Forum: Politik
US-Wahl: Spezialisten finden angeblich Hinweise auf Manipulation
DPA

Haben Hacker die Wahlergebnisse in manchen US-Staaten beeinflusst? Diesen Verdacht hegt laut Medienberichten eine Gruppe von Computer-Fachleuten. Sie fordern, die Auszählung zu überprüfen.

Seite 1 von 27
alex300 23.11.2016, 12:43
1.

Das Wort verheißt nichts Gutes.

Beitrag melden
thrust26 23.11.2016, 12:49
2. Ergänzung

Es fehlt der Hinweis: Falls alle drei Staaten doch an Clinton gegangen wären, dann hätte sie gewonnen.
Dann hätten die USA eine massive Staatskrise. Also wird das auf keinen Fall passieren.

Beitrag melden
SirTurbo 23.11.2016, 12:52
3. lustig

Als Trumpel sagte er behalte sich vor Ergebnis anzuerkennen oder auch nicht gab es wütendes Gekeife von Medien und "progressiven" Leuten.
Nun dagegen...
Und falls wirklich betrogen worden sein sollte - um was wetten wir dass das nicht das erste Mal war?
Würde mich nicht mal wundern wenn das nachträglich getürkt wurde um die Wahl nicht anzuerkennen...

Beitrag melden
sozialismusfürreiche 23.11.2016, 12:54
4. oh wow

Sollte das wahr sein und es wirft die Wahl um, dann gibt es Bürgerkrieg von den Trump-Leuten begonnen. Sollte diese Wahrsagerin doch recht haben, dass es keinen 45. Präsidenten der USA geben wird. Entweder weil es eine Präsidentin wird oder weil die USA nach einen Bürgerkrieg zerfallen bzw. unter anderem Namen neu beginnen.

Beitrag melden
leonard.schmidt85 23.11.2016, 12:54
5. Wenn sich das bewahrheiten würde...

Im falle, dass es stimmt dann hätte Clinton die Wahl eigentlich gewonnen... Wäre dann zu prüfen ob Putin mit seinem Hackerkollektiv da seine finger drin hatte...

Beitrag melden
Senf-Dazugeberin 23.11.2016, 12:55
6. Kommt das Thema Wahlmanipulation also doch noch auf

Ich hatte eine Diskussion darüber eigentlich schon direkt nach den Wahlen befürchtet/vermutet. Dann bin ich mal gespannt, was dabei rauskommt. Zutrauen würde ich Betrugsversuche beiden Lagern.

Beitrag melden
lalito 23.11.2016, 12:56
7. Das . . .

wird interessant. Falls die Annahme zuträfe, tatsächlich manipuliert wurde, dann müsste für den derzeitig amtierenden Präsidenten die Rückverfolgung - aufgrund der ihm noch zur Verfügung stehenden Strukturen - zu den Manipulateuren leicht möglich sein. Bin sehr gespannt.

Beitrag melden
Putin-Troll 23.11.2016, 12:58
8. Hinweise?

Leider schweigt sich der Artikel darüber aus ob und welche Hinweise auf Manipulation gefunden wurden. Dass die Ergebnisse von den Erwartungen abweichen ist ja nun keiner, dass die Wahl elektronisch durchgeführt wurde auch nicht.

Beitrag melden
RenegadeOtis 23.11.2016, 12:58
9.

Zitat von SirTurbo
Als Trumpel sagte er behalte sich vor Ergebnis anzuerkennen oder auch nicht gab es wütendes Gekeife von Medien und "progressiven" Leuten. Nun dagegen...
Sie können "vor der Wahl" und "nach der Wahl" differenzieren? Dass man Manipulationen nach der Wahl erkennen kann und keine Wahlmanipulation vor der Wahl, weil diese noch nicht stattgefunden hat - das ist auch verständlich?

Beitrag melden
Seite 1 von 27
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!