Forum: Politik
US-Präsident im Interview: Trump nennt EU-Handelspolitik "sehr unfair"
DPA

Donald Trump hat im britischen Fernsehen gegen die EU und seine britische Alliierte Theresa May ausgeteilt. Auf Nachfrage verriet er im Interview mit ITV Details zu seinen Ess- und Twitter-Gewohnheiten.

Seite 7 von 13
HEK001 29.01.2018, 10:54
60.

Zitat von duke_van_hudde
Nun ich befürchte sie gehören zu den typischenlinks/linksradikalen Trump Hassern, aber trotzdem hier die antwort zu dem Thema. Bei der Steuer um die es hier geht ist die Einfuhrumsatzsteuer gemeint. Diese Art der Steuer gibt es in den USA nicht(fast nicht!). Die Wirkung ist so wie Trump beschreibt das EU Firmen da einen klaren Vorteil haben gegenüber Firmen aus den USA.
Nein, ich bin genauso wenig links wie Sie rechts (oder?).
Und ich bin kein "Trump-Hasser", sondern ein "Trump-Verachter" - das ist ein Unterschied.
Dass die USA - wohl wegen der vielen unterschiedlichen Umsatzsteuerregelungen in den US-Staaten - es nicht fertigbringen, eine Einfuhr-Umsatzsteuer zu erheben, kann man ja wohl nicht den Europäern vorwerfen. Und gerade diese Einfuhr-Umsatzsteuer schützt uns davor, dass Importe Wettbewerbsvorteile vor Mehrwertsteuerpflichtigen inländischen Produkten erhalten.
Aber das sind Zusammenhänge, die Trump intellektuell überfordern würden.

Beitrag melden
jacky_jay 29.01.2018, 10:57
61. Die Wahrheit

Es ist wie immer wenn jemand egal ob Trump oder sonst jemand die Wahrheit verkündet dann schmerzt das die Gegner...viel trauriger ist vielmehr die Resonanz auf den Artikel wo viele kommentieren als seien sie gleichgeschaltet oder wären sie einer Gehirnwäsche unterzogen worden und denken und schreiben im Gleichschritt Marsch...erinnert an Kominform oder ähnliche Organisationen. Das bedeutet das zu viele Menschen einem Rattenfänger nachlaufen wie die Lemminge statt selbst ihr Gehirn zu benutzen. Es ist chci geworden mit dem Mainstream Anti Trump zu schwimmen. Das ist aber auch eine gefährliche Grundlage für Propagandisten die ihre Chancen sehen denn nie war es so einfach Bürger zu manipulieren wie heute. Der Deutsche ist schlichtweg faul geworden...denkfaul und lethargisch und wiegt sich in Zufriedenheit selbst ein Harzer tut das. Merkel hat den Deutschen einen Schnuller verpasst damit jedes Geschrei unterbunden wird.
Bravo das ist ja wie...ja wie nur ? bei den Nazis? den Kommunisten ? den Chinesen? Ein >Land der Dichter und Denker ist verrottet zu einem Land der Dumpfbacken und Mitläufer....wie tief han man noch sinken?

Beitrag melden
Teile1977 29.01.2018, 10:57
62. Sicherheit

Zitat von obersterhofnarr
Da möchte ich noch eins draufsetzten, Wenn auf einem banalen Topflappen kein CE-Zeichen pappt, darf dieser nicht in den Handel gelangen weil der Topflappen eine sg. PERSÖNLICHE SCHUTZAUSRÜSTUNG ist, die nur nach DIN-EN gestaltet werden darf und am besten noch vom TÜV zertifiziert ist. Da können die Topflappen noch so gut sein, kein CE-Zeichen kein Verkauf in der EU.
Das CE Zeichen dürfen sie ohne Prüfung draufpapen, es genügt wenn die Regelungen eingehalten werden. Diese Regeln besagen das sich der Träger nicht die Hände verbrennen darf.
Wenn nun der Topflappen die EU Vorgaben nicht erfüllt darf er zurecht nicht in den Handel gelangen, oder wollen sie sich die Hände verbrennen???
So ein schicker Topflappen aus 1mm schmelzender Kunstseide sieht bestimmt schick aus, geschmolzen auf verbrannten Händen.

Beitrag melden
ralfix 29.01.2018, 11:02
63.

Unseren täglichen Trump gib uns heute - ich kann es bald nicht mehr hören und sehen. Ständig dieser Trump. Der ist doch Präsident der USA - nicht unserer. Haben wir keine anderen Probleme?

Beitrag melden
Atheist_Crusader 29.01.2018, 11:05
64.

Trump hält alles für unfair was sich nicht 100% nach seinem Willen dreht. Jede negative Berichterstattung ist unfair, jedes negative Wort über ihn, jedes Mal wenn Jemand nicht gegenüber den USA buckelt. Der Mann ist eindeutig in der falschen Ära geboren. Wäre er vor 500 Jahren als irgendein König geboren, würde eine solche Weltsicht und Benehmen kaum auffallen.

Die EU hat allerdings den Vorteil, dass sie in puncto Wirtschaftsleistung mit den USA in derselben Gewichtsklasse boxt und sogar ein noch größerer Markt ist. Das bedeutet, dass sie sich nicht so einfach herubschubsen lässt.
Aber gut, bisher war das jetzt auch noch keine große Belastungsprobe. Ich meine, er versucht auch Mexiko herumzuschubsen - und die sind ein ganze Stück schwächer und halten sich trotzdem ziemlich gut. NAFTA besteht immer noch und die Mauer wird auch weiterhin nicht von Mexiko bezahlt.
Von daher bezweifle ich, dass die EU so viel von Trump zu befürchten hat. Bisher hat er sie eher unabsichtlich gestärkt.

Beitrag melden
12_Apostel 29.01.2018, 11:06
65. ..leider hat er Recht..

von den Fakten betrachtet hat er Recht.
Aber das wird ja sachlich kaum zur Kenntnis genommen. Lieber Trump Bashing betreiben das gibt mehr Klicks.
China und auch Deutschland betreiben massives Dumping und schotten die heimische Wirtschaft sehr stark ab.
Aber das verstehen die meisten menschen in Deutschen nicht, statt sich selbst Informationen aus fundierten Quellen zu besorgen und ein sich ein qualifiziertes Urteil zu bilden wird dem herdendenden gefrönt.
Ein Beispiel,
Die Steuersenkung der USA bzw. der neuen Regierung wird auch aus Deutschland stark kritisiert.
Dabei waren die Unternehmenssteuern bisher in den USA um ein vielfaches höher als in der EU und auch in Deutschland. Alleine die Körperschaftssteuer lag um 11% auseinander.

Beitrag melden
spon-facebook-1767957305 29.01.2018, 11:07
66. unfair?

die Amerikaner müssen doch bloß vernünftige Produkte herstellen, dir nachgefragt werden, dann
wäre die ganze Diskussion hinfällig. den Scheiß will in Europa einfach kaum jemand haben. man schaue sich nur diese unsäglichen Autos an...

Beitrag melden
Atheist_Crusader 29.01.2018, 11:07
67.

Zitat von erwin9
Ich kann das dumme Geschwätz dieses Menschen kaum noch ertragen. Alle und alles sind “unfair“. Warum? Diese Antwort bleibt er einem, bis auf unhaltbare Allgemeinplätze, wie immer schuldig.
Ehrlich gesagt, mich erinnert das immer an den Film Labyrinth:

"It's not fair..."
"You say that so often, I wonder what your basis for comparison is?"

Beitrag melden
spon-facebook-10000276786 29.01.2018, 11:09
68. Wirklich traurig

Er benimmt sich wie die Axt im Wald und im schweizerischen Davos hat er ja auch eher eine beschämende Show abgezogen. Aber er kann sich ja benehmen wie er will, es wird immer peinlich jubelnde Leute geben und selbst wenn man bei öffentlichen Gelegenheiten von ihm weggeschupst wird um in die erste Reihe zu kommen für das Bild, bleibt nur ein Lächeln. Er definiert den American Way of Life halt neu. Europa sollte sich das nicht gefallen lassen, es gibt auch noch andere Handelspartner.

Beitrag melden
marinero7 29.01.2018, 11:09
69. Unfaire Handelspolitik der EU?

Nehmen wir einfach mal als Beispiel Apple. Die Apple-Hardware wird von dem taiwanesischen Hersteller und Geschäftspartner Foxconn in China hergestellt. Ich gehe davon aus, dass z.B. ein Smartphone per Schiff nicht zuerst in die USA sondern direkt nach Europa transportiert und dort im Namen der irischen Niederlassung verkauft wird. Obwohl es ein Produkt eines US-Unternehmens ist wird dieser Umsatz in keiner US-Handelsbilanz auftauchen.

Beitrag melden
Seite 7 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!