Forum: Politik
US-Präsident in Großbritannien: "Ich habe die Premierministerin nicht kritisiert"
AFP

Erst brüskierte Donald Trump Theresa May in einem Interview - jetzt überraschte der US-Präsident bei einer Pressekonferenz mit einer neuen Wendung: Er lobte die britische Premierministerin. Kritik? Habe er zuvor nicht geäußert.

Seite 6 von 14
sosume 13.07.2018, 16:52
50. Zitate in Überschriften

Ich finde es unerträglich, dass man diesem nachgewiesenen Lügner immer wieder in Zeitschriften oder online Artikeln eine Bühne für seine Lügen bietet, wenn man wörtliche Zitate ohne jeden Kommentar wiedergibt. Damit hat Trump das erreicht was er will, seine Lügen eine Bühne zu geben, dies erreicht auch regelmäßig seine Basis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Neandiausdemtal 13.07.2018, 16:53
51. Aber was für einen!

Zitat von wokri
Hin? Wo sind sie geblieben? Trumps Lügen haben sie hinabgespült. Wann wird er jeh verstehen? Wann wird er endlich gehen? ..... sry hatte plötzlich ein Ohrwurm.
Chapeau!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haarer.15 13.07.2018, 16:55
52. Dieser Mann ...

... ist eine Lachnummer und bleibt es wohl auch. Aber es ist äußerst bedenklich, wenn so ein Politlaie die angeblich mächtigste Nation anführt und glaubt sich überall in innere Angelegenheiten anderer Länder einmischen zu müssen. Der Brexit oder auch Nordstream 2 geht ihn doch wirklich nichts, aber auch gar nichts an. Unfassbar !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quatermain4000 13.07.2018, 16:57
53. Trump

Die Adjektive die noetig waeren um das Phaenomen Trump korrekt zu beschrieben wuerden von SPON, wie die Erfahrung lehrt, natuerlich sofort zensiert. Was seine persoenlichen Attribute betrifft so tut er selbst das notige um alle Zweifel darueber auszuraeumen. Manche moegen ihn als Nachbarn gutheissen wollen, aber das sind nur diejenigen, die selbst niemand als Nachbarn moechte. Was er politisch vertritt und wofuer er steht wurde, zurecht, mit Deutschland 1933 verglichen, oder wahlweise mit Mussolini in den fruehen 1920. Was zu Denken gibt ist was dieser Trump und sein politischer Erfolg ueber die USA aussagt, naemlich dass sie aus den Bush - Rumsfeldjahren nichts gelernt haben, und dass die Partei der Republikaner zu einer rechtsextremen Gruppierung verkommen ist, die in Schamlosigkeit und Zynismus ihrem Lehrmeister (fast) in Nichts nachsteht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trockenfisch 13.07.2018, 16:58
54. Ach nun so,

der Mensch ist nur noch lächerlich. Da lohnt sich kein ernsthafter Kommentar. Hoffentlich schnallen das seine Wähler in den USA und setzen dem dummen und dreisten Treiben bald ein Ende. Leider bin ich mir da nicht ganz sicher das die Amis die ihn schon mal gewählt haben lernfähig sind. Aber man darf die Hoffning nie verlieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Commentatore 24 13.07.2018, 17:01
55. Die Welt hat andere Probleme

Diese Typen anzuschauen ist einfach nur noch eklig. Sie spielen Hauptrollen im Theater der Irren und suchen nach Zuschauern die sie manipulieren können und die ihnen frönen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.ecker 13.07.2018, 17:02
56.

Es gibt sogar definierte Krankheitsbilder die ähnliche Verhaltensweisen beschreiben.
Mehrfach täglich seine Meinung zu ändern könnte ja krankhaft sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sosume 13.07.2018, 17:03
57. Symmetrische und Asymmetrische Kommunikation

Es fällt Folgendes auf: in Verhandlungen mit vermeintlichen Gegnern (vormals befreundete Staaten, unabhängige Journalisten etc.) zählt für Trump nur der Moment. Egal wie deutlich er sich gegenüber vorherigen Aussagen widersprechen mag. Er weiß um die Macht des Augenblicks in der Massenkommunikation und den Gewöhnungseffekt der Anzweiflung ehemals als wahr definierter Fakten. Die erreicht er durch das Mantrahaft vorgetragene Motiv der Fake News. Zum Prinzip erhoben erlaubt dies Botschaften jenseits jeglicher Überprüfbarkeit. Was der Anführer sagt, gilt.
Genauso ist seine Botschaft an den rassistischen Teil seiner Basis erstaunlich konsitent und konsequent. Er weiß genau um die offenen und geheimen Signalwörter mit denen er dem rassistischen Kern seien Wählerschaft zeigt: Ich bin einer von euch! Faschismus in modernen Zeiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eule_neu 13.07.2018, 17:04
58. Der Rowdy aus dem Weißen Haus

Trump ist zudem eine tickende Psycho-Zeitbombe, der sein Kurzzeitgedächtnis verloren hat. Was haben sich die Amerikaner bloß zum Präsidenten gewählt, er nimmt keine Rücksicht auf seine Bürger und ist zudem eine Gefahr für sein Land, ja sogar auch für den Rest der Welt. Solch einen Präsidenten hatten die USA noch nicht in ihrer Sammlung. Die führenden Regierungsmitglieder in vielen Ländern müssen seinen Charakter schon lange erkannt haben und können ihn im Grunde nicht mehr für Ernst nehmen. Sie reden ihm nach dem Munde und denken sich ihren Teil. Aber es ist Zeit, endlich Klartext mit Trump zu reden und diesem Rowdy die Grenzen seines Handelns zeigen und wenn es sein muss, aus dem Land zu weisen und einen Staatsbesuch zu beenden.
Angeblich hat Trump sein ärztliches Zeugnis selbst geschrieben, es wird Zeit, dass ihn unabhängige Ärzte in den USA nochmal untersuchen hinsichtlich seiner psychischen Störungen.
Die Amerikaner egal welcher Partei müssen endlich aufwachen und einen Grund für ein Absetzungsverfahren finden ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trockenfisch 13.07.2018, 17:04
59. Warum

Zitat von forky
So lange wir mit den Russen Geschäfte machen, werden uns die Russen nicht angreifen. Das ist viel vernünftiger als noch mehr Rüstungsausgaben. Und so lange brauchen wir auch die USA nicht.
sollten die Russen uns angreifen?
Wenn jemand kein Vertrauen zu Verträgen haben solllte und zu funktionierenden Handelsbeziehungen als Friedensgarantie dann ja wohl die Russen.
Ich bin mir allerdings ganz sicher das die Russen Deutschland und die EU Länder niemals angreifen würden. Auch die hysterischen Polen können da ganz ruhig sein. Nur wenn man sie an allen Grenzen bedroht und MIlitärbündnisse da installiert könnte es schon sein das die etwas unruhig werden und es ist egal ob da Putin an der Macht ist oder jemand anderes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 14