Forum: Politik
US-Präsidentschaftswahlen 2020: Demokratin Gabbard will ins Weiße Haus
DPA

Sie kämpft für eine bessere Gesundheitsversorgung und das Klima: Die US-Demokratin Tulsi Gabbard will bei den Präsidentschaftswahlen 2020 kandidieren. Kritik trug ihr ein Treffen mit Syriens Machthaber Assad ein.

Seite 2 von 2
frenchie3 12.01.2019, 14:14
10. Ob jetzt eine Abgeordnete ein Mandat

hat um mit Assad zu sprechen oder ob sie sich mit ihm privat trifft, zunächst ist mal wichtig daß man spricht. Dann kommt für mich die Auswertung und was man damit macht, ob man Medienrummel anzettelt oder was auch immer. Ich denke daß die Gute nach dem Besuch auf jedem Fall mehr Kompetenz zur Lage hat als die gesamte augenblickliche Regierung

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fareast 12.01.2019, 14:30
11. Interessant

wer mittlerweile alles glaubt Präsident werden zu können. Da hat Trump wirklich viel Schaden angerichtet. Ich lebe seit Jahren in den USA und interessiere mich sehr für die Politik, von Fr. Gabbard habe ich aber gestern das erste Mal gehört. Der absoluten Mehrheit der Amerikaner geht es genauso.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ulrich-lr. 12.01.2019, 14:51
12. Zu gut

Sie ist einfach zu gut, zu ausgewogen, zu vernünftig - und zu unabhängig. Zu wenig verwurzelt im Establishment. Damit hat sie bei der Demokratischen Partei nur eine Außenseiterchance.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
g.raymond 12.01.2019, 15:11
13. Es ist nie zu spät...

Zitat von fareast
wer mittlerweile alles glaubt Präsident werden zu können. Da hat Trump wirklich viel Schaden angerichtet. Ich lebe seit Jahren in den USA und interessiere mich sehr für die Politik, von Fr. Gabbard habe ich aber gestern das erste Mal gehört. Der absoluten Mehrheit der Amerikaner geht es genauso.
Wer schon lange in den USA lebt und sich sehr für Politik interessiert, könnte durchaus von Tulsi Gabbard gehört haben. But nobody is perfect. Bei CNN, in der New York Times oder bei Youtube kann man sie näher kennenlernen. Bewundernswert, wie sie gerade bei dem kontroversen und vergifteten Thema Syrien die Contenance und kluge Rationalität bewahrt. Auch wenn sie es nicht bis in die Spitze schaffen sollte, eine solche Politikerin ist ein klassisches Beispiel für das gute Amerika, und ich wünsche mir, dass sie politisch Erfolge haben wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
horstenporst 12.01.2019, 15:54
14.

Zitat von Nordstadtbewohner
Wer mal in den USA war und medizinisch behandelt wurde, weiß, dass die Gesundheitsversorgung dort auf hohem Niveau ist. Dort sind Gemeinschaftspraxen zum Teil besser ausgestattet als Kreiskrankenhäuser in Deutschland. Tulsi Gabbard will nicht das amerikanische Gesundheitssystem verbessern, sondern sie will Personen medizinisch hochwertig versorgen lassen, die nichts oder kaum etwas dafür zahlen. Wozu das führt, kann man in Deutschland sehen, wo man teilweise Monate auf einen Facharzttermin warten muss. So viel Ehrlichkeit sollte schon sein.
Trotz der höchsten pro capita Ausgaben aller OECD Länder ist das US Gesundheitssystem schlechter als das ähnlich wohlhabender Länder. Auf hohem Niveau ist die Gesundheitsversorgung nur für diejenigen, die es sich leisten können.
https://www.healthsystemtracker.org/chart-collection/quality-u-s-healthcare-system-compare-countries/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ulrich-lr. 12.01.2019, 19:47
15. Höchste Ausgaben = Verschwendung

Zitat von horstenporst
Trotz der höchsten pro capita Ausgaben aller OECD Länder ist das US Gesundheitssystem schlechter als das ähnlich wohlhabender Länder. Auf hohem Niveau ist die Gesundheitsversorgung nur für diejenigen, die es sich leisten können. https://www.healthsystemtracker.org/chart-collection/quality-u-s-healthcare-system-compare-countries/
Dafür haben die USA wohl die höchsten Wahlkampfausgaben pro Kandidat, wenn's z. B. Beispiel um die Präsidentschaft geht. Da haben die Demokraten letztens wahrscheinlich den Weltrekord aufgestellt. Und nun schauen Sie sich mal die Figuren an, die da bisher in die engere Wahl kommen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bigmitt 16.01.2019, 02:40
16. Tulsi Gabbard....

...wäre ein absoluter Traum als Präsidentin, leider wird Sie nicht genügend Spenden ( Rüstungsindustrie, Energiekonzerne erc.) bekommen um lange im Vorwahlkampf mitzumischen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2