Forum: Politik
US-Wahlkampf: Bill Clinton rockt die Demokraten
AP

Es war die wohl beste Rede seiner Karriere. Mit Verve hat sich Bill Clinton auf dem Parteitag der US-Demokraten für Barack Obama ins Zeug gelegt, gekonnt zog er über den Gegner Mitt Romney her. Selbst ein republikanischer Berater gibt zu: "Dieser Moment verhilft Obama wahrscheinlich zur Wiederwahl."

Seite 1 von 11
brehn 06.09.2012, 08:53
1. Ach Was

Na gucke mal einer da, da ist er auch schon, der zweite Artikel diesen Morgen, ganz Groß mit riesen Bild, über ein Thema, das eigentlich irgendwo in die Zweite/dritte Reihe gehört....

Gibts den nichts wichtigeres zu berichten als über das Kasperletheater aus Amerika??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
voelligharmlos 06.09.2012, 09:01
2. Parteiisch

Naja, wenn man diesen Artikel von SPON liest und dann die Artikel von letzter Woche über den Republikaner-Parteitag, dann weiss man auch für wenn SPONs Herz schlägt. :-) Nicht das ich etwas dagegen hätte. Ich bin ja selber für Obama.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fidowk 06.09.2012, 09:07
3. hope the best...

Ja, diesmal mag es noch klappen. Aber wenn in vier Jahren Paul Ryan gewählt werden sollte, ist die Demokratie in den USA endgültig am Ende.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derpolokolop 06.09.2012, 09:08
4. Über den Kasperletheater...

Zitat von brehn
Na gucke mal einer da, da ist er auch schon, der zweite Artikel diesen Morgen, ganz Groß mit riesen Bild, über ein Thema, das eigentlich irgendwo in die Zweite/dritte Reihe gehört.... Gibts den nichts wichtigeres zu berichten als über das Kasperletheater aus Amerika??
...in Deutschland dürfen sie nicht viel sagen. Merkel darf man nicht kritisieren, nicht mal Mappus.

Aber der Clinton Rede war wirklich großartig! Ein ware Rockstar!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.ertl 06.09.2012, 09:10
5. Affenzirkus

Zitat von sysop
Es war die wohl beste Rede seiner Karriere. Mit Verve hat sich Bill Clinton auf dem Parteitag der US-Demokraten für Barack Obama ins Zeug gelegt, gekonnt zog er über den Gegner Mitt Romney her. Selbst ein republikanischer Berater gibt zu: "Dieser Moment verhilft Obama wahrscheinlich zur Wiederwahl."
Schon wieder ein groß aufgemachter Artikel über diesen Affenzirkus der sich US-Wahlen nennt.
Es ist die Finanzoligarchie verbunden mit den militärisch-industriellen Komplex die dort die Leitlinien macht.
Ob die oberste Strohpuppe jetzt Obama bleibt oder es Romney wird ist relativ belanglos.
Die Wahlen dienen lediglich der Zelebrierung einer Scheinlegitimierung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
metm 06.09.2012, 09:12
6. Zirkus...

Und das ist ja erst der Anfang, der Wahlkampfzirkus geht gerade erst so richtig los. Das wird sicher noch unterhaltsam...ist aber nicht wirklich relevant.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kjartan75 06.09.2012, 09:15
7.

Zitat von brehn
Na gucke mal einer da, da ist er auch schon, der zweite Artikel diesen Morgen, ganz Groß mit riesen Bild, über ein Thema, das eigentlich irgendwo in die Zweite/dritte Reihe gehört.... Gibts den nichts wichtigeres zu berichten als über das Kasperletheater aus Amerika??
Ich denke sehr wohl, dass es in die erste Reihe gehört. Wer der nächste Präsident des einflussreichsten Landes der Welt wird, hat schon eine hohe Bedeutung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blurps11 06.09.2012, 09:16
8.

Zitat von voelligharmlos
Naja, wenn man diesen Artikel von SPON liest und dann die Artikel von letzter Woche über den Republikaner-Parteitag, dann weiss man auch für wenn SPONs Herz schlägt. :-) Nicht das ich etwas dagegen hätte. Ich bin ja selber für Obama.
SpOn kann auch nichts für den Auftritt von Clint Eastwood oder den nicht minder bizarren Werbespot von Chuck Norris. Solche Gruben graben sich die Republkiner regelmässig selbst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seppedoni 06.09.2012, 09:16
9. Bravo!

"Wir hinterließen ihm totales Chaos. Er hat es nicht schnell genug aufgeräumt. Also feuert ihn und holt uns wieder zurück."

Besser kann man es nicht auf den Punkt bringen. Hoffen wir in unserem eigenen Interesse, dass sich die Amerikaner von der republikanischen Komikertruppe nicht für dumm verkaufen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11