Forum: Politik
US-Militärschlag gegen Syrien: Amerikas Rebellen-Problem
AFP

Immer gemäßigter, besser organisiert, säkular ausgerichtet -so verteidigt US-Außenminister Kerry Syriens Opposition, wenn er für den Militärschlag wirbt. Experten widersprechen seinen Einschätzungen: Die Mehrheit der Kämpfer sei islamistisch geprägt.

Seite 1 von 14
Pinin 07.09.2013, 12:05
3. Wer wissen will was dort wirklich los ist ...

muss das hier lesen:
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/syrien-und-ihr-denkt-es-geht-um-einen-diktator-11830492.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mel80 07.09.2013, 12:06
4. Nochmal zum Rebellenproblem

Zitat von sysop
Immer gemäßigter, besser organisiert, säkular ausgerichtet -so verteidigt US-Außenminister Kerry Syriens Opposition, wenn er für den Militärschlag wirbt. Experten widersprechen seinen Einschätzungen: Die Mehrheit der Kämpfer sei islamistisch geprägt.
Hier nochmals was seit 2 Tagen in den Medien um die Welt geht. Focus hat es als einzige deutsche Zeitung veröffentlicht.

Material aus Syrien geschmuggelt: Schockierendes Video: Rebellen richten Soldaten hin - Syrien - FOCUS Online - Nachrichten

New York Times:

Syrian Rebels Execute 7 Soldiers - Video - The New York Times

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uwelmeyer 07.09.2013, 12:08
5. Rebellen und Hacker nicht vertrauenswürdig ?

durch kurze gezielte Luftanschläge und knacken von Codes, werden deren Methoden übernommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
asafo 07.09.2013, 12:13
6. Wer die sind?

Mörder,folterer,plünderer,entführer usw,alles was man sich vorstellen.Kerry meinte gestern,wegen dem Titelbild in der New York Times(söldner erschiessen gefesselte Soldaten),das was passieren muss,damit sich solche Taten nicht vermehren und das sowas nicht wieder passiert.Sag mal,für wie bescheuert hält der uns und als ob es nur vereinzelte Videos und Bilder gibt seitens der Söldner.Er wimmelt doch nur so im internet von tausenden schrecklichen taten,das weiss er doch bestimmt am besten,was für ne verlogene art! Hoffe der spuk hat bald ein ende und die bevölkerung lebt friedvoll und respektvoll miteinander,so wie das früher mal war!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cassandra106 07.09.2013, 12:14
7.

Zitat von sysop
Immer gemäßigter, besser organisiert, säkular ausgerichtet -so verteidigt US-Außenminister Kerry Syriens Opposition, wenn er für den Militärschlag wirbt. Experten widersprechen seinen Einschätzungen: Die Mehrheit der Kämpfer sei islamistisch geprägt.
Wie die Experten argumentieren wohl auch die Mullahs. Das sind alles christliche Fundamentalisten! Die sind böse! Selbe Pauschalisierung und man findet ja auch mehr als genug Beispiel für die Blutrünstigkeit des Westens, da wünscht sich so mancher Terrorist, er könnte da mithalten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
normalo3006 07.09.2013, 12:14
8. Superbequeme Argumentation - so können wir weiter zukucken

Für den Assad-Clan der Syrien seit 40 Jahren brutalst beherrscht gilt hier die Unschuldsvermutung. Für die die ihn nun endlich stürzen werden nicht. Prima! So können wir mit erhobenen Zeigefinger das Vergasen kritisieren und können 'friedlich' und 'neutral' bleiben ohne uns selbst irgendwie zum Kotzen zu finden. Da ist selbst Putin aufrichtiger als die Deutsche Public Opinion: Das ist mein Diktator, mein Waffenkunde, mein Militärstützpunkt - zur Hölle mit dem Freiheitsdrang der Mehrheit der Syrer!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Apologet 07.09.2013, 12:15
9. Wer soll das alles glauben?

Wer soll alle diese Lügen noch glauben? Was Kerry da von sich gibt - die Beschwichtigungen in Bezug auf die Rebellen - wer soll das noch glauben? Jeder weiß, dass es nicht so ist. Jeder kennt die YouTubes über Exekutionen und Kannibalismus sowie der offenen Androhung von Massakern an Minderheiten wie den Christen.

Was Kerry tut ist: Wir wissen dass wir lügen, aber wir tun es trotzdem. Und Ihr könnt nichts dagegen tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 14