Forum: Politik
US-Wahl: Spezialisten finden angeblich Hinweise auf Manipulation
DPA

Haben Hacker die Wahlergebnisse in manchen US-Staaten beeinflusst? Diesen Verdacht hegt laut Medienberichten eine Gruppe von Computer-Fachleuten. Sie fordern, die Auszählung zu überprüfen.

Seite 3 von 27
urbanism 23.11.2016, 13:06
20.

Oh, hat man sich nicht vor der Wahl darüber aufgeregt, das Herr Trump im Falle einer Niederlage, die Seriosität des Wahlergebnisse in Frage stellt! Es ist schon interessant, dass die Pro Clinton Fraktion nun ähnliche Mutmaßungen in die Welt setzt. Wo ist hier der Aufschrei der Journalistenwelt? Donald Trump wurde doch damals von den vorgenannten unterstellt, das er die Demokratischen Grundsätze in Frage stellen würde...

Beitrag melden
wille17 23.11.2016, 13:06
21. Trump hätte angefochten

Jetzt wird klar, warum im Trump im Vorfeld ankündigte, eine Niederlage nicht anzuerkennen.
Da er manipulativ unterwegs war, musste er dies natürlich auch seinem Gegner unterstellen.

Beitrag melden
gegenpressing 23.11.2016, 13:06
22.

Zitat von Putin-Troll
Leider schweigt sich der Artikel darüber aus ob und welche Hinweise auf Manipulation gefunden wurden. Dass die Ergebnisse von den Erwartungen abweichen ist ja nun keiner, dass die Wahl elektronisch durchgeführt wurde auch nicht.
Vielleicht warten wir das einfach mal ab, oder? In der Zwischenzeit können Sie ja den Artikel nochmal lesen, offenbar gibts da bei Ihnem Verständnisprobleme.

Beitrag melden
chk23 23.11.2016, 13:07
23.

Zitat von Putin-Troll
Leider schweigt sich der Artikel darüber aus ob und welche Hinweise auf Manipulation gefunden wurden. Dass die Ergebnisse von den Erwartungen abweichen ist ja nun keiner, dass die Wahl elektronisch durchgeführt wurde auch nicht.
Afaik (wie ich in einer anderen Quelle las) beruht der Verdacht darauf, dass die Ergebnisse bei den elektronisch ausgezählten Stimmen drastisch von denen der traditionell ausgezählten Stimmen abwichen (ich glaube, elektronisch: 7% mehr Stimmen für Trump als für Clinton), was wohl ausschließlich in den betroffenen Staaten so war. Das ist durchaus ein Hinweis, dem es nachzugehen lohnt.

Beitrag melden
philip.salomon.ps 23.11.2016, 13:11
24.

Of course the Election will not be rigged what does that even mean?

Wer hatte nochmal diese Worte gesprochen als trump seine bedenken kund tat? hmmm

Beitrag melden
herbert_schwakowiak 23.11.2016, 13:12
25.

Diese Forscher und Experten haben keine Beweise, wie sie selbst zugeben.
Und es wird wohl auch keine geben, ohne paper trail.

Es geht auch nicht um die kompletten drei Staaten, sondern nur um einzelne Wahlkreise, in denen komplett per Computer gewählt wurde, und deren Ergebnisse von Wahlkreisen, in denen der Wahlzettel ausgefüllt und erst dann in den Computer gescannt wiurde, zugunsten von Trump abweichen.
(Man kann sich fragen, welches System anfälliger ist, der Wahlcomputer, oder der Computer, der vom Wahlhelfer gefüttert wird)

Und übrigens, diese 'Experten' waren auch vor dre Wahl allesamt Clinton-Fans.

Beitrag melden
chk23 23.11.2016, 13:12
26.

Zitat von kalim.karemi
ausser dass vielleicht für die Medien die Niederlage unverhofft war, heißt das nicht, das es für den Rest der Menschheit auch so schien. Ist es daher erstens nicht möglich, dass weniger für Clinton gestimmt haben? Und wie welchen Namen hätten die 'aktivisten' denn medial erhalten, wäre es umgekehrt? Sicher ewig gestrige oder Undemokraten. Wenn dieses unsägliche Wort aus dem Fundus gestrichen würde, hätten die Berichte weniger den Anschein von Parteilichkeit.
Erstens haben mehr für Clinton gestimmt als für Trump, das ist nun mal ein Fakt. Zweitens, wenn es konkrete Hinweise auf Ungereimtheiten gibt (und die gibt es, und die lauten auch nicht einfach "hat keiner so erwartet", sondern "seltsam, dass in ausgerechnet nur in diesen drei Staaten die Ergebnisse der elektronisch ausgezählten Stimmen so drastisch von denen der "händisch" ausgezählten Stimmen abweichen), dann muss man denen auch nachgehen, egal wer diese Ungereimtheiten als erstes bemerkt hat und egal, welcher Kandidat davon möglicherweise profitiert hat.

Beitrag melden
Majunche 23.11.2016, 13:13
27.

Zitat von friedrich_eckard
Vielleicht kann mir ein Kenner der technischen Materie erklären, ob und ggf. wie solche Manipulationen, so es sie denn gegeben hat, auch im Nachhinein .....
Also, moderne elektronische Wahlmaschinen spucken einen Zettel mit der Stimmabgabe aus, was zur Kontrolle dient. Eine Nachzählung wäre in diesem Fall möglich.

Beitrag melden
chk23 23.11.2016, 13:14
28.

Zitat von urbanism
Oh, hat man sich nicht vor der Wahl darüber aufgeregt, das Herr Trump im Falle einer Niederlage, die Seriosität des Wahlergebnisse in Frage stellt! Es ist schon interessant, dass die Pro Clinton Fraktion nun ähnliche Mutmaßungen in die Welt setzt. Wo ist hier der Aufschrei der Journalistenwelt? Donald Trump wurde doch damals von den vorgenannten unterstellt, das er die Demokratischen Grundsätze in Frage stellen würde...
Sie sollten sich nochmal eine der alten "Sesamstraßen" Folgen anschauen, wo der Unterschied zwischen "vor" und "nach" erklärt wird...
Es ist wohl etwas komplett anderes, _vor_ der Wahl zu verkünden, man werde das Ergebnis anzweifeln, wenn man nicht gewinnen sollte, oder ob man _nach_ der Wahl Hinweisen, die auf eine mögliche Manipulation hindeuten nachgeht. Aber in der postfaktischen Welt existieren solche Unterschiede wohl nicht...

Beitrag melden
iconoclasm 23.11.2016, 13:18
29.

Zitat von tata-susi
Wenn ich "Aktivisten" höre stellen sich mir die Nackenhaare auf. Woher haben diese "Aktivisten" ihre Informationen? Warum wendet man sich nicht an die zuständige offiziellen Stellen sondern an den Wahlkampfleiter von Clinton? Sind die Netzwerke öffentlich - dass "Aktivisten" Unregelmäßigkeiten feststellen könnten oder haben diese "Aktivisten" das System selbst gehackt?
Nein, die Aktivisten haben nur fest gestellt das die Stimmen die über die Wahlomaten abgegeben wurden statistisch von den restlichen abweichen. Über Wahlomaten haben wohl ca. 7% mehr Trump gewählt. Und das ist der einzige Hinweis auf Manipulation den es gibt.

Beitrag melden
Seite 3 von 27
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!