12:20
177. Nicht nur positiv erwähnt...

Zitat von max.schneider
Und die Bibel wird vom Koran anerkannt, sogar postiv erwähnt. (So hat es mir der dortige Gelehrte berichtet)
An die Thora und das Evangelium (in ihrer wahrhaften Urform) zu glauben ist PFLICHT für jeden Moslem. Jesus gehört im Islam zu den fünf am stärksten von den Menschen bekämpften und von Gott gegehrten Propheten.
(Noah, Abraham, Moses, Jesus und Mohammed).

Beitrag melden
haltetdendieb 08.09.2010, 12:21
178. "Islam is of the devil"

Da mag sich jeder für sich die Frage stellen ob das Zitat:

"Islam is of the devil" stimmt!

Beitrag melden
Tikal69 08.09.2010, 12:23
179. Berichtigung

Zitat von namiman
Aber jetzt Mal ehrlich, welches islamisches Land hat Mal eine Karikatur von Jesus veröffentlicht? oder welcher muslimischer Autor hat das Christentum oder dieBibel als Werk Satans oder was weiß ich auch immer bezeichnet und noch Bücher drüber geschrieben, wie Salman Ruschdi damals oder der Ami-Opa jetzt? Wenn man die beiden Seiten vergleichen will, muss man leider feststellen, dass die Schuld auf der Seite des Westen viel mehr Gewicht hat als auf der Seite der "islamischen Welt", was eine Gefährdung der Menschheit und des Weltfriedens anghet. Jetzt abgesehen von Kreuzzügen, wer hat den 1. und 2. Weltkrieg mit über 60 Mio Toten durchgeführt? Wer hat in der Geschichte der Menschheit Atombomben auf die Menschen geworfen? Wer hat im Nahosten Krieg geführt oder ihn hinter den Kulissen unterstützt?
Na, da kennt aber jemand nicht die Karikaturen in der Presse der islamischen Welt.

Beitrag melden
Seite 18 von 32
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!