Forum: Politik
US-Marine: Navy Seals stürmen von libyschen Rebellen beladenen Öltanker
REUTERS

Soldaten der US-Marine haben einen Öltanker gestürmt, der in einem von libyschen Rebellen kontrollierten Hafen beladen worden war. Spezialkräfte der Navy Seals übernahmen die Kontrolle über das Schiff auf hoher See vor Zypern.

Seite 4 von 13
kuac 17.03.2014, 10:23
30. uralt

Es geht hier um eine uralte Frage: wie kommt unser Öl unter fremdes Gebiet?

Beitrag melden
Tostan 17.03.2014, 10:24
31.

Zitat von raluan
soso, die amis entern also schon schiffe in internationalen gewässern.
Und das ganze ist vermutlich sogar durch internationale Abkommen gedeckt! Skandal!

Ist der Frachter wirklich staatenlos dann hat jedes Kriegsschiff der Welt das Recht dazu laut Artikel 110 Absatz 1 Punkt d Seerechtsübereinkommen.
Hat das Schiff seine Flagge unberechtigt gewechselt bzw. mehrere geführt, dann ebenso laut Artikel 92 Absatz 2 Seerechtsübereinkommen.

Beitrag melden
schwerpunkt 17.03.2014, 10:25
32.

Zitat von theos001
Mir ist nicht ganz klar, warum dafür Soldaten aus den USA benötigt wurden. Es gibt rund ums Mittelmeer mehrere Länder die Teams entsenden können, die mindestens genauso effektiv sind wie die Seals - und auch ein paar die besser sind.
Benötigt wurden wie wohl nicht. Libyen hätte das Thema auch mit eigenen Mitteln gelöst und den Tanker bombardiert.
Welche Lösung ist Ihnen denn lieber?

Beitrag melden
eaog 17.03.2014, 10:25
33. Auch wenns besser als versenken war

Das Schiff gehörte weder den Bittstellern noch den Angreifern. Die Fracht war ein resultat dessen, daß ein Land sich seine Ölfelder nicht zurückgeholt hat nachdem es das letzte mal gerumpelt hat. Besatzung des Schiffes - vermutlich Zivilisten. Und da die SEALS reinschicken? Ohja, das ist sehr amerikanisch.. -.-

Beitrag melden
paulhaupt 17.03.2014, 10:26
34. Ja klar ...

... die Worte US-Marine und Öl lösen natürlich eine allergische Kotzreaktion bei den lieben Foristen aus.
Schon klar.
Hätte man den aber dabei zusehen sollen wie dieses schwimmende Ölfaß bombardiert wird? Klar die Deutschen Klugschwätzer hätten das getan, aber währe es auch klug gewesen?

Beitrag melden
Niederbayer 17.03.2014, 10:26
35.

Zitat von danielscharr
Wenn die libysche und zypriotische Regierung angeblich um eine US Intervention bitten ist das legitim, wenn die Krim das macht ist das völkerrechtswidrig, illegal und was weiß ich noch alles.
Die Regierungen von Lybien und Zypern sind legitime Regierungen souveräner Staaten und das ist schon was anderes als das selbsternannte Marionettenparlament auf der Krim.

Zudem war das Öl auf dem Tanker gestohlen. Handelt sich also um Hehlerware. Da darf man dann schon mal einschreiten.

Beitrag melden
Tostan 17.03.2014, 10:26
36.

Zitat von HerrZlich
Ist das seitens der USA nicht ein Verstoss gegen das Völkerrecht? Hat Libyen keine territoriale Integrität mehr ?
Zitat aus dem Artikel: "Ein Team der Navy Seals brachte das Schiff in internationalen Gewässern südöstlich von Zypern unter seine Kontrolle." Da ist nix mit territorialer Integrität - auf Hoher See gilt maximal das UN Seerechtsübereinkommen. Und wie ich schon schrieb, könnten die USA durchaus nach Artikel 110 und 92 SRÜ das Recht haben, dieses Schiff zumindest zu betreten.

Beitrag melden
JohannWolfgangVonGoethe 17.03.2014, 10:28
37. Piraterie

Bewaffnete (Navy Seals) bringen ein Schiff in internationalen Gewässern auf. Das ist Piraterie.

Mich würde interessieren, welche rechtliche Grundlage jetzt herbeigeredet wird. Denn: Es gibt keine!

Beitrag melden
paulhaupt 17.03.2014, 10:30
38. Bitte erst mal alles lesen ...

Zitat von antifeminist
Wer auf eigene Faust, ohne die Zustimmung der USA Öl exportiert, wird hierfür zur Rechenschaft gezogen!
Dieses Öl wurde ohne Zustimmung der lybischen Regierung exportiert!
Es wurde also regelrecht gestohlen!
Aber wenn Leute wie Sie Öl und USA hören brennen natürlich alle Sicherungen durch.

Beitrag melden
l.augenstein 17.03.2014, 10:31
39.

Zitat von tpi_91
Brauchen die Amis so dringed Öl??
Haben Sie und andere Foristen den Artikel nicht gelesen? Darin steht ausdrücklich, der Einsatz sei auf Bitten der lybischen und zyprischen Regierung erfolgt!

Beitrag melden
Seite 4 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!