Forum: Politik
US-Nationalfeiertag: Bomber und Bombast - Trump kapert den 4. Juli
MANDEL NGAN/ AFP

Tarnkappenjets am Himmel, Panzer im Zentrum der Hauptstadt - mit einer martialischen Show hat sich US-Präsident Donald Trump am Nationalfeiertag inszeniert. Kern seiner Rede: die Macht des Militärs.

Seite 2 von 21
frankfurtbeat 05.07.2019, 06:21
10. damit ...

damit begibt sich Trump auf das Niveau von Ländern wie Nordkorea, China, Russland ... die Nummer "richtige Militärparade aus Kostengründen abgesagt" ist dann doch megapeinlich für ein Land das noch immer meint Weltmacht zu sein. Daher setzen Mr. Trump!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rolf.scheid.bonn 05.07.2019, 06:30
11. Immerhin...

... ist Trump der erste US-Präsidet seit dem 19. Jahrhundert, der noch keinen Krieg angefangen hat. Selbst die Provokationen des Iran lässt er sich gefallen, ohne zurück zu schlagen. Krieg will er erklärtermaßen nicht. Also muss er wenigstens mit dem Säbel rasseln, um noch ernst genommen zu werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchie3 05.07.2019, 06:31
12. Das ist doch jetzt die Gelegenheit

mal aufzuzeigen was man mit dem Geld für diesen Unfug alles hätte machen können. Irgendwo stand doch daß alleine der Transport der zwei "Sherman"panzer um die 900.000 Dollar gekostet haben soll, dafür gibt es bestimmt reichlich Truthähne und Hähninnen
...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Xiang3025 05.07.2019, 06:32
13. Seit 65 Jahren...

"... hat keine fremde Luftwaffe (wenn es denn stimmt) einen Amerikanischen Soldaten getötet." Und wir können nur hoffen, dass die USA sich weiterhin nur mit "Shithole-Countries" anlegen, denn es ist anzunehmen, dass wir echt in tiefer Schei..e sitzen, sollte es anders kommen. Luftwaffe ist extrem teuer und es ist anzunehmen, dass ein hier gut ausgerüstetes Land in der Liga Atomwaffen hat - nicht auszudenken, was das für ein Konfliktszenario ist und was für weitreichende Konsequenzen mit so einem Hampelmann-General mit Launchcodes entstehen können...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jkl21 05.07.2019, 06:35
14. Bilder, die wenig Hoffnung geben

Der Platz ist voller Menschen. Und in diesem Fall sind es wohlhauptsächlich Trump Anhänger. Jeder der hofft, dass Trump nur eine Amtszeit bleibt, wird enttäuscht werden. Der Stärkere gewinnt immer. Das ist sein Prinzip und führt Ihn in weitere militärische Aufrüstung, anstatt zu Friedenverhandlungen, Klimapolitik und fairen Handel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus7447 05.07.2019, 06:38
15. Sparparade und dennoch...

...100 Millionen ausgeben. Da klagt dieser Präsident über 35 Millionen die die Muelleruntersuchung gekostet hat (Netto aber Gewinn brachte durch Geldstrafen) und dann wird mal kurz das 3fache für eine Punch & Puddy Show ausgegeben.

Trump braucht neben Lügen, Hass, Rassismus nur Prunk. Da er vermutlich aus eigenen Mitteln nicht mehr auf die Pauke hauen kann, wird die Staatskasse angezapft. Was für ein "wundervoller für das Volk sorgender Mensch ".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erbebraun 05.07.2019, 06:39
16. Erneut falsche Interpretation...

...auf SPON. Trump hat nicht sich selbst zelebriert, sondern Amerika und sein Militär (ob man beides toll finden muss, ist eine andere Frage). Solche Aktionen können auch strategisch-politisch sinnvoll sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schorri 05.07.2019, 06:42
17. Lächerliche Veranstaltung

Bisher hat man solche lächerlichen Veranstaltungen nur von Staaten gekannt, die von kommunistischen Machthabern oder autokratischen Operetten-Potentaten regiert werden.
Amerika hat sich unter Trump, der ja auch zu operettenhaften Auftritten á la Kalman Zsupan neigt, nun auch zu diesem lächerlichen Bombast proletisiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Robert Fridolin 05.07.2019, 06:46
18. Pipi Langstrumpf?

"Seit über 65 Jahren hat es keine feindliche Luftwaffe geschafft, auch nur einen einzigen amerikanischen Soldaten zu töten. Denn der Himmel gehört den Vereinigten Staaten von Amerika"

Hat er das echt so gesagt? In Vietnam oder Irak gab es also keine Verluste durch die gegnerische Luftwaffe?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
siri_paibun 05.07.2019, 07:01
19. Kennt man doch....

...das Volk in einen nationalen Taumel quatschen, Fackelzüge, Militär und einen inneren und mindestens einen äußeren Feind. Dazu Verschwörungstheorien und eine ordentliche Portion Rassismuss, Selbstüberhöhung und Missionierungsauftrag von Gott oder sonstwen.

„Hegel bemerkte irgendwo, daß alle großen weltgeschichtlichen Tatsachen und Personen sich sozusagen zweimal ereignen. Er hat vergessen, hinzuzufügen: das eine Mal als Tragödie, das andere Mal als Farce.

Mir läuft es kalt den Rücken runter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 21