Forum: Politik
US-Lauschangriff: Merkels Wut, Merkels Ohnmacht
DPA

Der mutmaßliche Lauschangriff gegen Angela Merkel empört die deutsche Politik. Die Gespräche mit den USA über den Freihandel werden in Frage gestellt, der Innenminister droht mit dem Gesetz. Doch was soll das bringen?

Seite 2 von 48
ratschbumm 27.10.2013, 18:22
10. Frau merkel lässt ein wenig Theaterdonner hören.

Zitat von sysop
Der mutmaßliche Lauschangriff gegen Angela Merkel empört die deutsche Politik. Die Gespräche mit den USA über den Freihandel werden in Frage gestellt, der Innenminister droht mit dem Gesetz. Doch was soll das bringen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wurzelbär 27.10.2013, 18:23
11. Vertrauen wiederherzustellen

Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen. Grundgesetz von 1948/49 lesen. Deutschland, der Staat hat mit den Besatzungsmächten von 1945 keinen Friedensvertrag, Deutschland hat weder vor, noch nach der Wiedervereinigung eine gültige, vom Volk wie vom Grundgesetz geforderte bestätigte gültige Verfassung. Deutschland wird von Gruppen und Vereinigungen in einer finanziellen Zwangsabgabendiktatur beherrscht, die nur durch die Unwissenheit der Bevölkerung ihr treiben fortsetzen können. Wenn Deutschland keine Verfassung hat, wer oder wie will man die dann beschützen. Ist doch gar nicht im Sinne dieser Feudalherrscher und Plutokraten ! Die Primitivität der Herrscher, wie die des Volkes hat mit Intelligenz, Wissen, Moral, Ethik, usw. nichts zu tun. Man ist noch im tiefsten Mittelalter !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MeineMeinungist... 27.10.2013, 18:23
12. Vielleicht versteht die Merkel endlich mal die Bürger dieses Landes.

Ich verspüre nämlich auch Ohnmacht und Wut, über viele Dinge die in der Politik passieren oder auch nicht passieren. Empathie besitzt eben nicht jeder/jede in diesem Land. Insbesondere nicht die Politiker der CDU/CSU.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
linkslibero 27.10.2013, 18:23
13. finde ich gut

Ich mag Merkel nicht. Und auch die meisten Vertreter/innen der deutschen Politelite nicht. Deshalb gefällt mir, daß Merkel in diesen Tagen noch dämlicher aus der Wäsche schaut als sonst. Ich bin dafür, daß die NSA das Handy deutscher Kanzler/innen von morgens bis abends abhört. Und von mir auch aus den gesamten deutschen Politikbetrieb. Solange die Amis die technischen Möglichkeiten haben, werden sie sich sowieso nicht reinreden lassen. Ich finde es beruhigend, daß die Amis im Bilde darüber sind, was los ist in der Welt und in Sarranazi-Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oldman2000 27.10.2013, 18:25
14. Warum das Getöse?

Im Sommer kommt heraus das mehrere Millionen deutscher Bürger seitens der NSA ausspioniert wurden und es kümmert sich niemand in Berlin darum. Als Bürger habe man sich da selber um Schutz zu kümmern. Kaum wird bekannt, dass das Mobiltelefon der Kanzlerin abgehört wird, plustern sich alle Großkopferten in Berlin auf und schwafeln etwas vom verlorenen Vertrauen. Hier sieht man wieder einmal am besten, wenn es an die eigene Haut geht ist man empört, wenn es um darum geht dass das ganze deutsche Volk abgehört worden ist, zuckt man nur mit den Schultern. Einfach widerwärtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pussinboots 27.10.2013, 18:26
15. Vertrauen

Zitat von Philip Wittrock
Genau darum aber geht es: Vertrauen wiederherzustellen. Das zu erreichen, wird lange dauern, womöglich Jahre. Abkommen, Ausschüsse und schöne Worte werden die Risse zwischen Deutschland und Amerika jedenfalls so schnell nicht wieder kitten können.
Zustimmung. Merkel ist ohnmächtig.

Ergänzen möchte ich noch, dass es auch um das Vertrauen der deutschen Bevölkerug (andere sagen Verbraucher) in ihre Politiker geht.

Wer kann denn die Sprüche noch hören resp. glauben ?

"mit der vollen Härte des Gesetzes"
"brutalstmögliche Aufklärung" etc.

Ansonsten danke Herr Wittrock für einen unaufgeregten und sachlichen Beitrag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
so so so 27.10.2013, 18:26
16.

es interessiert mich um ehrlich zu sein wenig, ob sich die Regierungen vertrauen. Mich interessiert, ob meine Daten gesammelt werden - oder eben nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lanoia 27.10.2013, 18:27
17. Die Kanzlerin wurde nicht nur ausspioniert,...

... sondern auch getäuscht und belogen. Und jetzt hat sie das Problem, wie sie aus dieser Nummer wieder rauskommt... Und dies alles vor den Augen der Weltöffentlichkeit. Kleinere Staaten, welche den USA kein Paroli bieten können, werden dies sehr genau beobachten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thomas Weber 27.10.2013, 18:27
18. Demokratien brauchen eine Geheimdienstbremse

Zitat von sysop
Der mutmaßliche Lauschangriff gegen Angela Merkel empört die deutsche Politik. Die Gespräche mit den USA über den Freihandel werden in Frage gestellt, der Innenminister droht mit dem Gesetz. Doch was soll das bringen?
Im besten Fall sind Geheimdienste überflüssig. Im schlechteren Fall vergiftet deren Arbeit die demokratische politische Kultur und lenkt von den eigentlichen Bedrohungen der Demokratien ab, die sich weniger an den gesellschaftlichen Rändern als vielmehr dort abzeichnen, wo gefragt wird, wieviel Demokratie sich Finanzmärkte und globale Wohlstandsapartheid leisten können und wollen.

Demokratien brauchen eine Geheimdienstbremse - Am besten, Sie dächten auf der Stelle selber nach

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chefkochvonmorgen 27.10.2013, 18:28
19. Bitte um Hilfe

Liebe Mitforistinnen und Mitforisten,
Wie kann man mit der SPON-App (!) jemanden zitieren? Mir ist weder ein Feld noch ein sonstiger Link aufgefallen. Oder kann man doch nur an PC zitieren?
Danke

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 48