Forum: Politik
US-Präsident in Japan: Trump steigt in den Ring
Frank Robichon/ REUTERS

Im Handelskrieg mit Peking hat Donald Trump zuletzt nachgelegt. Nun besucht der US-Präsident Chinas Rivalen Japan, um über Handel zu sprechen - und eine japanische Tradition zu feiern.

postmaterialist2011 25.05.2019, 14:20
1. Clever !

Die Japaner sind politisch so träge und ignorant, dass es bestimmt keinerlei "Anti-Trump" Demos wie in Europa geben wird. Es werden die "Trump-Festspiele" werden und der sowieso wenig intellektuelle und schwache Premierminister Abe wird zu allem lächeln und nicken. Und zuhause werden die Trumpanhänger bestärkt was für ein toller Hecht ihr Präsident doch ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
n.strohm 25.05.2019, 14:26
2. Trump

möchte bestimmt beim zweit-größten Schuldner der USA nachfragen und bitten, dass Japan - das selbst am höchsten verschultet ist in der Welt - beim kommenden G20 Gipfel nicht schwach wird und anfängt seine Dollars zu verkaufen.

Für die USA steht doch zu befürchten, dass China Schuldverschreibungen nicht weiter aufstockt und eher beginnt diese zu verkaufen -ähnlich wie Putin- und es dann zu steigenden Zinsen für die USA kommen wird
Das würde die USA noch weiter in die Verschuldung treiben.

Ich unterstelle mal Trump kapiert das und wird nicht nur zum Sumo-Ringen schauen und zum Golfen nach Japan fahren

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hwmueller 25.05.2019, 15:19
3. In all dem sehe ich Europa,

wie es der roten Laterne des Zuges gen Osten hinterherschaut.
Die Wirtschaft braucht Freunde, um Geschäfte zu machen. Trump macht sich Feinde, um sein Land zu schützen.
Er geht dabei brachial vor und wird als Sieger vom Platz gehen.
Und das ist ärgerlich genug.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jruhe 25.05.2019, 15:29
4. In welcher Gewichtsklasse wird er in den Ring steigen?

Werden die ausgiebigen Mahlzeiten von guten, amerikanischen Burgern des stabilen Genies bestehen können gegen Unmengen von Nudelsuppen und Sashimi?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ex_berliner 25.05.2019, 17:35
5. Frühschoppen? Es ist doch noch gar nicht Sonntag.

Zitat von hwmueller
wie es der roten Laterne des Zuges gen Osten hinterherschaut. Die Wirtschaft braucht Freunde, um Geschäfte zu machen. Trump macht sich Feinde, um sein Land zu schützen. Er geht dabei brachial vor und wird als Sieger vom Platz gehen. Und das ist ärgerlich genug.
Dieser Beitrag ergibt ueberhaupt keinen Sinn. Wenn die Wirtschaft Freunde braucht, Trump aber Feinde macht, wie geht er dann als Sieger vom Platz?

Beitrag melden Antworten / Zitieren