Forum: Politik
US-Vorwahlkampf: Sarah Palin unterstützt Donald Trump
REUTERS

Donald Trump kann im US-Vorwahlkampf einen wichtigen Erfolg verbuchen: Die bekannteste Vertreterin der Tea Party, Sarah Palin, spricht sich laut "New York Times" für ihn als Präsidentschaftskandidaten aus.

Seite 1 von 5
Nabob 19.01.2016, 22:46
1. Das sagt gar nichts aus,

zeigt aber, dass sich die politisch Behinderten magnetisch anziehen. Irgendwo in den USA werden sie noch ein paar ...oten auffinden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
821943 19.01.2016, 22:53
2. Gleich und gleich gesellt sich gern!

Ja, da haben sich zwei irrlichternde Möchte-Gern-Politiker gesucht und gefunden: Verschwörungstheoretiker, Hassprediger und entschiedene Anti-Amerikaner. Denn wer so borniert ist, solch ein Gefahr für den Frieden auf der Welt darstellt, der schadet seinem Heimatland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirkozoid 19.01.2016, 22:53
3. Palin als Vize

Sarah Palin passt doch viel besser zu Donald Trump. Warum also nicht wieder als Vizepräsidentschaftskandidatin?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dragondeal 19.01.2016, 22:56
4. Frau Palin ...

... hat schon so oft ihre totale Ahnungslosigkeit und politische Unfähigkeit unter Beweis gestellt, dass sie doch hoffentlich eher Totengräberin denn Hilfe sein müsste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tiger-li 19.01.2016, 22:56
5. Juhu!

Das ist aber schön! Da haben wir ein ganz starkes Team! Das ist wie Spongebob und Patrick... Wünsche viel Ergolg!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olli118 19.01.2016, 23:08
6. Lachnummer unterstützt Lachnummer

Zwei peinlichere Politiker als diese beiden kann man sich kaum vorstellen. Klar, dass diese beiden Ignoranten an einer Strippe ziehen. Gott helfe der Welt, wenn dieser Clown an die Macht kommen sollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thore_S. 19.01.2016, 23:16
7. Passt

Gutes Team, mit hohem Unterhaltungswert.
Leider bin ich bei all dem guten Humor doch etwas Paranoid und denke sie könnten wider jeglicher Vernunft doch schaffen. Es wurden auch schon Bush, Reagan, Berlusconi, Kaschinski und andere Leute tatsächlich gewählt und schlimmer geht immer. Wie auch immer, ich habe ja irgendwie immer die Hoffnung, dass sie doch irgendwann so einen Aussetzer haben, dass sie sich selbst unschädlich machen - ich würde allerdings sagen, von diesen Momenten gibt es ohnehin schon mehr als genug und mir fehlt die Fantasie, was noch kommen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dfuchs 19.01.2016, 23:23
8. Es wird so getan, ....

... als handele es sich bei Palin um Trump um ersntzunehmende und integre Politiker und nicht um völlig durchgeknallte Irre... Welchem Zweck soll das dienen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 19.01.2016, 23:24
9.

Wenn das so ist, dann kann ja nichts schiefgehen. Ich wusste nicht, dass diese Frau noch politisch aktiv ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5