Forum: Politik
US-Präsidentschaftsbewerbung: Clintons zweites Mal
REUTERS

Sie will es noch einmal versuchen: Hillary Clinton bewirbt sich von diesem Sonntag an erneut um die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten. Ihre Chancen aufs Weiße Haus? Besser denn je.

Seite 1 von 14
ralf wagner 12.04.2015, 11:14
1. Mit 70?

Na und! Wie alt war noch mal der Adenauer? Genau!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tadano 12.04.2015, 11:15
2. Meine besten Wünsche für die USA

Der Himmel schicke den Amerikanern einen zweiten Obama!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tommit 12.04.2015, 11:16
3. Hillary hat zwar

gute Chancen innerhalb der Demokraten... aber gegen die Bush Dynastie wird es ihr gehen wie dem Kandidaten Steinmeier in D.. Nach verbrannter Erde Lame Duck Obama - keine Chance im 2. Durchgang
Und danach ... Ende Gelände...
Ist schon abzusehen ohne die Augen aufzumachen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sabbelbacke 12.04.2015, 11:24
4. Kann mir mal jemand sagen...

...warum es immer die gleichen Leute aus den gleichen "Clans" sind die um die hohen Ämter buhlen? Erst Bush Sen...dann sein Sohn. Erst Clinton-Mann.....jetzt seine Frau. Ach ja...in Amerika brauchts ja Geld...viiieeel Geld um überhaupt kandidieren zu können. Eigendlich ein ganz schön feudalistisches Elitensystem. Erinnert mich irgendwie an Nordkorea...erst der Vater, dann der Sohn...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erasmus89 12.04.2015, 11:30
5. Dieses Land wird mir mehr

als fremd bleiben, 2,5 Mrd. US-Dollar nur für den Wahlkampf -wohlgemerkt nur für Clinton, daran sieht man, wie die dortige Demokratie zur Aristokratie und Oligarchie verkommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hilfskraft 12.04.2015, 11:32
6. 70? Alter Wein in jungen Schläuchen

Zitat von ralf wagner
Na und! Wie alt war noch mal der Adenauer? Genau!
wir werden Merkel auch noch mit 70 huldigen und lobpreisen müssen.
Nachfolger sind nicht in Sicht.
Es sei denn, Merkel bestimmt selber aus Reihen ihrer Dienstboten ihr Ebenbild für´s nächste Jahrzehnt ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haltetdendieb 12.04.2015, 11:34
7. Einen schlechteren Präsidenten als Obama hätte sie auch nicht abgegeben

Ich denke ihre Chancen sind gut. Ihr Gegenkandidat wird wohl Michelle Bachmann! Ein Duell der Giganten. Es wird dieses Mal aber enger als für Obama in seinen zwei Wahlgängen. Ihr Chancen stehen gut! Ich wiederhole mich? Dann beende ich hiermit meinen Beitrag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rudi.waurich 12.04.2015, 11:37
9. Da geht's

doch nur drum, genügend $$$ für den Wahlkampf aufzutreiben. Wer Präsident bei den Ami's wird, ist doch eh wurscht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 14