Forum: Politik
US-Vorwahldrama: Fünf Lehren aus New Hampshire
AFP

Donald Trump triumphiert - aber was bedeutet das für seine Rivalen bei den Republikanern? Und was folgt aus der Schlappe von Hillary Clinton? Die wichtigsten Punkte zu den Vorwahlen in New Hamphire.

Seite 8 von 11
tomlenardb706 10.02.2016, 15:24
70.

es waere ein schoenes Wunder, wenn Bernie es schaffen wuerde, aber wird die Tuer weiter fuer Bloomberg oeffnen, diesen intelligenten Weltbuerger, der das Praesidentenamt wie ein koerperliches Beduerfnis zum Ende seines irdischen Wirkens braucht: er sollte globalen support erhalten, es gibt fuer die kommenden 4 Jahren keinen Besseren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jakam 10.02.2016, 15:29
71. Clinton Clinton Clinton...Sanders?!

Es ist ja auch kein Wunder, daß diese alles-verdrehende populistische dem Großkapital zur Seite stehende Clinton überhaupt Chancen hat - die Medien schreiben ja auch fast nur über sie in ihren Berichten über die Demokrakten.
Hallo Journalisten? Bitte nehmen sie wahr, daß Bernie Sanders mittlerweile genau so viele Artikel und damit das Spotlight mal verdienen würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tailspin 10.02.2016, 15:30
72. Ron Paul ist geradezu visionaer

Zitat von muellerthomas
welche?
Goldstandard statt hemmunglosem Geldrucken, Kreditauswetung (und bei Zusammenbruch wegen Nicht-Bedienung Negativzinsen);

Gegen hemmungsloses Abhoeren von unbescholtenen Buergern durch die NSA mit Biligung geheimer FISA Gerichte.

Strikt gegen den Irakeinmarsch (buchstaeblich der einsame Rufer im Wald) und militaerisches Eingreifen der USA an beliebigen Stellen um den Globus.
Gerade dieser Punkt haette Deutschland die permanente Fluechtlingkrise erspart.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Grafensteiner 10.02.2016, 15:32
73. Die Ehre der Entrechteten, nicht die der Salonsozialisten.

"Während Trump einen Aufstand der Unanständigen anführt und gegen sämtliche Anstandsregeln zu Felde zieht,"

Man kann es auch als sein Geheimrezept bezeichnen. Für die Millionen "misfits" gelten nicht die Regeln der High Society. Und sie haben die Mehrheit. :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muellerthomas 10.02.2016, 15:33
74.

Zitat von kuac
Wenn man sich nur einseitig informiert, dann entgeht einiges. http://www.ontheissues.org/Ron_Paul.htm Oder - political positions of Ron Paul auf Wikipedia
:-) Mir einseitige Informationsaufnahme vorzuwerfen ist witzig: Ich lese außer Spon auf tatsächlich so abstruse Quellen wie die DWN, kopp, rt und was es sonst in der Richtung gibt. Okay, ich nehm das nicht wirklich ernst, aber ich bin neugierig, was VTler alles so glauben.

Ok, habe nun die Seite von Ihnen gelesen. Was für gute Ideen finden Sie dort?
Wie von mir korrekt gesagt, ist er klarer Abtreibungsgegner, 2011 hat er Ausgabenkürzungen gefordert, er war gegen eine expansive Konjunkturpolitik, er hält die USA für pleite, hat einen schwachen USD prognostiziert, er hält nichts von Geldpolitik, er möchte inen Goldstandard,...

also ist doch alles exakt so, wie ich gesagt habe. An welcher Stelle waren meine Behauptungen nun falsch (oder einseitig)?
Und welche dieser Ideen von ihm finden Sie gut?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dunnhaupt 10.02.2016, 15:33
75. Ade, Ron!

Zitat von my50cents63
Egal wer es bei den Reps und egal ob Hillary oder Bernie, für die Freiheit, für Frieden und und für die wirtschaftliche Gesundung Amerikas wären alle Gift! Meine Hoffnung ist, dass die Menschen Ron Paul nochmals dazu animieren können als der Kandidat derLibertarians nochmals anzutretten. Er verkörpert das freie und friedliche Amerika, er will die Fed und das Haushaltsdefizit bekämpfen, die Intervention- und Ueberwachungspolitik abschaffen und dafür die individuelle Freiheit im persönlichen wie auch wirtschaftlichen wieder ausweiten.
Ron Paul hat bereits aufgegeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dunnhaupt 10.02.2016, 15:37
76.

Zitat von gandhiforever
Bernies haushoher Sieg in New Hampshire ist eine Niederlage nicht nur fuer Hillary Clinton, sondern fuer die Clintons schlechthin. Bill Clinton wurde 1992 in New Hampshire zum Comeback Kid, als er die dortige Vorwahl gewann. Frau Clinton gewann.....
Sanders' lokaler Gewinn ist ohne jede Bedeutung, denn Bernie stammt aus dem benachbarten Vermont.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muellerthomas 10.02.2016, 15:39
77.

Zitat von tailspin
Goldstandard statt hemmunglosem Geldrucken, Kreditauswetung (und bei Zusammenbruch wegen Nicht-Bedienung Negativzinsen); Gegen hemmungsloses Abhoeren von unbescholtenen Buergern durch......
Hemmungsloses Gelddrucken? Das Geldmengenwachstum ist auch in den USA unterdurchschnittlich, in der Eurozone historisch niedrig.

Der Goldstandard kann nur funktionieren, wenn die Löhne flexibel sind - also auch nach unten. Das aber kann nur realisiert werden, wenn es keinen Sozialstaat mehr gibt. Konsequenterweise fordert Ron Paul dann ja auch die Abschaffung des gesamten Sozialstaates. Ist das wirklich etwas, was sie befürworten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karlomari 10.02.2016, 15:41
78. Wo steht das denn?

Zitat:
"In South Carolina und Nevada muss er zeigen, ob er auch bei schwarzen Amerikanern und Latinos punkten kann - jenen wichtigen und vor allem in den Südstaaten starken Wählergruppen, bei denen sich Clinton tiefer verankert sieht als ihr Rivale."
Clinton ist bei diesen Gruppen nicht beliebt.
Wie man als Journalist auf solch eine Aussage kommt, ist wohl dessen Geheimnis.
57 Prozent der Amerikaner sind der Meinung, dass Hillary Clinton nicht ehrlich ist und man ihr nicht trauen kann. Fast die Hälfte bezweifelt auch, dass sie sich wirklich um die Sorgen und Nöte der Wähler schert.
Das kann man nun mal nicht wegschreiben.
Diese Person wäre ein Fehlgriff für die ganze Welt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DanRan 10.02.2016, 15:49
79.

Zitat von kuac
Die USA ist fest in den Händen von Finanz- und Waffenwirtschaft, bzw. Lobbyisten. Kein Präsident kann daran etwas ändern.
...das kommt darauf an.
Heute fahren die Präsidenten ja nicht mehr Convertible, sondern Panzerlimusine. Und Oswald lebt auch nicht mehr.
Vielleicht (hoffentlich!) hat er ja mehr Glück.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 11