Forum: Politik
US-Heimatschutzministerin: Kirstjen Nielsen verlässt Posten in Trumps Regierung
REUTERS

Via Twitter hat US-Präsident Donald Trump verkündet, dass die Heimatschutzministerin des Landes ihr Amt abgibt. Ein Nachfolger für Kirstjen Nielsen steht bereits fest.

Seite 3 von 4
Pickle__Rick 08.04.2019, 11:31
20.

Zitat von themistokles
Gibt´s eigentlich irgendwo eine Aufstellung, wer bereits alles schon gehen musste oder gegangen ist? Wie liegt denn der bisherige Rekord eines Präsidenten für Ministerverschleiß?
Ja gibt es.
https://www.nzz.ch/international/amerika/waehrend-trumps-amtszeit-herrscht-ein-koepferollen-in-atemberaubendem-tempo-ld.1308725

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 08.04.2019, 11:35
21.

Zitat von themistokles
Gibt´s eigentlich irgendwo eine Aufstellung, wer bereits alles schon gehen musste oder gegangen ist? Wie liegt denn der bisherige Rekord eines Präsidenten für Ministerverschleiß?
Diese Fotoserie stand doch mittendrin im Artikel:
http://www.spiegel.de/fotostrecke/abgaenge-unter-donald-trump-fotostrecke-159093.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 08.04.2019, 11:51
22.

Zitat von cipo
Deshalb war ihr Rücktrittsschreiben auch mit dem 7. April 2018 (!!!) datiert.
Fakenews.
So fängt das Schreben an:
Mr. President,
I hereby resign from the position of the U.S. Department of Homeland Secretary (DHS), effective from April 7th. 2019....
Link gibt es auch auf Spon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raton_laveur 08.04.2019, 13:53
23. Nicht einmal

die gewissenlosesten Vollstrecker Trumps können ihrer Posten sicher sein. Daß Nielsen die Trennung von Kindern und Eltern rechtfertigte, obwohl das nicht zu rechtfertigen war und auch keinen Bestand hatte, nützt Ihr nun nichts mehr. Dumm gelaufen für sie, denn damit wird ihr Name für immer verbunden sein. Es lohnt sich einfach nicht, bei Trump mitzumachen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vonSinnen 08.04.2019, 15:48
24. Es ist wohl eher Sarkasmus!

Zitat von danmage
"...Trumps Mauerbau kommt überhaupt nicht voran. Es ist höchste Zeit, dass er Mexiko ein Ultimatum erteilt und einen Frist für die Überweisung der Gelder setzt. Falls Mexiko den Frist versäumt, kann Trump Sanktionen verhängen!.." Sie sind wirklich lustig. Aber Sie sollten das als Ironie kennzeichnen, ansonsten könnte man das Ernst nehmen.
Es ist wohl eher Sarkasmus! Wer SPON längere Zeit aufmerksam verfolgt, weiß, dass Forist kuac diesen Beitrag zur allgemeinen Erheiterung des Forums geschrieben hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
g.eliot 08.04.2019, 16:47
25.

Zitat von carlitom
Und da außer Bannon, Bolton und Barr eigentlich niemand so tief sinken kann wie Trump selbst, müssen eben alle anderen ständig durchgetauscht werden (dabei sucht er sich ja wirklich schon die Übelsten, aber nicht mal auf die ist Verlass).
Doch, der auch im Artikel erwähnte Stephen Miller, der Architekt seiner Einwanderungspolitik. Miller, der Trumps wichtigsten Reden schreibt. Miler, der nachweislich den White Supremacist aka Neonazi Richard B. Spencer unterstützt hat, von welchem der Fackelzug seiner Nazi-Parolen grölenden Anhänger in Charlottesville organisiert wurde. Daher wohl auch Trumps laue Worte: "Very finde people on both sides".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
g.eliot 08.04.2019, 17:05
26.

Zitat von danmage
"...Trumps Mauerbau kommt überhaupt nicht voran. Es ist höchste Zeit, dass er Mexiko ein Ultimatum erteilt und einen Frist für die Überweisung der Gelder setzt. Falls Mexiko den Frist versäumt, kann Trump Sanktionen verhängen!.." Sie sind wirklich lustig. Aber Sie sollten das als Ironie kennzeichnen, ansonsten könnte man das Ernst nehmen.
Wie kann es denn "Ironie" sein, wenn man Trumps wiederholte Wahlversprechen, die er ja laut mehrfachen Beteurungen seiner Fans, wie kein anderer westlicher Politiker erfüllt, ernst nimmt?

Was denn nun? Doch nicht ernst zu nehmen, doch ein Luftikus? Sollten Sie sein Anhänger oder ein "Ich kann ihn nicht ausstehen, aber..." sein, können Sie das doch so nicht verdrehen und ihm dabei das Vertrauen absprechen, oder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
g.eliot 08.04.2019, 17:08
27.

Zitat von carlitom
Also ich hab's als Ironie verstanden. Für was anderes reicht meine Vorstellungskraft nicht.
Wieso denn Ironie? Hat Trump nicht versprochen, dass Mexico für die Mauer zahlt? Jetzt will er doch durch die Tariferhöhungen die Gelder tatsächlich eintreiben. Damit hätte er dann sein Versprechen eingehalten. Das ist die Trumpsche Logik...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
g.eliot 08.04.2019, 17:35
28.

Die Beziehung zu Nielsen hat wohl schon lange gekriselt. Trump ist Nielsen neulich damit in den Rücken gefallen, dass er unmittelbar nach ihrer Rückkehr aus Zentralamerika publik machte, die Hilfszahlungen an El Salvador, Honduras and Guatemala zu stoppen. Das war mit ihr nicht abgesprochen, und Nielsen war extra dorthin gereist, um die Länder durch US Hilfsmaßnahmen zu unterstützen, damit die dortigen Lebensbedingungen besser werden. Dies muss die Beziehung schon mal belastet haben.

Nur ein paar Tage vor ihrer Kündigung trat Nielsen in einem Interview mit Chris Cuomo auf CNN auf. Sie betonte den humanitären und menschlichen Aspekt, redete viel von den Kindern, die in großer Anzahl von den Eltern mitgenommen werden. Das waren ganz neue, versöhnliche und menschliche Töne von ihr.

Nach diesem Auftritt war ich mir sicher, dass Trump not at all amused sein wird, erwartet er doch eine bedingungslose Unterstützung seiner Hardliner-Politik. Ob Nielsen schon beim Interview Image-Pflege übte, keine Ahnung. Anyway, sie wird für immer vom Ruf begleitet, die Frau zu sein, die Kinder von ihren Eltern trennte…

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 08.04.2019, 19:30
29.

Zitat von vonSinnen
Es ist wohl eher Sarkasmus! Wer SPON längere Zeit aufmerksam verfolgt, weiß, dass Forist kuac diesen Beitrag zur allgemeinen Erheiterung des Forums geschrieben hat.
Ja, so hatte ich auch gemeint und wollte das Vorgehen von Trump und die blinde Loyalität seiner Anhänger ein wenig ins lächerliche ziehen.
Trump kann man nicht andauernd ernst nehmen. Dafür ist er zu banal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 4