Forum: Politik
US-Vorwahlkampf: Sarah Palin unterstützt Donald Trump
REUTERS

Donald Trump kann im US-Vorwahlkampf einen wichtigen Erfolg verbuchen: Die bekannteste Vertreterin der Tea Party, Sarah Palin, spricht sich laut "New York Times" für ihn als Präsidentschaftskandidaten aus.

Seite 4 von 5
Robert Redlich 20.01.2016, 04:30
30. Dreamteam

Dick und Doof kooperieren. Wie schön. Zwei extrem ungebildete gemeingefährliche Personen sorgen dafür, dass die Republikaner für viele US-Amerikaner unwählbar sind. Sie sorgen also dafür, dass die ansich auch unbeliebte Hillary Clinton (weil zu verwoben mit Waschingtoner Machtstrukturen) mit Sicherheit Präsidentin wird. Wenn das kein Eigentor ist!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
qlcasa 20.01.2016, 05:15
31. Mit wem auch sonst?

Da haben sich zwei gesucht und gefunden. Was für ein Gespann. Man stelle sich nur folgendes vor - Trump als Präsident und Palin als Vize Präsidentin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tania 20.01.2016, 05:55
32.

Unglaublich, welche Art Menschen das politische System in Amerika immer wieder hochspült. Diese Herrschaften sind entwicklungstechnisch nie über den Wilden Westen hinausgekommen. Im Wald rumballern, krude Thesen verbreiten, sich dabei auf den lieben Gott berufen und obendrein auch noch jede Menge begeisterte Zuhörer finden - da freue ich mich jeden Tag, im alten Europa zu leben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juyagar2012 20.01.2016, 06:21
33. Frau Palin

sieht neue Hoffnungen auf Vize-Präsidentin oder als madame secretary, und diesmal könnte es sogar klappen. Ist es nicht schön? dann können wir auch in Deutschland Frau VdL als Kanzlerin haben, sooo toll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
power.piefke 20.01.2016, 06:27
34. passt!

die beiden bilden DAS politische traumpaar!
wenn jetzt noch einer Trump fragt was er von der Bush Doktrin hält und er genau so souverän reagiert wie damals Palin.... ach wäre das ein Traum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eunegin 20.01.2016, 06:28
35. Topf und Deckel

Es wird immer peinlicher. Wir im fernen Deutschland dürfen aber nicht vergessen, dass die Wahlen noch weit sind, selbst die Nominierungen stehen ja noch aus und das Feld der Republikaner ist weiter groß und wirr. Ein Trauerspiel, was aus Republikanern wurde. Fast wie die AfD-Lautsprecher in Deutschland. Jeb Bush wirkt da schon sehr moderat und wird von den Krawallmachern hergetrieben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fritz Meier 20.01.2016, 06:37
36. Eine

"Geistesgröße" unterstützt "Geistesgröße". Super.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Worldwatch 20.01.2016, 06:37
37. S.Palin unterstützt D.Trump

Nicht überraschend, oder? Die sog. Tea Party und Palin dürften grundsätzlich mit den Zielen Trump's kongruent verlaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nexus32 20.01.2016, 06:45
38. Unterhaltungswert

Der republikanische Vorwahlkampf hat mittlerweile fast den gleichen Unterhaltungswert wie das Dschungelcamp. Übrigens auf dem gleichen Niveau.... Aber er ist leider viel dramatischer realistisch und wichtig. Was ist aus dieser Nation geworden. ..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cimarol 20.01.2016, 06:47
39. Was für eine Kombination

Das Brüder und Schwestern im Geiste sich anziehen überrascht nicht. Es wäre nicht der Untergang der westlichen Welt, wenn Trump und seine Spießgesellen/innen gewählt würden, aber nahe daran.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 5