Forum: Politik
US-Senat stimmt für Ernennung: Brett Kavanaugh wird Richter am Supreme Court
REUTERS

Trotz der Missbrauchsvorwürfe gegen Brett Kavanaugh hat der US-Senat für dessen Ernennung zum Richter am obersten Gerichtshof gestimmt. Das Votum musste aufgrund von Protesten mehrfach unterbrochen werden.

Seite 5 von 13
frenchhornplayer85 06.10.2018, 22:49
40. sonia

Es ist übrigens absolut rechtsstaatlich dass die Medien berichten dürfen, und mehr haben sie nicht getan! Sie fordern recht und Ordnung, wollen aber gleichzeitig dass die Medien nicht berichten sollten. Das sagt viel über sie und ihr rechtsverständnis aus und passt zum typischen Wähler der die Bedeutung von Presse und Meinungsfreiheit nicht verstanden hat!

Beitrag melden
ontwoone 06.10.2018, 22:49
41. Psycho-Zirkus

Selbst ohne die Vorwürfe, hat er durch sein Verhalten bei der Anhörung beängstigende Seiten seiner Persönlichkeiten erkennen lassen. Kranker Typ am obersten Gerichtshof, schlimmer geht es nicht. Aber wer weiß wie die anderen Richter sind, wenn man sie auseinander nimmt. Die spinnen die Amis!

Beitrag melden
Renoir7 06.10.2018, 22:50
42. Glückwunsch Donald

Die USA (und die westliche) Welt bewegen sich wieder zur bürgerlichen konservativen Mitte hin.

Es tut mir leid für die Linken. Deren Zeit geht gottseidank zu Ende.

Beitrag melden
draco2007 06.10.2018, 22:51
43.

Zitat von demokrit2017
in der Beschuldigungen ohne Beweis reichen, ein Amt zu verhindern. Insofern musste er nun erst recht gewählt werden. Wenn sich Beweise ergeben, muss er dann eben abgesetzt werden.
Achso, deshalb hat man ja nur 10 von 40 Zeugen angehört...
Und weder Ford noch Kavanaugh angehört...
Noch den guten Kumpel von Kavanaugh der ein Buch geschrieben hat in dem er die Sauftouren beschrieben hat...

So hat man jetzt einen mutmaßlichen Vergewaltiger als oberster Richter und KEIN Interesse daran herauszufinden was wirklich der Fall ist.

Mit so einer halbherzigen Ermittlung kann man jedenfalls kein abschließendes Urteil fällen. Und ein RICHTER sollte das wissen und sollte an der WAHRHEIT interessiert sein. VOR ALLEM wenn die Wahrheit ihn Rein waschen würde...

Beitrag melden
Vogel VT 06.10.2018, 22:51
44. Und damit haben sich die USA selbst

zu einer weiteren Anzahl von Jahren politischen Stillstands verurteilt. Die WASP Eliten wissen, dass ihre Zeit abgelaufen ist und nur verlängert werden kann indem das Mäntelchen der Demokratie abgelegt und ganz offen die Herrschaft der Oligarchen zelebriert wird.

Beitrag melden
hubie 06.10.2018, 22:52
45. Kavanaugh ist nicht tragbar

Vegewaltigungsvorwürfe (versuchte) sind eine Sache. Sie sind gerade nach so langer Zeit schwer bis gar nicht nachweisbar und gefährden die Lebensleistung eines Mannes, der evtl zu unrecht beschuldigt wird.
ABER: Die Vorwürfe sind glaubhaft, dennoch eine Gewissensentscheidung.
Darüber hinaus hat sich Kavanaugh jedoch nicht ausgeglichen bei der zweiten Anhörung gezeigt, vielmehr hat er offenbart, dass er ein Anhänger von politischen Verschwörungstheorien ist. Viele ehemalige Weggefährten bezichtigen ihn darüber hinaus mehrfach unter Eid gelogen zu haben.
Er sei regelmäßig stark betrunken gewesen, sei arüber hinaus dann auch öfters aggressiv aufgeallen.
Alleine dieser offenbare Eidbruch, gepaart mit seinem Verhalten gegenüber Senatoren, hätte ihn in politisch entspannteren Zeiten untragbar gemacht. Jetzt haben die USA einen Richter im Supreme Court, der als alles andere als unabhängig, ausgeglichen und unvoreingenommen angesehen werden kann. Da machen die Vorwürfe des sexuellen Übergriffs auf Frauen das Bild nicht besser.

Beitrag melden
frenchhornplayer85 06.10.2018, 22:53
46. pitduerr

Das ubliche "wir haben eigene Probleme" Gerede. Ja die haben wir aber die USA gehen auch uns etwas an! Und wenn die USA sich in die Vergangenheit katapultieren wollen dann hat das auch hier Auswirkungen!

Beitrag melden
meresi 06.10.2018, 22:53
47. Ja liebe Sonia, als Frau hast du vollkommen Recht

Zitat von Sonia
Es kann ja wohl nicht sein, dass Medien über die Zukunft eines Menschen entscheiden können, indem sie aufgrund von Vermutungen und unbewiesenen Anschuldigungen, die jahrzehntelang zurückliegen, richten? Die betroffenen Frauen haben sich für eine Show benutzen lassen. Das Recht hat gesiegt.
Ich hoffe auch, CR7 verlässt den öffentlichen Pranger ungeschoren. Das kann es wirklich nicht sein dass sich die Regenbogenpresse sich wie Hyänen auf ihn stürzt.

Beitrag melden
andree_nalin 06.10.2018, 22:54
48. Aufgemerkt, Welt:

Die USA werden von Kriminellen regiert. Jeder Anständige auf diesem Globus muss selber entscheiden, wie er damit umgeht.

Beitrag melden
Don Donoso 06.10.2018, 22:55
49. Recht siegt über Verleumdung

Die üble Schmutzkampagne gegen Kavanaugh ist gescheitert. Die Demokraten haben eine leidende, verwirrte Frau vorgeführt, nur um den Kandidaten des Präsidenten zu zerstören. Sie haben vertrauliche Informationen geleakt und damit eine Frau bloßgestellt, die das nicht wollte. Alle Zeugenaussagen sprechen gegen die Geschichte. Und umgekehrt spricht nichts für die Geschichte. Kein Beweis. Kein Indiz. Nicht einmal Ort und Zeit gibt es.

Aber das alles hat nicht funktioniert. Gut so.

Beitrag melden
Seite 5 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!