Forum: Politik
US-Geheimdienste: Nordkorea baut angeblich neue Interkontinentalraketen
REUTERS

Abrüstung müsste anders aussehen: Nordkorea scheint weiterhin Interkontinentalraketen zu produzieren. Über entsprechende Hinweise von US-Geheimdiensten berichtet die "Washington Post".

Seite 3 von 3
theodtiger 31.07.2018, 09:57
20. Geheimdienste - Irak

Zitat von Sonia
Was amerikanische Geheimdienste einst im Irak nicht nur vermuteten, sondern sogar in Form gefälschter Beweise auf den Tisch der UN und der Weltpresse legten - das ist mir noch in guter Erinnerung. Und die Folgen erlebe auch ich täglich.
Über den Irak haben 2002/03 nicht die Geheimdienste gelogen, sondern die meisten US und einige britische Politiker (selbst im UN Sicherheitsrat). Die Geheimdienstberichte, auch vom BND, stellten ihre teils widersprüchlichen Informationen den Regierungen zur Verfügung (ist auch ihr Job) und qualifizieren diese entsprechend ihrer Glaubwürdigkeit. Politker mit Interventionsabsichten können sich dann das für sie Passende daraus zusammenstellen. Auch vom BND wurde Material geliefert, das Bush und Blair benutzt hatten, obwohl der BND dabei ausdrücklich darauf hinwies, dass er dieses nicht für nicht glaubwürdig halte. Die Bundesregierung unter Schröder hat auch klar zum Ausdruck gebracht, dass sie die Gründe von Bush/Blair für falsch hielt. Schröder: keine deutsche Beteiligung "der Gründe und der Folgen wegen" - womit er auch bei den Folgen voll Recht hatte. Aber, was spielt das für die Trumpisten für eine Rolle. Sie übernehmen auch noch die dümmlichsten "Argumente" von Trump.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beat Adler 31.07.2018, 10:53
21. Wenn Trump begreift, dass er von Kim laecherlich gemacht wird, dreht e

Wenn Trump begreift, versteht, durchschaut, dass er von Kim in aller Oeffentlichkeit laecherlich gemacht wird, dreht er durch und geht in den Modus des "little rocket man on a suicide mission" zurueck.

Zim grossen Glueck fuer uns Menschen haelt im Fall Nordkorea die Fuehrung der alleinseligmachenden, kommunistischen Einheitspartei in China das Heft in der Hand.

Trump beendet den Handelskrieg gegen China und bekommt dafuer ein atomwaffenfreies Nordkorea.
mfG Beat

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ncpw 31.07.2018, 11:08
22. Abwarten!

Zitat von darthmax
bislang ist Trump der einzige US Präsident, der keinen Krieg begonnen hat.
Kommt Zeit kommt Krieg. Noch ist der größte Dealmaker/breaker aller Zeiten nicht am Ende seiner Amtszeit angekommen. Sollte er sich wirklich für eine 2. Amtszeit bewerben wäre der "ideale" Zeitpunkt dafür ca. 6 bis 12 Monate vor der nächsten Wahl. Dann kann man alle Gegner im Wahlkampf also so schön unpatriotisch darstellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mbockstette 31.07.2018, 11:24
23. sowohl der UN als auch der Weltpresse

Zitat von Sonia
Was amerikanische Geheimdienste einst im Irak nicht nur vermuteten, sondern sogar in Form gefälschter Beweise auf den Tisch der UN und der Weltpresse legten - das ist mir noch in guter Erinnerung. Und die Folgen erlebe auch ich täglich.
Die Beweise für nordkoreanische Atomwaffen hat allerdings Kim Jong Un selbst, sowohl der UN als auch der Weltpresse, vorgelegt und das mehr als nur ein Mal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
willibaldus 31.07.2018, 11:31
24.

Zitat von kuac
Die US Geheimdienste spielten dabei keine Rolle. Sie hatten keinen derartigen Beweis gefunden. Das passte aber dem zum Angreifen fest entschlossenen Bush nicht. Schliesslich lieferte ein Deutscher Irakischer Herkunft den falschen Beweis, Codename Curve ball. Das nahmen die USA dankend an.
Und verschiedene Geheimdienste, auch der BND, haben versucht, das aus anderer Quelle bestätigt zu bekommen und es nicht geschafft. Alle haben die US Geheimdienste gewarnt, dass die Quelle nicht sicher ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vitalik 31.07.2018, 13:30
25.

Zitat von theodtiger
Über den Irak haben 2002/03 nicht die Geheimdienste gelogen, sondern die meisten US und einige britische Politiker (selbst im UN Sicherheitsrat). Die Geheimdienstberichte, auch vom BND, stellten ihre teils widersprüchlichen Informationen den Regierungen zur Verfügung (ist auch ihr Job) und qualifizieren diese entsprechend ihrer Glaubwürdigkeit. Politker mit Interventionsabsichten können sich dann das für sie Passende daraus zusammenstellen. Auch vom BND wurde Material geliefert, das Bush und Blair benutzt hatten, obwohl der BND dabei ausdrücklich darauf hinwies, dass er dieses nicht für nicht glaubwürdig halte. Die Bundesregierung unter Schröder hat auch klar zum Ausdruck gebracht, dass sie die Gründe von Bush/Blair für falsch hielt. Schröder: keine deutsche Beteiligung "der Gründe und der Folgen wegen" - womit er auch bei den Folgen voll Recht hatte. Aber, was spielt das für die Trumpisten für eine Rolle. Sie übernehmen auch noch die dümmlichsten "Argumente" von Trump.
Wie sieht so eine Mitteilung der Geheimdienste aus:
-> Sadam hat Massenvernichtungswaffen, Wahrscheinlichkeit 30%
-> Deutschland wird Polen überfallen, Wahrscheinlichkeit 1%

Ich verstehe immer noch nicht, was der Irakkonflikt mit den Trumpisten zu tun hat? Es gibt so viele Fälle, wo die Geheimdienste Informationen nach Außen gegeben haben (siehe Artikel), aber ausgerechnet bei der Vorbereitung des Irakkrieges hat sich niemand getraut etwas zu sagen? Welche Argumente von Trump wurden in dem Fall von Irakkrieg übernommen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pickle_Rick 31.07.2018, 14:58
26.

Zitat von Sonia
Was amerikanische Geheimdienste einst im Irak nicht nur vermuteten, sondern sogar in Form gefälschter Beweise auf den Tisch der UN und der Weltpresse legten - das ist mir noch in guter Erinnerung. Und die Folgen erlebe auch ich täglich.
Es gibt einen gewaltigen Unterschied.
Damals hat Saddam Hussein nach mehrmaligen Anschuldigungen durch die USA Inspektoren in den Irak kommen lassen. Diese haben nie etwas gefunden. Auch nach dem Angriffskrieg und der Besetzung hat man nichts gefunden. Alles nachweislich Lügen der Regierung Bush. Nordkorea geht aber offensiv damit um, dass man gerne Massenvernichtungswaffen hätte bzw. behauptet man auch welche zu besitzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pickle_Rick 31.07.2018, 15:12
27.

Zitat von darthmax
bislang ist Trump der einzige US Präsident, der keinen Krieg begonnen hat. Bitte darüber mal nachdenken und wenn jemand einen Vertrag Beispiel Iran, für schlecht erklärt, einen Vertrag, der noch garnicht gültig ( ratifiziert ) war, und Nachbesserungen verlangt, was hat das mit Verlässlichkeit zu tun.(...)
1. Trump hat vielleicht noch keinen Krieg angefangen aber die USA sind ja auch dank ihm noch höher verschuldet als unter dem bösen Obama. Die Kassen sind klamm und Krieg ist teuer. Wahrscheinlich spart er sich den auf um beim nächsten großen Skandal abzulenken oder wartet alternativ bis zum Wahlkampf. Dann kann man mit pseudopatriotischem Gelaber die Oppostion diskreditieren. Bei den dumpfen Rechtswählern kommt das immer an. Die alten support our troops Aufkleber sind bestimmt schon ausgeblichen.

2. Wo sehen Sie Anzeichen für eine Nachbesserung? Trump hat nicht mal einen konkreten Gegenvorschlag den er mit dem Iran bearbeiten könnte. Er hat einfach ohne Not und unter Behauptung falscher Tatsachen den Atomdeal gekündigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markus_wienken 31.07.2018, 18:15
28.

Zitat von Beat Adler
Wenn Trump begreift, versteht, durchschaut, dass er von Kim in aller Oeffentlichkeit laecherlich gemacht wird, dreht er durch und geht in den Modus des "little rocket man on a suicide mission" zurueck. Zim grossen Glueck fuer uns Menschen haelt im Fall Nordkorea die Fuehrung der alleinseligmachenden, kommunistischen Einheitspartei in China das Heft in der Hand. Trump beendet den Handelskrieg gegen China und bekommt dafuer ein atomwaffenfreies Nordkorea. mfG Beat
China hat zweifellos sehr großen Einfluss auf Nordkorea, an ein atomwaffenfreies Nordkorea glaube ich allerdings nicht.
Dafür ist der Preis nicht hoch genug.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bloub 31.07.2018, 18:31
29.

Zitat von neue_mitte
Das wird lustig. "US-Geheimdienste" haben herausgefunden und die WAshington Post berichtet. Gleich werden seine Freunde hier auftauchen und beides diskreditieren, relativieren und lügen. Ihr großer Meister hat doch mit Kim persönlich den Weltfrieden gesichert. Der Kim wird doch nicht geschwindelt haben, nein.
lustig ist nur, das sie uns durch die blume wirklich verkaufen wollen, das us-geheimdienste noch sowas wie glaubwürdigkeit besässen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 3