Forum: Politik
US-Geheimdienstbericht zu Putin: Codewort "Hohe Sicherheit"
AFP

Die US-Geheimdienste erheben in ihrem Hacking-Bericht schwere Vorwürfe gegen Russlands Präsident Wladimir Putin. Ihre Beweise veröffentlichen sie nicht. Doch die Analyse ist auch so hochinteressant - selbst Donald Trump reagierte.

Seite 22 von 45
emil.wild 07.01.2017, 11:44
210. Heuchelei !

Macht das denn irgendeine Regierung anders, allen voran die Angela, dass man versucht, den Wunschkandidaten zu unterstützen. Angewandte Mittel ? alles was nützt ! Anstand, Moral ? wäre was ganz Neues ! Entweder waren die Russen überaus erfolgreich, was ich aber gar nicht glaube, oder es ist halt mal wieder eine Kampagne für geistig Minderbemittelte gegen Putin und Trump, wie schon das ganze Krim-Affentheater. Die USA hätten sich nie und nimmer einen Marinestützpunkt wegnehmen lassen. Diese Ansicht hat fast jeder, bis auf Politiker und Presse.

Beitrag melden
DerBlup 07.01.2017, 11:47
211. Machtkampf geht schon los!

Also, ein streng vertraulicher Bericht wird nicht dem Präsidenten, sondern dem President Elect übergeben, der noch gar nicht im Amt ist. Wenige Stunden später wird dieser Bericht öffentlich gemacht. Hat ausser mir noch jemand das Gefühl, dass es hier so absolut gar nicht um irgend etwas Faktisches geht?
Das ist doch ein ganz klarer politischer Angriff. Man will dem neuen Mann klarmachen, wer hier das Sagen hat.
Hoffe nur, dass Trump nicht einknickt und es schafft, das Gesocks rauszujagen. Keine Lust mehr auf den nächsten bösen Mann, dem wir dann für viel Geld die Demokratie einprügeln müssen.

Beitrag melden
kleinbürger 07.01.2017, 11:47
212. preis

das putin versucht im westen manipulativ tätig zu werden, da sollte allein ein blick in dieses forum reichen.

putin hat als erster erkannt welche möglichkeiten der cyber-war bietet.

ob die russischen aktivitäten ausreichten um die us-wahl zu beeinflussen muss wohl offen bleiben.

trump und putin werden versuchen sich gegenseitig auf eine seite zu ziehen.

putin wird einen preis zahlen müssen und das könnte herr snowdon sein, er wird ihn ohne mit der wimper zu zucken fallen lassen wenn es von trump gefordert wird.

Beitrag melden
jowitt 07.01.2017, 11:52
213. @sendungmitdermaus

Zitat von sendungmitdermaus
...und marschieren sogar in Länder ein, um missliebige Regierungen abzusetzen. Die USA beeinflussen auch uns über Organisationen wie die Atlantikbrücke, Trilaterale Kommission, usw.. Man schaue sich die ZDF-Sendung "Die Anstalt" vom 29.04.2014 im Internet an.
"Man schaue sich die ZDF-Sendung "Die Anstalt" vom 29.04.2014 im Internet an."

Wenn Sie nicht einmal zwischen Nachrichten und Satire unterscheiden können, können Sie einem eigendlich nur noch noch Leid tun.
Als nächstes verkaufen Sie uns noch die Ausstrahlung einer Arztserie im Fernsehen als die tatsächlichen Zustände in deutschen Krankenhäusern.

Bleiben Sie besser vorerst bei der Sendung mit der Maus;-)

Beitrag melden
hockeyversteher 07.01.2017, 11:52
214. Was genau

Zitat von breizh44
Mindestens ebenso verstörend, wie die Erkenntnisse des Berichtes selbst, ist der Shitstorm in diesem Forum der Putin-Versteher / Verteidiger. Motto: Die Amis spionieren doch auch und außerdem, damals im Irak... Welchen Schaden diese Aktion angerichtet hat, deren Auswirkungen wir erst in den nächsten Jahren so richtig zu spüren bekommen werden, blenden diese Kommentatoren (wissentlich?) aus. Trump's Government by Twitter und Spontanreaktionen im Affekt werden uns noch schwer zu schaffen machen. Danke Herr Putin. Für mich ist es absolut plausibel, daß dieser zum KGB-Chef aufgestiegene Kleinkriminelle aus Leningrad die Methoden, die er beim KGB gelernt hat, auch heute noch anwendet, bzw. anordnet.
... hat Sie den verstört?
Etwas, das behauptet aber nicht im Ansatz bewiesen wurde?
Und wie genau hat das den nun die Wahl beeinflusst? Für diese weitere steile These fehlt ebenfalls jeder Beweis.

Also - etwas was vermutet wird soll Ursache sein für etwas das nicht bewiesen ist.

Und das "verstört" Sie? Verstörend war der Inhalt der e-Mails und das ist in der Geschichte das einzig belegte - diese e-Mails waren echt. Und da ist es vollkommen egal, aus welcher Quelle sie stammen.

Und weniger verstört als Sie scheint die US-Wirtschaft zu sein. Der Dow ist seit der Wahl äußerst robust.

Beitrag melden
Sandlöscher 07.01.2017, 11:53
215. Seliger Schimmi

Er sagte Mitte der 80er Jahre mit seinem schnoddrigen Ruhrpott-Charme in einem Tatort sinngemäß:
" Die Welt ist ein eigentlich ein großer Ar..., die rechte Backe sind die Amerikaner, die linke Backe die Russen und Europs ist in der Mitte das Ar...Loch".
Aktueller denn je - auch wenn man hier einige Posts liest.

Beitrag melden
acculeer 07.01.2017, 11:54
216. Trump ist gut beraten, wenn er seinen Geheimdiensten weiter misstraut

hier kann man nachlesen, auf welche Erkenntnisse die sich berufen:
https://www.heise.de/security/meldung/US-Regierungsbericht-enthaelt-keine-Beweise-fuer-russischen-Hack-im-Wahlkampf-3585937.html
Die Zusammenfassung des Spiegel: "Dennoch überzeugt der 25-seitige Bericht durch stimmige Indizien und eine selbstkritische Haltung." steht im Widerspruch zu diesem Absatz bei Heise:
"Schlecht aufbereitete technische Details

Handfeste Belege, dass hinter den Angriffen tatsächlich APT28 und APT29 stecken und dass diese von der russischen Regierung beauftragt wurden, sucht man in dem Bericht vergebens. Auch ist der JAR auf eine Art aufbereitet, die das Vertrauen in die Daten stark erschüttert. Hier werden Bezeichnungen für Hackergruppen wie APT28 mit Angriffstechniken wie SYNful Knock und ganze Angriffskategorien wie "Powershell Backdoor" im selben Kontext wild durcheinander geworfen."

Ist auch nachvollziehbar, dass die vielen US Dienste eine Existenzberechtigung konstruieren wollen. Daher ist hier größtes Mißtrauen angebracht.

Beitrag melden
HeisseLuft 07.01.2017, 11:54
217. Meine Haltung und Auffassung

Zitat von wastl300
Wenn mehrere Leute mit ihrer Haltung und Auffassung sind, warten wir getrost den 3.Weltkrieg ab, welcher bald beginnen wird. Natürlich auf Europäischen Boden. Diesen Kontinent darf man nicht mehr Groß werden lassen, allein den künftigen Großmächten USA und China geschuldet. Schön unterteilt wieder in kleinere Gebiete, welche einfach zu kontrollieren sind.
Meine Auffassung ist, dass Europa nur dann Bedeutung haben wird, wenn es in entscheidenden Fragen an einem Strang zieht. Und nicht wieder in das Verhalten zurückfällt, dass es bis ins 20. Jahrhundert hinein gezeigt hat, bis in die Katastrophe:
"Das ist historisch gesehen mein Gebiet!" "Das gehört völkisch gesehen zu mir!" "Diesem neuen großartigen Bündnis/Imperium darf sich jetzt aber keiner verschließen! Schon gar nicht zu einem Konkurrenzprojekt wechseln - dann gibt es aber Krieg!" "Das ist mein Einflussgebiet!" "Nein meins - und meine grünen Männchen sind stärker als Deine!" "Habe ich Dir schon mal meinen neuen großen Bruder vorgestellt?"....

Und da es meine Auffassung ist, dass es Irrsinn ist, dahin zurückzukehren, ist es auch meine Auffassung, dass einem Russland, dass eine Probleme in Nachbarländern per Panzer und Kalaschnikow zu lösen versucht, ein saftiges Preisschildchen für derlei Attacken präsentiert gehört.

Beitrag melden
nixkapital 07.01.2017, 11:56
218.

Zitat von andree_nalin
des Misstrauens von nachhaltiger Wirkung. Als angeschlagener Führer eines maroden Staatssystems mit frustrierten und abgehängten Bürgern hat er nur ein Ziel: Chaos im Westen. Mittlerweile scheint es möglich zu glauben, dass die russ. Geheimdienste auch Einfluss auf die Brexit-Entscheidung genommen haben. Deutschland möge wachsam sein: Im Vorfeld der Bundestagswahlen wird Putin alles versuchen, Einfluss auf eine Niederlage Angela Merkels zu nehmen und die AFD mit allen Mitteln zu stärken. Dieser Cyberkrieg ist billig und ohne Verluste von Menschen aber in der Wirkung genau so verheerend wie eine Kriegshandlung.
Wieso ist Putin angschlagen? Ist hier der Wunsch der Vater des Gedanken? Putin ist in Russland ziemlich beliebt. Und legen Sie jetzt schon einnmal die Deutungsgrundlage für den Verlust der CDU bei der nächsten BTW? Sollte die AfD gewinnen, wäre das natürlich Putins Schuld. Das hat dann nichts mit der Politik der etablierten Parteien zu tun, die zunehmend frustrierte Wähler dazu bringt, eine vermeintliche Alternative zu wählen? Sie machen sich das schön einfach...

Beitrag melden
rotaticus53 07.01.2017, 11:58
219. warum zensiert?

Zitat von kok.i
Der neue Kalte Krieg hat angefangen. Die Russen sind für alles Schuld. Und Spiegel, FAZ und Co. haben ihre Raison d`etre wieder gefunden. Ein Bericht (siehe Original auf Englisch) wo x-mal “we assess” steht. Beweise? Classified…..Sind Fake news nur wenn die andere Seite es macht? 2003, Iraq, Saddam WMD…. Das stolze Deutschland ist eine US-Kolonie… mit diesem Blatt als neue Pravda der imperialen Supermacht...wird dieser Kommentar zensiert?
erstens darf hier immer noch jeder seine Meinung verbreiten, sei sie auch noch so unsinnig. Beweise? Dieses Thema ist ausreichend behandelt, und wenn man mal sein Hirn einsetzt, wird es nachvollziehbar, wenn bestimmte Quellen (Beweise) nicht öffentlich genannt werden, um die Informanten zu schützen. Bei bestimmten Beweisen lässt sich nachvollziehen, aus welcher Ecke sie kommen, das bedeutet Gefahr für Leib und Leben... Doch sie wollen nur ihr Gift verspritzen, machen sich jedoch mehr als lächerlich, gerade mit ihrer merkwürdigen Sprachwahl, genau der Terminus, den die kalten Krieger einst benutzten. Den Spiegel mit der Prawda (oder meinen sie eine andere PraVda?) gleich zu setzen, als DAS Kampfblatt einer imperialen Supermacht, hat als erstes einen länger anhaltenden Lachreflex bei mir ausgelöst...(LOL!!!) glauben sie den Stuss den sie schreiben eigentlich selbst, oder nur bezahlter Putin-Troll?

Beitrag melden
Seite 22 von 45
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!