Forum: Politik
US-Geheimdienstbericht zu Putin: Codewort "Hohe Sicherheit"
AFP

Die US-Geheimdienste erheben in ihrem Hacking-Bericht schwere Vorwürfe gegen Russlands Präsident Wladimir Putin. Ihre Beweise veröffentlichen sie nicht. Doch die Analyse ist auch so hochinteressant - selbst Donald Trump reagierte.

Seite 1 von 46
creme 07.01.2017, 08:37
1. nicht Präsidenten, Direktoren

mit den Präsidenten von CIA, NSA und Co.

mit den Direktoren von CIA, NSA und Co.



- - - - Vielen Dank für den Hinweis, wir haben den Fehler korrigiert.
K. Bonte/Redaktion

Beitrag melden
Tom H. 07.01.2017, 08:41
2. Postfaktisch

Die Kernaussage des Beitrags: keine Beweise, aber irgendwas muss ja dran sein. Und das bei einer "Behörde", die in der Vergangenheit viel Vertrauen verspielt hat.

Beitrag melden
medienhoppel 07.01.2017, 08:42
3. Sicher?

Die Geheimdienste der USA, allen voran der CIA, haben die eigene Regierung Bush angelogen und den Aussenminister Powell vor der UN dadurch lügen lassen, der Irak und Saddam Hussein verfüge über Massenvernichtungswaffen oder gar waffenfähiges Plutonium. Folge: ein völkerrechtswidriger Angriffskrieg der "Koalition der Willigen" mit einer halben Million Toten und als Spätfolge den IS und Terror bis nach Europa hinein.

Die "Zuträger" haben später zugegeben, aus politischen Motiven heraus die "Informationen" frei erfunden zu haben.

Wer bitte glaubt denn solchen Geheimdiensten noch?

Beitrag melden
Freidenker10 07.01.2017, 08:46
4.

Da hat der Spiegel wohl das erstemal Vertrauen in einen Geheimdienstbericht der sich gegen Russland richtet! Die US-Geheimdienste machen doch viel üblere Dinge in der Welt! Selbst die Massenvernichtungswaffen die Bush gefordert hat, haben die Dienste dann auch brav im Irak vermutet, freilich nur mit gefälschten Beweisen. Ich jedenfalls bin echt froh, das Trump die Auseinandersetzung mit Russland beenden will und hoffe die gekränkten Kleinkinder Obama und Clinton zetteln nicht noch einen Krieg an bevor sie die Macht entgültig verlieren. Die Truppenverlegung nach Osteuropa lässt da böses erahnen! Ich kann beim besten willen nicht verstehen wieso unsere linken Medien den Konfrontationskurs mit Russland so toll finden...?

Beitrag melden
hanfiey 07.01.2017, 08:47
5. Ziel erreicht

Es werden weitere Milliarden fließen für "Gegenmaßnahmen". Die Chefs können weiter wichtig spielen anstatt die gesamte Strategie zu überdenken.

Beitrag melden
Kristallkugel 07.01.2017, 08:48
6. Keine Beweise - aber alles klar?

Kennen wir...ist noch gar nicht so lange her! Irak lässt grüßen! Und die Medien fallen wieder darauf rein? Kaum zu glauben! Aber die Amerikaner die tun sowas nicht? Das neue Gebäude der NSA in Wiesbaden...wird das eine Würschtelbude oder ein neuer MC D....? Ja ja..alle anderen sind pfui, aber ehrlich: Wenn die Amerikaner die Wahl von Hackerangriffen oder Wahlmaschinen oder von sonst irgendwelchen High-Tec-Gemurksel die Präsidenten-Wahl manipulieren lassen - wer hat dann ein Problem? Ausserdem verstehe ich so wieso die ganze Aufregung nicht, wegen Hackerangriffen...wenn es die Möglichkeit bietet, warum nicht? Macht doch jeder! Ein Kaufhaus ohne Bewachung und ohne Kassiererinnen ist schneller leergeräumt, als man nachfülllen kann! Aber das versteht weder hier noch in der weiten Welt jemand! So dumm ist die Welt geworden...und Realitäten spielen keine Rolle mehr. Die sitzen alle wie die kleinen Kinder im Sandkasten und die Medien gleich mit!

Beitrag melden
omanolika 07.01.2017, 08:50
7. Eigentlich wenig schockierend...

Die Erkenntnisse zur Wahl sind brisant,
nicht jedoch, dass grad in einem Land,
das ja dermaßen gleicht einer Diktatur,
Präsident Putin von der Manipulation erfuhr.

Weil ohne Putins Einverständnis nur wenig in Russland passiert,
muss man sagen, dass diese Enthüllung jetzt wenig schockiert...

Beitrag melden
Fürstenwalder 07.01.2017, 08:51
8. So isser, der Cyberkrieg

NSA, CIA & Co. spionieren ihre politischen Gegner und Freunde aus, der politische Gegner mischt sich digital beim Gegenüber ein. Kein Grund für Krokodilstränen, keiner ist besser.

Beitrag melden
Aberlour A ' Bunadh 07.01.2017, 08:51
9. The Russian Candidate

Schön, dass der Präsident von Russlands Gnaden die Cyberangriffe seines Duzfreundes nicht mehr so ganz auf die leichte Schulter zu nehmen scheint. Der fiktive President-elect scheint langsam in der Realität anzukommen.

Beitrag melden
Seite 1 von 46
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!