Forum: Politik
US-Haushaltsstreit: Repräsentantenhaus stimmt für Anhebung der Schuldenobergrenze
AP/dpa

Überraschend knicken die Konservativen ein: Kurz bevor die USA wieder in die Zahlungsunfähigkeit rutschen, hat das von den Republikanern dominierte Repräsentantenhaus die Anhebung der gesetzlichen Schuldenobergrenze abgesegnet. Die Zustimmung im Senat gilt als sicher.

Seite 1 von 3
Otoshi 12.02.2014, 04:45
1. Wozu eine Schuldenobergrenze?

Einfach weitermachen wie bisher und noch mehr Geld drucken reicht doch. Die USA schuldet jetzt dem Rest der Menschheit knapp 2000 Euro pro Person. 2 Milliarden Menschen muessen 5 Jahre lang arbeiten um das zu erwirtschaften...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mmirror 12.02.2014, 05:19
2. Weiter, weiter, ins Verderben...

Der Krug geht solange zum Brunnen Bis er bricht... Wann ist der zenith erreicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spamfree 12.02.2014, 05:35
3. optional

Tja, habe ich schon mehrfach bei SPON gelesen: Mühsam, das jetzt alles wieder hervorzukramen!
Wann wieder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Worldwatch 12.02.2014, 05:55
4. Sollen sich doch die beiden Machtparteien ...

... auf eine -zunaechst- Quintillion US$ Schuldenobergrenze (zu Deutsch = eine Trillionen) einigen, und sie haben ein paar Tage laenger Schuldenparadies-Gefuehle.

Aber, im ernst; die nun bestehenden >17,3Billionen US$ Schulden heissen doch, wie bei anderen ueberschuldeten Staaten auch, dass diese zum einen nie wieder "beglichen" werden (koennen), und zum anderen, aus Sicht eines um Objektivitaet bemuehten US-Wirtschaftsbetrachters, dass dieser Staat pleite wie auch fuer nachwachsende Generationen eigentlich nur noch Aussichtslosigkeiten zu bieten hat.

Oder entdeckt irgendjemand eine Chance, wie dieser Staat, oder vielmehr die von der Aussichtslosigkeit betroffenen Inlaender, wie Auslaender, jemals wieder aus diesen -faktischen- Pleite-Situationen herausfinden koennte?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sirgentlemen 12.02.2014, 06:15
5. Und wie lange geht das?

Wie lange darf eine Nation das machen bzw. wo ist die Grenze? Die Republikaner wollten Bedingungen zb. Ölpipeline usw. dass heisst noch mehr Geld ausgeben was sie nicht haben! Das ist doch unvorstellbar die Einstellung von dene, welche Generation soll die Schulden abbezahlen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dxaver 12.02.2014, 06:32
6.

da wird ein Land plamaessig ruiniert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dapmr75 12.02.2014, 07:16
7. Schuldenberge müssen wachsen?

Was soll diese Aussage: "Damit der Staat seine Verbindlichkeiten bezahlen kann, muss der Kongress in regelmäßigen Abständen das Kreditlimit hochsetzen."? Geht es noch flacher und eindimensionaler?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aueronline.eu 12.02.2014, 07:42
8. Augenwischerei in dem Medien

Es ist nicht eine parlamentarische Besonderheit, dass der ständigen Neuverschuldung zugestimmt werden muss. Es ist eine Besonderheit, dass ein de facto Pleitestaat aufgrund seiner Währungsdominanz seine Verschuldung derart hochschrauben kann, und da selbst das nirgends hinreichen würde, jeden Monat doppelstellige Milliardenbeträge an Staatsverschuldung von seiner quasi-eigenen "hausbank" aufkaufen lassen muss. Es ist nichts anderes, als wenn ich jeden Monat meinen dispo hunderttausend Euro mehr ausbeute, meine eigene Bank mir aber diese läßt jeden Monat abkauft, wissend, dass ich sie Summe niemals erstatten werde... Und am nächsten Ersten ist mein Konto wieder auf Null. Das, liebe Medien, ist die Besonderheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mikestichel 12.02.2014, 07:46
9. Schuldenobergrenze

Wozu hat ein Land eine Schuldobergrenze, wenn diese in der Not (bereits 14x) angehoben wird. Das macht doch absolut keinen Sinn. Und mit solch einem Land wollen wir eine Freihandelszone? Auf in die Zukunft!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3