Forum: Politik
US-Soldaten in Afghanistan: Bilder aus dem Krieg
REUTERS

Der Termin des Abzugs steht, 2014 soll es vorbei sein mit der Militärmission in Afghanistan. Aber noch ist Krieg am Hindukusch. Ein Blick auf die vergangenen zwölf Monate für die US-Soldaten, ihren gefährlichen Alltag - und die wenigen Momente der Ruhe.

Seite 2 von 2
gehacktes 30.05.2012, 22:13
10. -

Zitat von lordas
Naja sie müssen zugeben, dass es im Kontext der Order an die Soldaten in Afghanistan keine Fotos mehr zu machen, manchen diese Bilderserie durchaus zynisch anmuten kann.
Das kann bei manchen passieren, ja. ;)
Zitat von lordas
Jeder hat nunmal bei solchen Bildern eine Bewertungsgrundlage, die kann positiv aber auch negativ sein. Ich möchte jetzt nicht die Gefahr des Jobs dort in Abrede stellen oder allen Soldaten dort böse Absichten unterstellen. Viele sind dort weil sie entweder sein müssen oder wirklich etwas bewegen wollen (oder hoffen dies zu tun). Aber auch ich finde diese Fotostrecke, nach all den Bildern von Mord, Folter und Sadismus, etwas befremdlich.
Ich finde solche Bilder ebenso wichtig wie Bilder von Mord und Folter, da sie zeigen, dass eben nicht nur gemordet und gefoltert wird. Die Bürger könnten immerhin ein falsches Bild bekommen, Stichwort Propaganda ... ;)

Aber es soll jeder denken, was er möchte. Ich empfand die Empörung des Mitforisten nur etwas unverhältnismäßig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Grafsteiner 30.05.2012, 22:52
11. Wie denn?

Zitat von davis_andins
Genau richtig. Die Taliban haben den Krieg angefangen und bezahlen jetzt dafür.
Wie haben die das denn geschafft, die USA zu überfallen? Habe ich da etwas nicht mitgekriegt? Ohne Schiffe, Flugzeuge und Mörderdrohnen, die die aus religiösen Gründen ablehnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carletto 30.05.2012, 22:56
12. Habe ich

Zitat von davis_andins
Genau richtig. Die Taliban haben den Krieg angefangen und bezahlen jetzt dafür.
vielleicht etwas verpasst. Die Taliban haben den Krieg angefangen? Seltsam was die Geschichte so für Wendungen nimmt. Ist der Kriegsschauplatz auch in den USA? Komisch. Nun gut, man lernt nie aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prometheus11 31.05.2012, 23:28
13.

Zitat von davis_andins: "Genau richtig. Die Taliban haben den Krieg angefangen und bezahlen jetzt dafür."

Wie bitte? Wer hat den Krieg angefangen? Ausserdem hatten die Taliban nichts mit 9/11 zu tun. Sie tun mir leid, genauso verblendet wie die meisten Amis ! Und der Spiegel bringt genauso verklaerte Bilder vom Krieg wie die mainstream media in den USA. Disgusting !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Growling Mad Scientist 31.05.2012, 23:32
14. Die Lüge Afghanistan

Danke liebe SPON-Redakteure dass ihr ein Bild für den Grund des Afghanistankrieges zeigt: Bild 31... die Soldaten laufen friedlich durch ein Mohnfeld. Wird hier irgendwer mit Drogen laut dem BTM erwischt bekommt er es mit der Staatsmacht zu tun.
Die gleiche Staatsmacht die diese (und unsere) Soldaten dafür bezahlt, die Opiumfelder zu bewachen, von denen die Dealer hier ihren Stoff beziehen.

So provitiert der Staat gleich mehrfach:
- er produziert und verkauft das Zeug
- kontrolliert so auch den Untergrund
- wer sich mit dem Zeug (das süchtig macht) erwischen lässt, landet im Bau und darf als Strafgefangener Zwangsarbeit leisten

und unsere Freiheit (preiswerte Drogen zu nehmen und zu verkaufen) wird (auf dem Mohnfeldern) am Hindukusch verteidigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hokie 31.05.2012, 23:41
15.

Zitat von lordas
Aber auch ich finde diese Fotostrecke, nach all den Bildern von Mord, Folter und Sadismus, etwas befremdlich.
Um ihr Gewissen zu entlasten kann ich ihnen versichern, dass nachdem alle ISAF Soldaten abgezogen sind, niemand mehr in Afg sein wird der die Taliban daran hindern wird den "afghan-way-of-life" auszuleben und tagtaeglich massig unglaeubige, abtruennige, Frauen, "kollaborateure" und andere missliebige Zeitgenossen in den Fussballstadien per AK zu entsorgen UND nun der kicker:

SIE werden es nichteinmal mitbekommen, da die Medienkaravane laengst weiter gezogen sein wird und sich daher auch niemanden der Gutmenschenfraktion mehr kuemmern wird!

nun ja ich gebe zu, mich kuemmert es heute schon nicht mehr...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Smartpatrol 31.05.2012, 00:13
16. Aha?

Zitat von rolandjulius
Wer Wind saet,wird Sturm ernten! Ich wuerde mein Land auch mit ALLEN Mitteln verteidigen.
Ein Land, in dem Mädchen die Bildung versagt, Homosexuelle auf Gottes Geheiß ermordet und nicht selten das Schachspielen als gottlose Sünde angesehen wird?
Dann hoffe ich, daß Sie einen ähnlichen Weg gehen würden wie die meisten "tapferen", bärtigen Krieger aus den Höhlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wincel 31.05.2012, 03:18
17. optional

Ja, oder dass sie ueber das muehsam bepflanzte Feld latschen, statt in den Bewaesserungsgraeben. Wer auch immer diese seicht-daemlichen Bildunterschriften verfasst hat ... sorry aber das ist eher peinlich, wie wenig das Gehirn des Verfassers begreift, was da gezeigt ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
E_SE 31.05.2012, 09:17
18. Al-Kaida Krieger: Bilder aus dem Krieg

Zitat von gehacktes
Ich kann in dem Artikel keine Propaganda finden. Zitieren Sie mir bitte die Stelle, in der dem Leser eine Meinung aufgedrückt wird.
Vielleicht wird dem einen oder anderen Foristen nach einer o.g. Fotoserie etwas wohler sein. Vielleicht ein paar Bomben hier, die einige Marktplatzbesucher zerreissen, eine Steinigung da...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hhismanic 31.05.2012, 11:29
19. Wo und was?

Zitat von derandersdenkende
Das hat mit tendenziöser, propagandabehafteter Berichterstattung zu tun, die man anderen mal zu Recht manchmal aber auch zu Unrecht vorwirft! Berichterstattung soll dem Konsumenten ermöglichen, aus der Wiedergabe von Ereignissen und Geschehnissen sich selbst eine Meinung zu bilden. Hier geht es nur um Propaganda und das Aufdrücken einer Meinung.
WO in diesem Artikel ist WAS tendenziös?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2