Forum: Politik
US-Informant : Snowden beantragt Asyl in Ecuador
REUTERS

Wohin will Edward Snowden vor den US-Fahndern flüchten? Der US-Whistleblower hat jetzt in Ecuador Asyl beantragt - das gab der Außenminister des südamerikanischen Landes bekannt. Derzeit hält sich Snowden in Moskau auf.

Seite 1 von 30
fritztcat 23.06.2013, 19:01
1. Hiermit ...

bezichtige ich die Schnüffeldienste zweier Länder der Spionage meiner Emails und beantrage deren Auslieferung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robert.haube 23.06.2013, 19:05
2. Weisser Ritter

wikileaks, das alles eingefädelt hat, ist Held unserer Zeit. Gut, dass der spanischen Richter Garzon mit im Boot ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derandersdenkende 23.06.2013, 19:08
3. Wenn ein Demokrat Asyl in Ecuador

Zitat von sysop
Wohin will Edward Snowden vor den US-Fahndern flüchten? Der US-Whistleblower hat jetzt in Ecuador Asyl beantragt - das gab der Außenminister des südamerikanischen Landes bekannt. Derzeit hält sich Snowden in Moskau auf.
beantragt, statt in den USA oder einem anderen westlichen Land zu leben, läßt dies tief auf die demokratischen Verhältnisse in diesen Ländern schließen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Knacker54 23.06.2013, 19:10
4. Solidarität mit den Whistleblowern!

Zitat von sysop
Wohin will Edward Snowden vor den US-Fahndern flüchten? Der US-Whistleblower hat jetzt in Ecuador Asyl beantragt - das gab der Außenminister des südamerikanischen Landes bekannt. Derzeit hält sich Snowden in Moskau auf.
Sog. Whistleblower wie Bradley Manning und Edward Snowden sind möglicherweise auch wahre Helden unserer Tage. Wer – wie diese beiden – Verfolgung, Gefängnis und die Bedrohung ihres Lebens in Kauf nehmen verdienen unsere uneingeschränkte Solidarität!
Ihr Leben wird in Zukunft immer bedroht sein. Die Hybris der US-Geheimdienste und des US-Militärs lässt es nicht zu, dass solche Typen ihnen in ihre trübe Suppe spucken und ihre Machenschaften einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen. Die Geheimdienste und die Militärs müssen nämlich gewärtig sein, dass sie in Zukunft ihre Schweinereien nicht mehr unentdeckt praktizieren können und dass es in allen Bereichen Menschen geben wird, denen ihr Gewissen wichtiger ist als die miesen Motive der Schlapphüte!
Hoch sollen sie leben und das noch möglichst lange! Vergesst nicht Bradley Manning, der nach einem langen Gefängnisaufenthalt nun vor einem Militärgefängnis steht und sogar mit dem Tode bedroht wird! Helft Bradley Manning und Edward Snowden, zeigt ebenfalls Zivilcourage! Big Brother ist schon lange watching you!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
corvey91 23.06.2013, 19:12
5. wo ist hier eigentlich Amnesty Interantional???

... warum schweigt hier die offizielle Organisation, die den Kampf für das Gute gepachtet hat? solche westlich gesteuerten Organistaion sind von vornherein Zielscheibe der einschlägigen westlichen Geheimdienste und damit seht bald stromlinienförmig gemacht ... das hat man auch schon früher gemerkt: welche Staaten hat den Amensty wegen Menschrechtsverletzungen an den Pranger gestellt? jedenfalls kein sog. westliches Land ... weil das sie ja die Guten ... Sofern man Snowdon überhaupt als "Agent" oder "Spion" bezeichnen könnte (ich würde es nicht!), dann ist er wohl der bekannteste, berühmteste Agent und ein wirklicher Held ... er hat die Welt besser gemacht ... ein "Agent der Menschheit und der Freiheit" gegen die Inkarnation des Bösen auf diesem Planeten Erde ..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ImwahrstenSinnedeswortes 23.06.2013, 19:13
6.

Zitat von sysop
Wohin will Edward Snowden vor den US-Fahndern flüchten? Der US-Whistleblower hat jetzt in Ecuador Asyl beantragt - das gab der Außenminister des südamerikanischen Landes bekannt. Derzeit hält sich Snowden in Moskau auf.
Hoffentlich hat der Mann genug Durchhaltevermögen - Das wird er brauchen.

Viel Glück Mr. Snowden

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raber 23.06.2013, 19:18
7. Sehr restriktive Meinungsfreiheit in Ecuador

Herr Snowden hat öffentlich gemacht, dass wir alle ausspioniert werden. Bisher wissen wir es von USA und England aber andere Lander werden bestimmt folgen und es würde mich nicht wundern wenn irgendeine Organisation in Deutschland es auch macht. Sollte doch ofiziell eine Anfrage zur Situation Deutschlands im Bundestag gestellt werden. Ich wünsche Herrn Snowden guten Aufenthalt in Ecuador. Allerdings sollte man sich hüten zu glauben, dass Ecuador ein Paradebeispiel an Meinungsfreiheit sei. Einige Beispiele der letzten Monate: ein Kolumnist wurde wegen "Beleidigung des Präsidenten" zu 3 Jahren Gefängnis verurteilt. Eine millionenhohe Strafe wurde an einen Buchautor verhängt. Eine Zeitung wurde in 1. Instanz zu 40 Millionen Dollar Strafzahlung verdonnert die schliesslich gnädig verziehen wurde. Und so weiter und so fort. Der Präsident kann dadurch vielleicht bei Vielen sein Image aufpolieren, aber die Meinungsfreiheit in diesem Land ist leider sehr verbesserungsbedürftig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
H.Lorenz 23.06.2013, 19:20
8. War zu erwarten.

Und Russland und China sind nur indirekt Schutzpatron (vielleicht auch, weil sie ähnliche Systeme besitzen ;-)). Und ähnlich wie bei Assange können, Dank des frühzeitigen Bekanntgebens in der Weltöffentlichkeit, die Häscher der USA und ihrer Vasallen keinerlei Angriffe auf Snoden starten. Selbst ein Schnupfen würde nun einem der westlichen Geheimdienste angelastet werden. Andererseits könnte auch hier wieder ein deutsches Sprichwort greifen: "Ist der Ruf erst runiniert ...".

Die politischen Entscheidungsträger der jeweils den betreffenden Nachrichtendiensten Vorsitzenden gehören angeklagt - in Den Haag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deppenschreck 23.06.2013, 19:22
9.

Zitat von fritztcat
bezichtige ich die Schnüffeldienste zweier Länder der Spionage meiner Emails und beantrage deren Auslieferung.
Wieso speichern Sie nicht einfach Ihre Ausgangs-Mails selbst?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 30